Beitragsseiten


 

 

Gerade wenn Du denkst alles wird besser,
kommt die Realität und haut Dir auf's Maul!

Zum Jahresbeginn wünsche ich allen Lesern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021, verbunden mit der Hoffnung, dass die schreckliche Pandemie bald überwunden sein wird und die gesamte Menschheit das Verständnis dafür aufbringen möge, dass getan wird, was getan werden muss, um das Virus zu besiegen.

Zur Einstimmung einige "versöhnliche" Winterimpressionen, aufgenommen in den ersten Januartagen:

Neuhaus am Rennweg in den Morgenstunden des 08. Januar

 

 

 

 

 

 

 

Am Wintersportehrenmal bei Ernstthal

 

 

 

 

 

Nur wer ein Auge dafür hat,
sieht etwas Schönes und Gutes in jedem Wetter,
er findet Schnee, brennende Sonne, Sturm
und ruhiges Wetter schön,
hat alle Jahreszeiten gern und ist im Grunde damit zufrieden,
dass die Dinge sind, wie sie sind.
Vincent van Gogh

 

 

Ohne Datum

Logo der Stadt Neuhaus am Rennweg (Quelle: Stadtverwaltung Neuhaus am Rennweg, mit freundlicher Genehmigung bereitgestellt vom Bürgermeister Uwe Scheler, 30.01.2021)

Touristisches Entwicklungskonzept der Stadt Neuhaus am Rennweg
Die Stadt Neuhaus am Rennweg plant mit Hilfe eines Touristischen Entwicklungskonzeptes einen touristischen Neuanfang für ihr Einzugsgebiet. Dabei soll auch der Rennsteig als Ortsmarke wieder stärker einbezogen werden.

Für die Erarbeitung der Konzeption wird ein Planungsbüro beauftragt.
Zu den Entwicklungsschwerpunkten, die ein Planer genauer betrachten soll, zählen gemäß des Beschlusses im Neuhäuser Tourismus-Ausschuss folgende Inhalte:

  • ein multimediales Informationszentrum am Rennsteig als zentrales Bindeglied der Region im Bahnhof am Rennsteig, gemeint ist damit die bereits etablierte Zweisamkeit von Tourist-Info und Thüringer-Wald-Shop.
  • "Drei Perlen am Rennsteig" (Limbacher Kreuz, Naherholungsgebiet Bernhardsthal und Zipolineum)
  • Entwicklung eines Regionalbewußtseins
  • Ausflugsziele und Aussichtspunkte mit Erlebniswert
  • Impulse für Naturtourismus, Gesundheitsbildung und Gesundheitsvorsorge, welche bereits bestehenden Traditionen folgen
  • "Erlebnis Wasser am Rennsteig" unter Einbindung bereits bestehender Möglichkeiten, so der Schwimmhalle Neuhaus, dem Waldbad Bernhardsthal, dem Freibad Lichte und der Talsperren
  • Definition von Alleinstellungsmerkmalen
  • Nutzung des Rennsteiges als Ortsmarke
  • Caravaning an mehreren kleinen Standorten
  • Integration von Kirchgebäuden als Kulturträger, zum Beispiel für Konzerte
  • Anbindung von neuen Radwegen an bestehende Routen (Werratal/ Schwarzatal)
  • Erhöhung der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer der Besucher von zwei auf sieben Tage bis 2030

Als Leitbild ist der Titel "Eine Region zeigt Profil" gesetzt. Als Logo sind sechs abgeflachte Gebirgskuppen, etwaig ergänzt um ein Rennsteig-R bestätigt.


Die Neuhäuser Holzkirche