BEMERKUNG

Die Abschnitte ARCHIVGUT und LITERATURÜBERSICHT THÜRINGEN RENNSTEIG werden ständig ergänzt und berichtigt. Für die Vollständigkeit kann ich keine Garantie übernehmen.

 

ARCHIVGUT

Thüringisches Staatsarchiv Rudolstadt
(Bestände im Zusammenhang mit dem Rennsteig)

Amt Gehren, Nr. 136
Beschreibung der Landesgrenze zwischen den Ämtern Gehren und Eisfeld auf dem Thüringer Wald. 1618, 1663, 1708. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 134
Grenzbegehungs- und Grenzbeschreibungsprotokolle zwischen den Ämtern Gehren und Königsee einerseits und Eisfeld und Sonneberg andererseits sowie den Ämtern Gehren und Eisfeld. 1605-1618, 1663. Abschnitt 2, 3 4

Amt Gehren, Nr. 133
Grenzbeschreibung des Thüringer Waldes mit den Herzögen zu Sachsen Coburger Linie (nur teilweise beschrieben). 1605. Abschnitt 2, 3, 4

Amt Gehren, Nr. 132
Gleicher Inhalt. Abschnitt 2, 3, 4

Amt Gehren, Nr. 130
Markscheidung des Thüringer Waldes mit Sachsen entlang des Rennsteiges bis zum Dreiherrenstein Sachsen-Schwarzburg-Pappenheim. 2 Exemplare. 1596.
Abschnitt 2, 3, 4

Amt Gehren, Nr. 286
Beschaffung von Porzellanmarken als Unterlage für die Landesgrenzsteine (Lieferant: Gotthelf Greiner, Breitenbach). 1845. Abschnitt 3, 4

Amt Gehren, Nr. 151
Besichtigung der Landesgrenze mit Henneberg vom Kleinen Dreiherrenstein (Schorte) bis zum Großen Dreiherrenstein bei Allzunah (1619), 1672.
Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 147
Beschreibung der Landesgrenze vom Großen Dreiherrenstein (Langewiesener Forst) begonnen. Vermarkung von Forst- und anderen Grenzen. 1663, 1715-1717. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 146
Landesgrenzbesichtigung des Thüringer Waldes zwischen den Ämtern Eisfeld und Gehren. 1663, 1708. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 140
Besichtigung und Vermarkung der Landesgrenze mit dem Amt Eisfeld vom Großen Dreiherrenstein (?) bis zur Hohen Heide. 1647-1648., 1661-1669 (Besichtigungsprotokoll gefertigt 1661, Blatt 76ff). Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 137
Bericht über eine Grenzbesichtigung zwischen den Ämtern Ilmenau und Gehren vom Dreiherrenstein bis zum Einfluss der Schorte in die Ilm. Grenzsteine und
Grenzzeichen zwischen den Ämtern. 1619 (und Abschrift des Berichtes, 18. Jh.). Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 164
Besichtigung der Landesgrenze zwischen den Ämtern Eisfeld und Gehren vom Dreiherrenstein (Langewiesener Forst) bis zur Hohen Heide. Besichtigung der
Grenze, Einmessung von Grenzsteinen und Berichte darüber. 1708-1785. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 163
Gleicher Inhalt. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 162
Besichtigung der Landesgrenze mit dem Amt Eisfeld, begonnen am Großen Dreiherrenstein (Langewiesener Forst). 1708. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 161
Gleicher Inhalt. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 153
Niederschriften über die Grenzbeziehungen auf dem Thüringer Wald zwischen Sachsen und Schwarzburg. 1672-1708, 1796. Abschnitt 2, 3, 4

Amt Gehren, Nr. 152
Grenzbegehung und- berichtigung im Thüringer Wald zwischen Sachsen und Schwarzburg-Sondershausen. 1672-1736. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 260
Protokoll über die Landesgrenzbegehung mit dem fürstl. Hildburghäusischen Amt Eisfeld, besonders entlang des Rennsteiges. 1795. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 214
Revision der Landesgrenze mit Schwarzburg-Rudolstadt... vom Dreiherrenstein bei Goldisthal (?) bis Goldisthal. 1748. Abschnitt 3, (4)

Amt Gehren, Nr. 200
Grenzbesichtigung zwischen den Ämtern Eisfeld und Gehren. 1738-1753. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 210
Gleicher Inhalt. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 199
Gleicher Inhalt. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 193
Niederschrift über die Steinaufrichtung des umgefallenen Kleinen Dreiherrensteines
und des Grenzsteines zwischen dem Großen und Kleinen Dreiherrenstein. 1736.
Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 188
Landesgrenze mit Hildburghausen vom Kleinen Dreiherrenstein in der Schorte und der alten Öhrenstocker Straße. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 282
Anweisung an die Forstbediensteten und Schulzen an das Amt Gehren zur jährlichen Besichtigung der Landesgrenze und Berichterstattung über den Zustand der Grenzsteine. 1843-1844. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 262
Grenzbeschreibungsprotokoll (Landesgrenze) zwischen den Ämtern Eisfeld und Gehren längs- bzw. auf dem Rennsteig vom Dreiherrenstein (Langewiesener Forst) bis zum Masserberger Forst, Amt Schwarzburg von 1795. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 261
Niederschrift über die zwischen den Ämtern Gehren und Eisfeld stattgefundene Landesgrenzbesichtigung. 1795. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 283 (s. auch Kammerverwaltung Gehren, Nr. 134)
Anzeige eines von Wilhelm Dreißigacker zu Neustadt S.M. z. Teil über die Landesgrenze auf Sondershäuser Gebiet überbauten Wohnhauses. Verhandlungen
wegen der Grenzausgleichung. 1843-1845. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 277
Landesgrenz-Vermessungsregister mit Meiningen zwischen dem Großen und Kleinen Dreiherrenstein, aufgenommen von G. Reinecke. 1835. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 272
Wiederaufstellung des umgefallenen Kleinen Dreiherrensteines an der Straße von Langewiesen nach Frauenwald. 1812. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 276
Besichtigung der Landesgrenze mit Henneberg vom Großen Dreiherrenstein bei Allzunah bis zum Kleinen Dreiherrenstein. Vorschlag der Veränderung der Grenzlinie in gerader Linie. 1834-1844. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 273
Einladung des Amtmannes in Gehren bzw. der von ihm Beauftragten zur Teilnahme an der Grenzhandlung... (Kleiner Dreiherrenstein). 1815. Abschnitt 4

Amt Gehren, Nr. 250
Protokoll der Grenzbeschreibung vom 29. Juli 1779 zwischen dem Großen Dreiherrenstein und der Hohen Heide. Abschnitt 4
Regierung Rudolstadt, Nr. 150

Grenzrevision zwischen dem Coburgischen Amt Neustadt und dem Schwarzburg- Rudolstädtischen Amt Königsee am 14. und 15. September 1728, protokolliert in Steinheid am 16. September 1728. Abschnitt 2

Kammer Rudolstadt, C,XI,1,a,Nr.2
1. Marckscheiddung des Turinger Waldes ao 1596, vom 21. und 22. Juni 1596 (Blatt 001-017).
2. Waldmarkung zwischen Graf Albrecht von Schwarzburg und Hunstein & Christoph von Pappenheim. Gräfenthal vom 26. Juli 1596 (Blatt 018-021).
Abschnitt 2, 3, 4

Landratsamt Königsee, XV,1
Grenzrevision von der Hohen Lach bis zum Dreiherrenstein am Saarzipfel vom 21. bis 24. Juli 1794. Abschnitt 2

Thüringisches Forstamt Großbreitenbach, Nr. 131
(hist. Registratursignatur: 1368)
Errichtung und Unterhaltung des Kriegsgefangenenlagers in Neustadt am Rennsteig.
1941-1943.

Thüringisches Forstamt Großbreitenbach, Nr. 239
(hist. Registratursignatur: 1368)
Verwaltung und Versorgung des Kriegsgefangenenlagers in Neustadt am Rennsteig. 1943-1945.

Thüringisches Forstamt Großbreitenbach, Nr. 183
(hist. Provenienz: Schwarzburgische Oberförsterei Großbreitenbach, auch: Registratursignatur 3112) Markierung der Forstgrenzen.
Enthält u.a. Erhaltung der Grenzsteine am Rennsteig, Grenzprüfung, unbefugte Entfernung von Landesgrenzsteinen, Grenzunterhaltungsvorschläge und Ausführungsnachweise. 1913-1934. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 83
Grenzirrungen im Schortetal zwischen den Ämtern Ilmenau und Gehren. Enthält u.a. die Besichtigung und Berichtigung der Landesgrenze vom Grenzhammer bis zum Einfluss der Schorte in die Ilm bis zum Kleinen Dreiherrenstein, Vermessung und Anfertigung eines gemeinsamen Risses über die Grenze, Setzen von Grenzsteinen. 1768-1833. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 85
Landesgrenzbesichtigung zwischen den Ämtern Eisfeld und Gehren vom Gro-ßen Dreiherrenstein bis zur Streitecke an der Hohen Heide sowie Berichtigung der Grenze und Erneuerung von Grenzsteinen. 1795-1834. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 91
Breichtigung der Landesgrenze in der Schorte zwischen den Ländern Sachsen- Weimar und Schwarzburg-Sondershausen und Erneuerung beschädigter Grenzsteine. 1810. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 90
Besichtigung der Landesgrenze mit Sachsen-Weimar, begonnen am Grenzhammer bei Langerwiesen entlang der Schorte und Setzen von Grenzsteinen. 1810. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 93
Erörterung der Kostenfrage für die Landesgrenzregulierung in der Schorte. 1811. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 98
Anfrage des Amtes Eisfeld über Zeitfestsetzung zur Wiederherstellung der umgefallenen Landesgrenzsteine. 1815. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 122
Besichtigung der Landesgrenze mit Preußen zwischen Großem und Kleinem Dreiherrenstein (Bei Allzunah). Enthält u.a. einen Vorschlag zur Veränderung der
Grenze in gerader Linie. 1834. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 125
Revision der Landesgrenze mit Preußen zwischen Kleinen und Großen Dreiherrenstein. 1834-1835. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 134 (s. auch Amt Gehren, Nr. 283)
Verhandlungen wegen der beim Hausbau des Wilhelm Dreißigacker zu Neustadt am Rennsteig erfolgten Grenzüberschreitung. Enthält u.a. Entschädigungsforderungen. 1843-1845. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 135
Revision der Landesgrenze mit Meiningen. 1843-1847. Abschnitt 4

Kammerverwaltung Gehren, Nr. 136
Berichte über die mit der Landesgrenze zusammenfallenden Forst- und Jagdgrenzen in der Oberherrschaft, Anordnung zur regelmäßigen Grenzbegehung durch die Forstbediensteten. Enthält auch Abschrift der Grundsätze bei Ländergrenzrevisionen,
abgeschlossen zwischen Gotha, Meiningen und Rudolstadt. 1843-1849. Abschnitte 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

A VIIIb Schwarzburgica, Nr. 7 Sammelband, Blatt 1-32
(hist. Provenienz: collegit Johann Ludwig Hesse, Registratursignatur: A.5.0, alte Archivsignatur: A VIIIb Nr. 7)
Historia Schwarzburgica, von M. Kreysig. Bibliografie zur Natur, Geschichte, Münzkunde, Verwaltungs,- Orts,- Kloster- und Kirchengeschichte beider Fürstentümer Schwarzburg.

A VIIIb Schwarzburgica, Nr. 7 Sammelband, Blatt 246-249
(hist. wie vor) Auszüge aus topografischen Karten des 18. Jahrhunderts (Herzogtum Coburg, Schwarzburg).

A VIIIb Schwarzburgica, Nr. 10 Sammelband: Collectanea ad topographiam
Schwarzburgicam spectantia, collegit J.L.Hesse, Blatt 148-159 (hist. Provenienz: Johann Ludwig Hesse 1783-1789, Alte Archivsignatur: A VIIIb Nr. 10)
Von Schülern gefertigte Ortsbeschreibung von Neuhaus. 1783-1789.

A VIIIb Schwarzburgica, Nr. 12, Sammelband: Bemerkungen über die
Grafschaft Schwarzburg, Blatt 1-12 (hist. Registratursignatur: 149/1 (?), alte Archivsignatur: A VIIIb Nr. 12)
Stammtafeln, Notizen zur Histografie, zu Landesherren und Landesregierung, Wappen, Passivlehen, Streitigkeiten mit Kursachsen.

A VIIIb Schwarzburgica, Nr. 12, Sammelband: Bemerkungen über die
Grafschaft Schwarzburg, Blatt 13- 35 (hist. wie vor) Topografie der fürstlich Schwarzburgischen Lande (ausführlich).

A VIIIb Schwarzburgica, Nr. 27, Verzeichnis aller Münzsorten in dem...
Münzcabinete...des...Ludwig Günthers Fürsten zu Schwarzburg...von Ludwig Albert Walther, 1776 (Fortsetzung von A VIII Nr. 26), Blatt 1-34.
(hist. Provenienz: Eschrich (?), alte Archivsignatur: A VIIIb Nr. 27) Schwarzburgische Münzen. 1776.

Hessesche Collectaneen, A VIII 2c Nr. 29
Schwarzburg-pappenheimische Grenzbereitung vom 18. Juni 1548, im Amtsbuch des Amtes Schwarzburg (1545-1553). Abschnitt 2

Hessesche Collectaneen, A VIII 2c Nr. 29
Vermarkung der Landesgrenze vom Dreiherrenstein Hoher Lach bis zum Vorgänger des Großen Dreiherrensteines vom Freitag nach Vitus 1548.
Abschnitt 2, 3, 4

Hessesche Collectaneen, A VIII 6d Nr. 20
(hist. alte archivarische Signatur: A 5 4 a) Zeitgenössische Abschrift (?), Ende 16. Jh. Teilungsvertrag der Grafen Günther von Schwarzburg und Albrecht von Schwarzburg über Wälder, Forsten und Jagdrechte. 25. Juli 1579 (am Tage Jacobi). Blatt 0-7, Quart.

Hessesche Collectaneen, A VIII 6d Nr. 47
Original oder zeitgenössische Abschrift, Ende 15., Anfang 16. Jh. Teilungen nach dem Schwarzburger Hauskrieg. Enthält u.a. ein Register des
Amtmannes Friedrich von Lonerstadt - Markscheidung der Wälder. Blatt 1-20, Quart.

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 1, Blatt 0-502, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik). Vorwort und Kapitel 1-17. Abschrift Mitte 18. Jh. (?).

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 2, Blatt 1-540, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik). Kapitel 18- 68. Abschrift, Mitte 18. Jh. (?).

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 3, Blatt 1-368, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik). Vorwort und die Teile 1 und 2. Abschrift, Mitte 18. Jh. (?).

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 4, Blatt 1-558, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik). Teile 3 und 4. Gesperrt, Schadensliste-Nr. 1459. Abschrift, Mitte 18. Jh. (?).

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 5, Blatt 1-510, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik). Teil 5, Kapitel 1-28. Gesperrt, Schadensliste- Nr. 1460. Abschrift, Mitte 18. Jh. (?).

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 6, Blatt 1-409, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik). Teil 5, Kapitel 29-39. Abschrift, Mitte 18. Jh. (?).

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 7, Blatt 1-366, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburgische Chronik), Teil 5, Kapitel 68-76. Darin eingebunden sind Urkundenabschriften und Abschriften aus
weiteren Quellen. Abschrift, Mitte 18. Jh.

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 8, Blatt 1-482, Folio
Paul Jovius: Chronikon Schwarzburgicum (Schwarzburger Chronik), Teil 5, Kapitel 40-67. Darin eingebunden sind Urkundenabschriften und Abschriften aus weiteren Quellen. Abschrift, Mitte 18. Jh.

Hessesche Collectaneen, A VIII 8b Nr. 1, Band 9, Blatt 1-161, Folio
(hist. alte archivische Signatur A 5 5 b, Provenienz/ Eigentumsvermerke: Ex libris Friedrich Günther von Schwarzburg Rudolstadt)
Johann Nicolaus Schwarz: Index in Jovii Chronikon Schwarzburgicum. Abschrift (?), Anfang 19. Jh.

Hessesche Collectaneen, A VIII 4d Nr. 18, Seite 1-45, Oktav
Schwarzburgische Forstordnung von 1635, kopiert von einem Exemplar in der Stadtbibliothek zu Leipzig. Abschrift, Anfang 19. Jh.

Hessesche Collectaneen, A VIII 5b Nr. 2, Blatt 1-614, Folio
Grenzbeschreibung der Ämter der Rudolstädter Oberherrschaft. Abschriften, Anfang 19. Jh.

Hessesche Collectaneen, A VIII 5c Nr. 4, Blatt 1-914, Folio
(hist. alte archivische Signatur: A 8 5 c) Beschreibung der Ämter des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt. Besteht aus grob nach Ämtern und Orten geordneten Originalschreiben, Tabellen und Exzerpten. Originaldokumente ab dem 16. Jh., zusammengefasst im 18. Jh.

Hessesche Collectaneen, A VIII 7c Nr. 7, Blatt I-II, 1-329, Folio
Flur- und Grenzbeschreibung der Ämter und Ortschaften der Schwarzburg- Rudolstädter Oberherrschaft. Unter Verwendung älterer Orignale, zusammen-gestellt um 1713.

Hessesche Collectaneen, A VIII 6a Nr. 15, Seite 0-760, Folio
(hist. alte archivische Signatur: A 5 3 b) Johann Christian Juncker: Ehre der gefürsteten Grafschaft Henneberg, erstes Buch, Auszug aus dem Manuskript im Archiv in Gotha. Abschrift, 1828.


Thüringisches Staatsarchiv Meiningen
(Bestände im Zusammenhang mit dem Rennsteig)

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 11375, 860, Grenzacta des Amts Eisfeld. 1619. Abschnitt 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 11371, 861
Grenzbeziehungsprotokolle zwischen den Ämtern Schalkau und Eisfeld. 1803. Abschnitt 2, 3

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 10163 (hist. Inneres alt 6,3)                                                                           Landesgrenzen. Enthält u.a. Regulierung der Landes-, Forst- und Jagdgrenzen. 1839-1842. Abschnitt 1, 2, 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 10164
(hist. Inneres alt 6, 4) Landesgrenzen. Enthält u.a. tabellarische Übersichten der Landes-, Forst- und Jagdgrenzen. 1840. Abschnitt 1, 2, 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 10164
(hist. Inneres alt 6, 8) Übersichten über die in Grenzangelegenheiten mit Nachbarstaaten obschwebenden Differenzen. 1842-1845. Abschnitt 1, 2, 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 10171
(hist. Inneres alt 6, 10) Landesgrenzen. Enthält u.a. Tabellen über den Zustand derselben. 1843-1846. Abschnitt 1, 2, 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 10172
(hist. Inneres alt 6, 11) Landesgrenzen. Enthält u.a. Tabellen über den Zustand derselben. 1845. Abschnitt 1, 2, 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 10174
(hist. Inneres alt 6, 13) Landesvermessung. Enthält u.a. Versteinung der Landesgrenzen. 1859-1864. Abschnitt 1, 2, 3, 4

Staatsministerium, Abt. des Innern, Sig. 11438
Marckungs Register und Verzeichnis der Markscheidung des Thüringer Waldes, begonnen am Großen Dreiherrenstein und beendet am Dreiherrenstein Hoher Lach, vom 21. und 22. Juni 1596. Abschnitt 2, 3, 4

Zinck-Mattenberg`sche Sammlung, 1231
Beschreibung des Amtes Eisfeld. 1648. Abschnitt 3, 4

Zinck-Mattenberg`sche Sammlung, 1232 a,b,c
Beschreibung des Amtes Eisfeld. 1666. Abschnitt 3, 4

Zinck-Mattenberg`sche Sammlung, 1254
Erbzins- und Lehensbuch mit einem Verzeichnis und einer Beschreibung der Grenzmarkung uff den Hohen Wäldern des Amts Sonneberg usw., Mittwochs und Donnerstags den 20., 21. Juni anno 1621. Erbbuch des Amtes Neustadt von 1659. Blatt 69- 85 Vorderseite. (s. auch Amtsgericht Sonneberg, 2.4a) Abschnitt 2

Zinck-Mattenberg´sche Sammlung, 1254, Blatt 38-40, 250-251
Glashütten in der Lauschaw. 1598, 1601. Abschnitt 2 Kreis Saalfeld 1307, 3213 (hist. Altsignatur 66,9 b) Gräntz-Beschreibung des fürstl. Sächs. Ambts Gräfenthal anno 1670. Beinhaltet auch die Beschreibung der Hohen Lach. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 639
(hist. 11,3a) Anweisung zur Unterstützung der bayerischen und preußischen Vermessungsingenieure bei der Landesvermessung. 1820-1863. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 743
(hist. 12, 13z) Die Abtrennung des Gutes Glücksthal aus dem Gemeindeverband Lauscha und die Einverleibung in die Domänenwaldung. 1860. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 51
(hist. 4, 2a) Berichte und Übersichten über den Zustand der Landes-, Forst- und Jagdgrenzen sowie Bestimmungen zur Sicherung der Landesgrenzen. 1839-1850. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 56
(hist. 4, 2k) Anfertigung von Porzellanmarken zur Kennzeichnung der Landesgrenzsteine. 1843- 1861. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 81
(hist. 4, 2ar) Protokolle über die Begehung der Landesgrenze zu Schwarzburg-Rudolstadt. 1812- 1813. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 97
(hist. 4, 2aag) Veränderung der Landesgrenze zu Schwarzburg-Rudolstadt bei Igelshieb zur Fortsetzung des Straßenbaues. 1820-1827. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 97
(hist. 4, 2aah) Beaufsichtigung und Erhaltung der Landesgrenze zu Schwarzburg-Rudolstadt, besonders zum Amt Königsee. 1857-1864. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 98
(hist. 4, 2aai) Begehung, Revidierung und Versteinung der Landesgrenze zu Schwarzburg- Rudolstadt, besonders zum Amt Oberweißbach. 1830-1858. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 99
(hist. 4, 2aak) Festsetzung und Versteinung der Grenze zwischen S.-Coburg und Schwarzburg. 1716-1733. Enthält auch die Grenzrevision vom 21. bis 24. Juli 1794 zwischen Hoher Lach (Lange Marck) und Dreiherrenstein bei Siegmundsburg (Schießplatz) Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 100
(hist. 4, 2 aal) Grenzberichtigung und Grenzsteinsetzung zwischen S.-Coburg und Schwarzburg. 1716-1728. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 101
(hist. 4, 2aam) Grenzbeschreibung zwischen S.-Coburg-Meiningen und Schwarzburg-Rudolstadt. 1794. Abschnitt 2

Kreis Sonneberg, 103
(hist.4, 2l) Ausschreiben der Herzoglichen Landesregierung vom 13. Februar 1843, betreffend die Sicherstellung der Landesgrenzen und das dabei zu beobachtende Verfahren (Druckausgabe). Abschnitt 1, 2, 3, 4

Amtsgericht Sonneberg, 2.4a
Verzeichnis und Beschreibung der Grenzmarkung uff den hohen Wäldern des Amts Sonneberg usw. Mittwochs und Donnerstags den 21., 22. Juni anno 1621. Im Erbbuch des Amtes Neustadt von 1659. Blatt 69-85 Vorderseite. Abschnitt 2

 

Staatsarchiv Coburg
(Bestände im Zusammenhang mit dem Rennsteig)

Urk LA D 108
Grenze der Steinenheide gegen Schwarzburg vom 14. Januar 1473. Abschnitt 2

Urk LA D 740
Acta die zwischen dem Hause Sachsen und denen Grafen von Schwarzburg ufen Thüringer Wald entstandener Gräntzirrungen darob ausgerichteten Vertrag und gehaltener Besichtigung betreffend, ab ao. 1526 ad. 1583. Abschnitt 2

Urk LA D 741
Schriften, die Gränze zwischen Sachsen und Schwarzburg am Rennsteig und der Kleinen Heide betreffend. 1535. Abschnitt 2

Urk LA D 110
Vertrag zwischen Sachsen und Schwarzburg wegen der Grenze und Markung auf dem Thüringer Wald vom 10. Oktober 1548. Abschnitt 2, 3, 4
GA Kastenamtsbuch 1492-1510, 27, Blatt 211-212 Beschreibung des Forschengereuther Forstes, bis nach Limbach, Scheibe und an die Sahr. Ca. 1509/1510. Kastenamtsbuch von 1492-1510. Abschnitt 2

LA F 14602
Waldordnung der Pflege Coburg de. 1555. Abschnitt 2, 3, 4

Lreg. 1735
Grenze zwischen Schaumburg, Coburg und Rudolstadt, auch mit Saarzipfel, vom 03. August 1733. Abschnitt 2

Plansammlung 1044
Riss Kleine Heide, Hoher Lach von 1530. Abschnitt 2

 

LITERATURÜBERSICHT THÜRINGEN - RENNSTEIG

A

Abel, F.O.:
Die deutschen Personennamen
Berlin 1853. Keine weiteren Angaben.

Ackermann, K.:
Bibliotheca Hassiaca
Kassel 1884. Incl. mehrere Nachträge. U.a. Flora des Kreises Schmalkalden.

Albert, Herzog zu Sachsen:
Coburg und das Coburger Land in Beziehung zu Sachsen und Thüringen
Bayerisches Kulturmosaik, Heft 2, Seite 14 -16, München 1892.

Alberti, Fr.:
Überreste des germanischen Heidentums in dem Aberglauben des Volkes
28.-31. Jahresbericht des Vogtländisch-altfränkischen Vereins zu Hohenleuben,
Seite 23-34.

Alberti, Julius:
Urkundensammlung zur Geschichte der Herrschaft Gera im Mittelalter
Zur Herrschaft Gera zählte auch der Bereich um den ehemaligen Dreiherrenstein
Hohe Tanne. Gera 1881. Keine weiteren Angaben

Albrecht, Chr.:
Die Slawen in Thüringen
Jahresschrift für Vorgeschichte der sächsischen-thüringischen Länder, 1925.

Albrecht, Gustav, Dr.:
Tote Männer
Tägliche Rundschau. Unterhaltungsbeilage vom 10. September 1903.

Ambrosius, Ernst :
Monographien zur Erdkunde - Thüringen
Verlag Velhagen & Klasing, Bielefeld und Leipzig, 1924 (5. Auflage)
verscheidene Auflagen, ursprünglich von Albert Scobel aufgelegt, mit 142 Abbildungen,
darunter 5 Kunstbeilagen nach Gemälden, sowie einer farbigen Karte im
Anhang, Geographie, Geologie, Klima, Pflanzen-und Tierwelt, Bevölkerung, Geschichte,
Beschreibung der einzelnen Landesteile, Statistik, Literaturverzeichnis,
Rennsteig: Kapitel XI, Seite 115 bis 124, 175 Seiten.

Amende, E.:
Landeskunde des Hezogtums Sachsen-Altenburg
Altenburg 1902. Keine weiteren Angaben.

Amende, E.:
Vorgeschichte des Altenburger Landes
Altenburg 1922. 78 Seiten, 19 Tafeln.

Amm, Olaf:
Rennsteigverein machte Wanderweg populär
Aufsatz ohne weitere Angaben, archiviert im Rennsteigmuseum Neustadt am Rennsteig.

Amthor
Die geologische Beschaffenheit des Herzogtums Gotha
Schriftenreihe des Naturwissenschaftlichen Vereins Gotha im Rahmen der Neuen
Heimatkunde für das Herzogtum Gotha. 1913. VI, 188 Seiten und 2 Kartenbeilagen.

Anacker, Olga:
Eine Wanderung über den Rennsteig des Hainich
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1936. Seite 36- 38.

Andree und Peschel:
Physikalisch-statistischer Atlas des Deutschen Reiches
Keine weiteren Angaben.

Andresen, K.G.:
Die altdeutschen Personennamen
Mainz 1876. Keine weiteren Angaben.

Andresen, K.G.:
Die deutschen Personennamen
Berlin 1853. Keine weiteren Angaben.

Andresen, K.G.:
Konkurrenzen in der Erkärung der deutschen Geschlechtsnamen
Heilbronn 1883. Keine weiteren Angaben.

Andresen, K.G.:
Volksetymologie
Heibronn 1876. Keine weiteren Angaben.

Andreas, W.:
Carl August von Weimar. Ein Leben mit Goethe
Stuttgart 1958. Keine weiteren Angaben.

Anemüller, Bernhard:
Caroline Luise, Fürstin zu Schwarzburg- Rudolstadt
Rudolstadt 1869. Keine weiteren Angaben.

Anemüller, Bernhard:
Johann Friedrich, Fürst von Schwarzburg-Rudolstadt (1721 – 1767)
Müller’sche Buch,- Kunst- und Musikalienhandlung. Rudolstadt 1864. 20 Seiten.

Anhalt, Pfarrer:
Zur Rennsteigfrage
Eisenacher Zeitung Mitte Januar 1906. Versuch einer Deutung des Wortes Rennsteig
aus dem Keltischen.

Anschütz, R.:
Industrie, Handel und Verkehr im Herzogtum Sachsen-Meiningen
Sonneberg 1904. Keine weiteren Angaben.

Antemann, Joachim:
Die Flößerei, ein ausgestorbenes Gewerbe unserer Gegend
Beitrag aus der Reihe: Rudolstädter Heimathefte, Rudolstadt 1968, 1969, 1970.

Apel, H. / Apel, K.:
Lauscha und das südthüringr Rennsteiggebiet
Reihe: Unser kleines Wanderheft, Nr. 38, Leipzig 1957, mehrere Auflagen.
Beschreibung der Lauschaer Gegend und der angrenzenden Teile des Rennsteiges
aus der Sicht eines Lauschaers.

Apel, K.:
Lauscha- Neuhaus a. R.- Steinach
Brockhaus Wanderheft Nr. 38, mehrere Auflagen, hier 5. Auflage, Leipzig 1971.

Apfelstedt, H. F. C.:
Heimathskunde für die Bewohner des Fürstenthums Schwarzburg-Sondershausen
Erstes Heft: Geographie der Unterherrschaft. 215 Seiten. Sondershausen 1854
Zweites Heft: Geographie der Oberherrschaft. 235 Seiten. Sondershausen 1856.
Drittes Heft: Geschichte des Fürstlich-Schwarzburgischen Hauses, mit div.
Ahnentafeln. Sondershausen 1856. Verlag Friedrich August Eupel.
Das Buch erschien im Jahre 1998 als Reprint der Originalausgabe im Verlag Donhof
Arnstadt.

Archiv für Forstwesen
Verschiedene Artikel
s. unter Minckwitz, H.v. und Kühnert, Dr. Herbert.

Arndt, G.A.:
Archiv der Sächsischen Geschichte
Mehrere Teile. Hier erster Teil 1784. Keine weiteren Angaben.

Arnold, W.:
Ansiedlungen und Wanderungen der deutschen Stämme
Marburg 1874.

Arnswaldt,B. von und H. Kiepert:
Eisenach
Plan von der Umgegend von Eisenach. Nebst einem Stadtplan mit Ansicht der
Wartburg und einem Führer in der Umgegend. Weimar, Geographisches Institut
1853. Mit einer mehrfach gefalteten farbigen Karte. 24 Seiten.

Arzberger, Prof. Christian:
Über die geographische Lage der Stadt Coburg
Einladungsschrift, durch diese Schrift hat der Verfasser zugleich auch das Andenken
an die Entdeckung eines Kometen am 15.12.1680 durch den berühmten
königl.preußischen Astronomen Gottfried Kirch geehrt, Coburg 1798.

Asche, Sigfried:
Die heilige Elisabeth in der Wartburg
Bamberg 1967. Keine weiteren Angaben.

Asche, Sigfried:
Die Wartburg- Geschichte und Gestalt
mehrere Auflagen, hier 4.Auflage, Berlin 1962. Keine weiteren Angaben.

Asche, Sigfried:
Thüringen. Ein Beitrag zur Geschichte und Charakter des Landes
Thüringer Geschichte als Geistesgeschichte, Thüringen, eine landeskundliche
Skizze, Kleiner Abriss der Geschichte Thüringens, Thüringische Landgrafenstädte,
Bemerkungen zur bildenden Kunst, Musikalisches Thüringen, Zeittafel, 105 Seiten
und zahlreiche Bilder, geologische Karte im Anhang, Wegweiserverlag, Troisdorf
1967.

Asche, Sigfried:
Martin Luther in der Wartburg
Lüneburg, v. Stern 1967. Keine weiteren Angaben.

Aßmann, R.:
Der Einfluß der Gebirge auf das Klima Mitteldeutschlands
Stuttgart 1886. Keine weiteren Angaben.

Aßmann, R.:
Die Gewitter in Mitteldeutschland
Halle a.d.Saale, 1885. Keine weiteren Angaben.

Aue, V.:
Das wütende Heer auf und bei der Wartburg
Zeitschrift für thüringische Geschichte und Altertumskunde, Jena. Band I, Seite 417
ff.

Aue, V.:
Segen und Zauberformeln gesammelt in Thüringen
Zeitschrift für thüringische Geschichte und Altertumskunde, Jena. Band I, Seite 184-
196.

Auerbach, Alfred:
Etwas von alten Steinkreuzen
Artikel in den Heimatblättern, Gera 1929, Blatt 7.

Auerbach, Alfred:
Vor-und frühgeschichtliche Altertümer Ostthüringens
Jena 1930. Keine weiteren Angaben.

Ausfeld, E.:
Hof - und Haushaltung der letzten Grafen von Henneberg
Darstellung der misslichen Finanzverhältnisse nach Akten des Magdeburger
Staatsarchives
(seit 1898, vorher Schleusingen), in: Neujahrsblätter der historischen
Kommission der Provinz Sachsen, 48 Seiten, Halle 1901.

Autorenkollektiv:
Der Rennsteig
Reihe: Kleine Thüringen - Bibliothek, Verlagshaus Thüringen GmbH, Erfurt 1991.
Kurze Geschichte des Rennsteigs und des Rennsteigvereins 1896 e. V., reiches
Bildmaterial, 96 Seiten, mit den typischen Fehlern behaftet, die von Bühring und
Hertel übernommen wurden, (13 Dreiherrensteine).

Ayrmann, C:F.:
Sylloge Anecdotorum omnis aevi chronicorum, diplomatum, epistolarum,
commentationum, historias et res Germanicas, civiles et ecclesiatsticas.
Band 1 (alles Erschienene). Ffm. Und Mchn., Beniam & Hort 1746.
Mit gestochenen Frontispiz und 1 gefalteter genealogischen Tafel. 55 Bl., 672
Seiten, 11 Bl.
Sehr selten. Sammlung überwiegend mittel- und süddeutscher Geschichtsquellen,
darunter in deutscher Sprache Gerstenbergs Chronik von Thüringen und Sachsen,
eine Chronik der Stadt Nordhausen und des Klosters Ilmenau.

 

B

Bacheletta, Walther:
Das Buch der deutschen Sinnzeichen
Erklärung der Sinnzeichen, Runen, Hand,- Haus- und Hofmarken, Zeichen der Sippenkunde, Steinmetzzeichen, Stabzahlen, 126 Seiten. Als Reprint des Orginals von 1941 erschienen. Schütz Verlag Coburg. ISBN-Nr. 3-87725-130-7

Bachmann, H.:
Herzog Ernst I. und der Coburger Landtag 1821-1844
Coburg 1973. Keine weiteren Angaben.

Bachmann, H. & Claus,H. u.a.:
Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha 1818-1893 und seine Zeit
Jubiläumsschrift im Auftrag der Städte Coburg und Gotha, Augsburg 1993.

Bär, A.:
Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftslehre in der Schule
Gotha 1902. Seite 169-170: Rennsteig und Rosszucht.

Bäringshausen, H.:
Die Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen
Sondershausen 1990. Keine weiteren Angaben.

Bästlein, Dr.:
Zum Namen Rennstieg
Thüringer Monatsblätter 1904, vom 1. Dezember. Rennstieg als Weg, der das Wasser rinnen macht. Wasserscheide.

Baethke, Pfarrer:
Die Gründung des Klosters Georgenthal
In: Heimatblätter aus den Coburg-Gothaischen Landen. Verlag F.A. Perthes. Gotha 1903. Seite 1-18.

Bahn, Bernd W.:
Fünfzehn Jahre „Südthüringer Forschungen“
In: Südthüringer Forschungen Heft 15. Volkstrachten zwischen Rennsteig und Rhön.
Meiningen 1980. Seite 7- 13.

Bang, Otto:
Arbeitswanderung Erfurter und Apoldaer Renner von Oberhof über den Rennsteig bis zum Kreuz
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1941. Seite 86-87. Reparatur von Grenzsteinen (Gustav-Freytag-Stein).

Banse, E.:
Deutsche Landeskunde
1932. Keine weiteren Angabn.

Barsekow, H.U.:
Die Hausbergburgen und die Geschichte der Burggrafen von Kirchberg
Jena 1931. Keine weiteren Angaben.

Bartels, Hanna:
Mittsommertag auf dem Großen Inselsberg
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September/ 1. November 1943. Seite 35-36.

Barthelmes, Hermann:
Das Ende vom Dietzel-Geba-Stein
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1937. Seite 5.

Barthelmes, Hermann:
Die Hochmoore der Teufelskreise am Rennsteig
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1934. Seite 156-159. Ein Geschichtsbuch der Natur über die Vergangenheit unseres Waldes.

Barthelmes, Hermann:
Schatzgräber am Rennsteig
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1936. Seite 38-39.

Barthelmes, Hermann:
Vom Dietzel-Geba-Stein
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1936. Seite 38.

Barthelmes, P.:
Von der alten Handelsstraße Nürnberg-Leipzig und ihrer Bedeutung für Gräfenthal
Dorfzeitung. Sonntagsblatt vom 16.10.1904.

Barth, Fritz:
Menschen und Werke unserer Heimat
Ilmenau 1956. Keine weiteren Angaben.

Barthels, G.:
Über die Wasserheilmethode im Kneippbad Stützerbach zwischen 1962 und 1964
Vortrags-Manuskripte. Keine weiteren Angaben.

Baudert, A.:
Sachsen-Weimars Ende. Historische Tatsachen aus sturmbewegter Zeit
Weimar 1923. Keine weiteren Angaben.

Bauer, Carl:
Protokoll der 2. Jahreshauptversammlung vom 05. Juni 1897
Mareile, Nr.1 vom 20. Juni 1897, Seite 3-4.

Bauer, E.:
Beiträge zur Siedlungsgeographie des ostthüringer Schiefergebirges
Dissertation Jena 1931.

Bauer, Gerd:
Die Poststempel von Neuhaus am Rennweg
42 Seiten. Schrift wurde nie veröffentlicht. Spiegelt die gesamte Postgeschichte von Neuhaus am Rennweg wider. Zahlreiche Abbildungen und entsprechende Erklärungen.

Baumbach, Rudolf:
Der Rennsteig
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1930. Seite 121-122.
Weidmannszauber
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1930. Seite 122-123.
Der Lutherbrunnen
Mareile Nr.5 vom 1. September 1930. Seite 123.

Baumbach, Rudolf:
Thüringer Lieder
Darin: Der Rennsteig. Leipzig 1891. Keine weiteren Angaben.

Baumgärtel, M.:
Die Wartburg. Ein Denkmal deutscher Geschichte und Kunst
Berlin 1907. Keine weiteren Angaben.

Bavaria:
Landes- und Volkskunde des Königreiches Bayern
Band 3: Oberfranken, Mittelfranken. 1865.

Beaulieu- Marconnay, C. Freiherr:
Ernst August, Herzog von Sachsen-Weimar-Eisenach
Leipzig 1872. Keine weiteren Angaben.

Bechstein, C.:
Thüringische Volksmärchen
Sondershausen 1823. Keine weiteren Angaben.

Bechstein, J.M.:
Gemeinnützige Naturgeschichte Deutschlands
Erschien in mehreren Auflagen. 1. Auflage: 1789-1793, 2. Auflage: 1801-1809. Band
I: Säugetiere, Band II: Vögel.

Bechstein, J.M. & Scharfenberg:
Naturgeschichte der schädlichen Forstinsekten
3 Bände, 13 colorierte Tafeln. Leipzig 1804-1805.

Bechstein, Karl:
Alt- Weimars örtliche Entwicklung
Verlag Fritz Fink Weimar.

Bechstein, Ludwig:
Der Sagenschatz des Frankenlandes
Würzburg 1842. 1. Teil nicht mehr erschienen. Keine weiteren Angaben.

Bechstein, Ludwig:
Der Sagenschatz und die Sagenkreise des Thüringerlandes.
I. Hildburghausen 1835: Die Sagen von Eisenach u.a. II. Hildburghausen 1836: Die
Sagen aus Thüringens Frühzeit u.a. III. Meiningen und Hildburghausen 1837: Die
Sagen aus Thüringens Vorzeit u.a. IV. Meiningen und Hildburghausen 1838: Die
Sagen des Kiffhäusers u.a. (Neue Ausgabe der 4 Teile 1862).

Bechstein, Ludwig:
Historisch-statistisches Taschenbuch von Thüringen und Franken
verschiedene Jahrgänge, hier 1844 und 1845.

Bechstein, Ludwig:
Mitteilungen aus dem Leben der Herzoge von Sachsen-Meiningen
Halle 1856. Keine weiteren Angaben.

Bechstein, Ludwig:
Thüringen in der Gegenwart
Druck und Verlag des Verlags-Comptoir, Gotha 1843.
Land und Volk, Sitte und Sage, Können und Wissen, Handel und Wandel gibt ein umfassendes Bild Thüringens des frühen 19. Jahrhunderts.

Bechstein, Ludwig:
Thüringer Sagenbuch
Gesamtausgabe von 1858 in 2 Bänden mit 433 Sagen. Hier: Verlag Rockstuhl Bad Langensalza. Unveränderte, neu gesetzte Ausgabe von 2001. Band 1: 160 Seiten, Band 2:182 Seiten. Standardwerk der Thüringer Sagenwelt. Endlich neu aufgelegt!

Bechstein, Ludwig:
Wie der Teufel den Branntwein erfunden hat
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1904. Seite 8-11.

Bechtelsheimer, Pfarrer:
Abschied von Geheimrat Sommer
Giessener Anzeiger. 1937. Keine weiteren Angaben.
Nachruf auf den Rennsteigforscher und Wandersmann Sommer.

Beck, Dr. August:
Ernst der Fromme, Herzog zu Sachsen-Gotha und Altenburg
2 Bände, Weimar 1865. Keine weiteren Angaben.

Beck, Dr. August:
Geschichte des Gothaischen Landes
Umfassende Landeskunde des Herzogtums, Standardwerk für den Gothaer Herrschaftsbereich
Band 1: Geschichte der Regenten, 535 Seiten. Gotha 1868. Band 2: Geschichte der Stadt Gotha, 581 Seiten, Gotha 1870. Band 3, 1. Teil: Geschichte der Landstädte, Marktflecken und Dörfer, 1. Teil (Altenbergen-Mechterstedt), 480 Seiten, Gotha 1875. Band 3, 2. Teil: Geschichte der Landstädte , Marktflecken und Dörfer, 2. Teil (Menteroda-Zella), 470 Seiten, Gotha 1876. Verlag von E.F. Thienemanns Hofbuchhandlung.

Beck, Dr. August:
Johann Friedrich der Mittlere, Herzog zu Sachsen
2 Teile, Weimar 1858.
Becker-Stein:
Thüringen. Kultur und Arbeit des Thüringerlandes.
1927. Keine weiteren Angaben.

Beetz, Urd:
Was die Sage kündet
Über den Großen Dreiherrenstein. Ausschnitt aus einer Märchensammlung, Leipzig, Seite 258 ff. Abgedruckt im Mareile, Bote des Rennsteigvereins, Nr.2/1897, Seite 4.
Behm-Blancke, G.:
Gesellschaft und Kunst der Germanen
Die Thüringer und ihre Welt. Dresden 1973.

Beischoner, Dr. Hans:
Fortschritte der Flurnamenforschung in Deutschland 1913-1917
Korrespondenzblatt des Gesamtvereins der Deutschen Geschichts- und Altertumsvereine. Januar, Februar 1919. Auf Seite 30 befindet sich eine wissenschaftliche Anerkennung des Mareile.

Beischoner, Dr. Hans:
Handbuch der deutschen Flurnamenliteratur bis Ende 1926
Verlag M. Diesterweg. Frankfurt am Main.

Beitzke, Heinrich:
Geschichte der deutschen Freiheitskriege in den Jahren 1813-1814
Berlin 1854-1855. Keine weiteren Angaben.

Bender, J.:
Die deutschen Ortsnamen
Siegen 1876. Keine weiteren Angaben.

Berbing, M.:
Eine „Graben“- Theorie Max Kroebels?
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1924. Seite 113.

Bergner, H.:
Beschreibung der Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen
Politische Geschichte der Grafschaft Henneberg auf den Seiten 116-120. 22. Heft. Halle 1901.

Bernhardi:
Sprachkarte von Deutschland
Mehrere Auflagen. Hier: II. Auflage. Kassel 1849. 136 Seiten Text (wichtig Seite 103-110, 114, 118 ff, 126)

Berns, J.J. & Ignasiak, D.:
Frühzeitliche Hofkultur in Hessen und Thüringen
Erlangen und Jena 1993.

Berta, J.:
Der Kerngrund und anderes aus dem Thüringer Wald
Erfurter Allgemeiner Anzeiger. Nr. 342 vom 10. Dezember 1909.

Berta, J.:
Ein Urteil über den jüngsten Erklärungsversuch von Oberförster Freysoldt
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1906. Seite 52-53.

Berta, J.:
Gut Runst
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1930. Seite 136-137.

Bertsch, K.:
Klima, Pflanzenkunde und Besiedlung Mitteleuropas in vor- und frühgeschichtlicher Zeit nach den Ergebnissen der pollenanalytischen Forschung
Berichte der römisch-germanischen Kommission 1928.

Bessenroth und Schmidt:
Gotha als deutsche Stadt
Heft 1 bis 5. Keine weiteren Angaben.

Beumelburg, Werner:
Die Hengstwiese
Verlag Hermann Stalling. Oldenburg. Keine weiteren Angaben. Novelle, spielt in der Nähe des Stutenhauses.

Beyer, Wolfgang; Ehle, Emil:
Über den Rennsteig - von Sonneberg nach Probstzella
Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1983.
Transpress Verkehrsgeschichte, die Geschichte der Bahnlinie Sonneberg-Probstzella aus DDR-Sicht, zahlreiche historische Fotos, Pläne, Karten und Risse,
192 Seiten.

Bickel, Wilhelm:
Alte Hufeisen
Mareile Nr.5, 6 vom 1. Juli, 1. September 1918. Seite 25- 26. Setzt sich mit weiteren Funden von alten Hufeisen, als Reaktion auf den Freysoldt- Aufsatz, auseinander.

Bickel, Wilhelm:
Chronik und Urkundenbuch von Brotterode
Verlag der Gemeinde Brotterode XIII. 354 Seiten, 3 Ortspläne, 3 Schriftfaksimiles und mehrere Abbildungen. 1925. Gut recherchiertes Werk, enthält auch Hinweise zum Rennsteig in dieser Region.
Bieger, W.:
Beiträge zur Wild- und Jagdkunde
1931. Keine weiteren Angaben.

Biereye, D. Prof. Dr.:
Die Burg Gleichen und ihre Bewohner in Geschichte und Sage
Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Altertumskunde von Erfurt. Heft 50. Verlag von Carl Billaret Erfurt.

Biereye, Johannes, Dr.:
Johann Wilhelm Adolph Werneburg, Oberforstmeister a. D.
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1924. Seite 137-138.

Bindmann, Magdalena:
Volkstrachten zwischen Rennsteig und Rhön
In: Südthüringer Forschungen, Heft 15. Meiningen 1980. Seite 15-49, mit 38 Abbildungen.

Binhard:
Thüringer Chronika
Leipzig 1613. Keine weiteren Angaben.

Birlinger, Dr. A.:
Forschungen zur deutschen Landes- und Volkskunde
enthält: Rechtsrheinisches Alemanien. Stuttgart. J. Engelhorn. 1890.

Bischoff:
Bischoffsche Chronik von Sonneberg
Handschriftlich von 1832 im Fundus des Stadtarchives Sonneberg

Bittorf, H.:
Die Vererbungsgewohnheiten des bäuerlichen Grundbesitzes im Landkreis Hildburghausen
Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 89. 1930.

Blaschke, K.-H.:
Der Fürstenzug zu Dresden
Leipzig, Jena, Berlin 1991.

Bleisch, P.:
Bilder aus Ilmenaus Vergangenheit
293 Seiten Text. 22 Tafeln mit Abbildungen, Plänen usw. Ilmenau 1910.

Bliedner, Dr. A.:
Flora von Eisenach und Umgebung
Verlag der Hofbuchdruckerei Eisenach, H. Kahle.

Blumenstein, Otto:
Zur Geschichte des Ruhlaer Häuschens
Ruhlaer Zeitung Nr. 164, 174, 180, 197 von 1927 und Nr. 6, 12 von 1928.

Boblenz, Frank; Fischer, Bettina:
Archivführer Thüringen
Selbstverlag der Archivberatungsstelle Thüringen, Weimar 1999. gibt einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Bestände der Thüringer Archive, beinhaltet: Archivverwaltung, Staatliche Archive, Kommunalarchive, Kirchenarchive, Archive der Wirtschaft, Parlamentsarchive, Archive wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen, Medienarchive, Interessenverbände, Übersichten, archivgesetzliche Grundlagen, 316 Seiten.

Bock, Hanns:
Alt-Eisenach
Federzeichnungen. Mit einer Einführung von H. Nebe. Verlag der Heimatbuchhandlung Hugo von Blickhardt. Eisenach.

Bode, W.:
Amalie, Herzogin von Weimar
3 Bände. Berlin 1909-1910.

Bode, W.:
Der Weimarische Musenhof
Berlin 1918. Keine weiteren Angaben.

Böhm, Albert:
Lauschaer Namen und Gestalten
Verschiedene Auflagen und Ausgaben unterschiedlicher Verlage.Hier: Buchdruckerei und Verlagsanstalt Hubert Poell Lauscha Erstausgabe mit 85 Seiten und Ausgabe vom Januar 1965 im Kommissionsverlag Max Kessler, Jena . 188 Seiten. Namen und Begebenheiten der Glasbläserstadt Lauscha auf orginelle Art und Weise dargestellt von einem Ortskundigen in Verbindung mit dem Museumsverein Lauscha.

Böhm, Roland:
Beiträge zur Geschichte Blankenburgs
Beitrag in den Rudolstädter Heimatheften 1956. Keine weiteren Angaben.

Böhm, Roland:
Blankenburg von den Anfängen bis zum 17. Jahrhundert
Beitrag in den Rudolstädter Heimatheften 1968. Keine weiteren Angaben.

Böhm, Wilhelm (Dores):
Nur Thüringen
2 Lieder. Selbstverlag, Ernstthal 1912.

Börner, Walter:
Bad Liebenstein
1957. Keine weiteren Angaben.

Böttcher, Dr. Heinrich:
Diöcesan- und Gaugrenzen Norddeutschlands
Halle, Waisenhaus 187

Böttcher, Julius:
Paßstraße Oberhof-Suhl im 30-jährigen Krieg
In: Thüringer Heimat 1960. Keine weiteren Angaben.

Böttger, Dr. H.:
Aus der Postgeschichte des Rennsteigs

Abgedruckt im Mareile, Bote des Rennsteigvereins, Nr. 6/1901, Seite3-4, mit Hinweis auf einen Artikel von Dr. Paul Mitzschke im Mareile Nr.2/1900, Seite 3 (s. dazu unter Mitzschke).

Bogner, Margot:
Auf den Spuren der Hohenstaufen in Thüringen
Grüne Herzbücherei von Julius Kober. Keine weiteren Angaben.

Bogner, Margot:
Die Sachsenkaiser
Grüne Herzbücherei von Julius Kober. Keine weiteren Angaben.

Bois, Arnold:
Die Käfernburg
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde Jena. Band 22. Neue Folge.

Bojanowski, E. von:
Louise, Großherzogin von Sachsen- Weimar und ihre Beziehungen zu den Zeitgenossen
Stuttgart, Berlin 1903. Keine weiteren Angaben.

Bojanowski, P. von:
Großherzog Carl Alexander von Sachsen
München 1901. Keine weiteren Angaben.

Bojanowski, P. von:
Niederschriften des Herzogs Carl August von Sachsen - Weimar über den Schutz der Demarkationslinie, den Rennweg und die Defusionen Thüringens
Verlag Hermann Böhlaus Nachf., Weimar 1902, 73 Seiten.
Der Titel sagt schon alles, eine Abhandlung über die militärische Bedeutung des Rennsteiges mit einer Karte der Südgrenze Thüringens aus dem Jahre 1796 nach Güssefeld.

Bork, Ferdinand:
Die Geschichte des Weltbildes
Leipzig 1930. Keine weiteren Angaben.

Borkowsky, E.:
Das Leben Friedrich des Weisen, Kurfürst von Sachsen
Jena 1929. Keine weiteren Angaben.

Boshart:
Der deutsche Arzeneipflanzenbau
1927. Keine weiteren Angaben.

Bradter, H.S.:
Die ernestinischen Landesteilungen des 16. und 17. Jahrhunderts
Phil. Dissertation, Jena 1951. Keine weiteren Angaben.

Brandt, Karl:
Wie unsere Ahnen Hochwild jagten und der Zweck des Rennstieges
Abgedruckt in: Tägliche Rundschau (Unterhaltungsbeilage). Nr. 229-231 1906. Im Beitrag wird Kritik an der Freysoldt´schen Deutung des Zweckes des Rennsteiges geübt.

Bräutigam, Adolf:
Auf den Spuren Goethes im Amt Sonneberg und der Rennsteigregion
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 1999, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 1999. Seite 65 - 66, Kurzbeitrag.

Bräutigam, Adolf:
Der Glasgestalter Albin Schaedel wäre im Jahr 2000 95 Jahre alt geworden
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 2000. Seite 211-212.

Bräutigam, Adolf:
Der in Neuhaus am Rennweg geborene Gestalter Kurt Wallstab wird 80 Jahre alt
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 2000. Seite 87-89.

Bräutigam, Adolf:
Der in Neuhaus am Rennweg geborene Maler und Grafiker Engelbert Schoner (1906-1977) gestaltete vor 55 Jahren die ersten Thüringer Briefmarken - sein Leben und Werk (Abriss)
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 2000. Seite 119-123.

Bräutigam, Adolf:
Der Neuhäuser Maler Baldur Schönfelder wurde 65 Jahre alt
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 2000. Seite 132-133.

Bräutigam, Adolf:
Heinrich Geißler
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 1999, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 1999. Seite 92 - 96, Kurzbeitrag.

Bräutigam, Adolf:
Neuhäuser Marktrecht

Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 1999, Verlag Frankenschwelle, Hildburghausen 1999. Seite 97, Kurzbeitrag.

Braun, G.:
Deutschland
Heft 2: Mitteldeutschland und Schlesien. Berlin 1929.

Braun, Paul:
Hauptverkehrswege über den Franken - und Thüringer Wald
Thüringisch - Sächsische Zeitschrift für Geschichte und Kunst, Halle 1914.

Brecher, Adolf:
Darstellung der Gebietsveränderungen in den Ländern Sachsens und Thüringens von dem 12. Jahrhundert bis heute
Berlin. C. Reimer. 1888.

Brehm, Alfred Edmund:
Brehms Tierleben
Klassiker eines namhaften Zoologen in mehreren Bänden. Verschiedene Auflagen.

Bremer:
Sprachkarte von Deutschland
in: Brockhaus` Konversationslexikon. Keine weiteren Angaben.

Briegleb, O.:
Die Bedeutung des Namens Rennsteig
Mareile Nr. 3, 4 vom 1. Mai/ 1. Juli 1943. Seite 18- 21.

Brönner:
Beiträge zur Morphologie des ostthüringer Schiefergebirges
Jena 1914. Keine weiteren Angaben.

Browwerus, Chr.:
Fuldensis antiquitates
CIV 1612. Keine weiteren Angaben.

Broßmann, Eduard:
Karte vom Oberlande der Fürstentümer Reuß
Verlag Fr. Krüger. Lobenstein 1904. Maßstab 1: 50000.

Brückner, A.:
Die Tierwelt des Koburger Landes
Wirbeltiere, Weichtiere. Coburg 1926.

Brückner, Georg:
Denkwürdigkeiten aus Frankens und Thüringens Geschichte und Statistik
Hildburghausen 1852. Keine weiteren Angaben.

Brückner, Georg:
Der Rennsteig in seiner historischen Bedeutung
aus der Reihe Geschichte des deutschen Alterthums, Schriften des Hennebergischen alterthumsforschenden Vereins, Meiningen 1867.

Brückner, Georg:
Die hennebergische Mundart
Frommanns Vierteljahresschrift, II, 212. Keine weiteren Angaben.

Brückner, Georg:
Hennebergisches Urkundenbuch
ausgezeichnete Fleissarbeit des Archivars des hennebergischen Gesamtarchivs, umfangreiche Fundgrube für historische Dokumente, Verlag der Herzoglichen
Hofbuchhandlung von Brückner & Renner, Meiningen 1861.

Brückner, Georg:
Historische Skizze von Burg und Bad Liebenstein
Äusserst seltenes Werk, da die komplette Auflage bei einem Brand im Jahre 1874 vernichtet wurde. Meiningen 1872.

Brückner, Georg:
Landeskunde des Herzogthums Meiningen, Theil 1
Umfassende Landeskunde, ausserordentlich hohe Detailfülle an Informationen, Standardwerk des Meininger Archivars, div. Stammtafeln und Tabellen, Geschichte des Landes, Land, Volk und Wirtschaft, Staat, Verlag Brückner & Renner, Meiningen 1851. 484 Seiten. Teil 1 enthält die allgemeinen Verhältnisse des Landes (Geschichte des Landes, Land, Volk und des Volkes Wirtschaft, Staat)

Brückner, Georg:
Landeskunde des Herzogthums Meiningen, Theil 2
Die Topographie des Landes, 828 Seiten. Verlag Brückner & Renner, Meiningen 1853. Eine detailierte Beschreibung aller Siedlungen des Herzogtums nach Siedlungsgebiet und Verwaltungsämtern gegliedert, schriftstellerische Meisterleistung und hervorragende Fleißarbeit.

Brückner, Georg:
Volks - und Landeskunde des Fürstenthums Reuß j.L.
Gera 1870.

Bube, Adolf:
Deutsche Sagen und sagenhafte Anklänge
Verlag von Friedrich Mauke. Jena 1842. 146 Seiten.

Bube, Ad.:
Deutsche Sagen
Verlag von J.G. Müller. Gotha 1839. 92 Seiten.

Buck, M.R.:
Oberdeutsches Flurnamenbuch
Stuttgart 1880. Keine weiteren Angaben.

Bücking, H.:
Geologischer Führer durch die Rhön
Berlin 1916. Keine weiteren Angaben.

Bühring, Johannes:
An Clemens Thieme
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1913. Seite 203-206.

Bühring, Johannes:
August Freysoldt zum 70. Geburtstag, 18.Januar 1926
Mareile Nr. 2 vom 1. Mai 1926. Seite 76- 77.

Bühring, Johannes:
Bruno von Germar:
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1924. Seite 112.

Bühring, Johannes:
Christian Heergesell, der Einsiedler am Blauenstein
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1909. Seite 113-115.

Bühring, Johannes:
Christian Junckers Rennsteigkapitel und Rennsteigauffassung nach der Urschrift
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Seite 58-63.

Bühring, Johannes:
Das alte Fremdenbuch des Waldhauses
Mareile Nr. 2 vom 1. Mai 1924. Seite 124.

Bühring, Johannes:
Das Gefecht bei Allzunah im März 1759
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1905. Seite 79-80.

Bühring, Johannes:
Das Reichsehrenmal auf dem Donnershaugh?

Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1926. Seite 64-65.

Bühring, Johannes:
Der Ausblick vom Kielforst
Mareile Nr. 7 vom 01.Januar 1909. Seite 106.

Bühring, Johannes:
Der Fortschritt des Grenzstein-Inventars und seine Bedeutung
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1927. Seite 63-65.

Bühring, Johannes:
Der Inselsberg
Reisefeuilleton in : Dorfzeitung vom 05. Juli 1896.

Bühring, Johannes:
Der Name des Sperrhügels
Mareile Nr. 9 vom 01. April 1899, Seite 1-3.

Bühring, Johannes:
Der Rennsteig als Reiseziel
Aus der Reihe Schriften des Rennsteigvereins (Nr. 1), beschreibt den Rennsteig als lohnendes Reiseziel, gute Werbung für den Höhenpfad, mit durchaus wissenschaftlichen Zügen, Verlag von Waldemar Jost, Arnstadt 1898, 82 Seiten und Karte.

Bühring, Johannes:
Der Rennsteig bei Schwarzburg
Mareile Nr.3 vom 1. März 1928. Seite 94- 95. Mit einem Abdruck einer Urkunde vom 19. November 1370.

Bühring, Johannes:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes- Teil II- Untersuchungen
Der sogenannte „Wissenschaftliche Rennsteigführer“ umfasst die Seiten 161 bis 304 eines Planes von Hertel und Bühring zu einem umfassenden, die Rennsteigforschung erklärenden Werkes, das ewig eine „Unvollendete“ bleiben wird. Maßgeblich verhindert wurde es durch die Vereinspolitik und die Gesinnung eines Julius Kober, der wesentlich dazu beigetragen hatte, dass einem Rennsteigforscher wie Johannes Bühring nach seinem tode nicht der Stellenwert eingeräumt wurde, der ihm eigentlich hätte gebühren müssen. In der Amtszeit von Kober im Rennsteigverein 1896 e.V. sind Druckplatten und bereits gedruckte Bögen des Führers abhanden gekommen, die bis heute noch nicht wieder aufgefunden wurden. Der Plan, als Anhang zur 2. Auflage des Rennsteigführers 1910, sah folgende Kapitel vor:
Kapitel VI:
Der Rennsteig als Sprachgrenze. (erschienen im Mareile Nr.5 vom 01.09.1933, als Beilage)
Kapitel VII:
Der Rennsteig als politische Grenze in Vergangenheit und Gegenwart (erschienen als Kapitel VII und VIII im Mareile Nr. 5 vom 01.09. 1933 und Mareile Nr. 6 vom 01.11.1933, als Beilage)
Kapitel VIII:
Die Grenzbezeichnung und die Dreiherrensteine (erschienen als Kapitel IX im Mareile Nr. 6 vom 01.11.1933 und im Mareile Nr. 1 vom 01.01. 1934)
Kapitel IX:
Alter, Verlauf und Zweck des Rennsteigs (erschienen im Mareile Nr. 1 vom 01.01.1934, Nr. 2 vom 01.03.1934, Nr. 3 vom 01.05.1934, Nr. 4 vom 01.09.1934), aber nur teilweise
A. Urkundliche Zeugnisse
B. Bedeutung der Urkunden
C. Der Name
D. Der Zweck
E. Das Alter
F. Der Verlauf und die Breite
G. Ernst der Fromme
H. Karl August
I. Die militärische Bedeutung
Kapitel X:
Die Besiedelung (nicht erschienen)
Kapitel XI:
Verkehrs- und Geleitwesen (teilweise in verschiedenen Kapiteln angeschnitten)
Kapitel XII:
Die Rosszucht am Rennsteig (nicht erschienen)
Kapitel XIII:
Der Rennsteig in Dichtung und Sage (nicht erschienen)
Kapitel XIV:
Der Rennsteig als Reiseziel (nicht erschienen)
Kapitel XV:
Ludwig Hertel und die Rennsteigfoeschung (nicht erschienen)
Kapitel XVI:
Tafel der Forste und Flurorte am Rennsteig (teilweise in verschiedenen Kapiteln erschienen)
Kapitel XVII:
Namendeutung der Ortschaften und Forste (nicht erschienen)
Kapitel XVIII:
Arbeitsbericht (nicht erschienen)
Kapitel XIX:
Literatur (erschienen als A.6. im Mareile Nr.3 vom 01.05.1935)
Personen- und Ortsverzeichnis (nicht erschienen)
Es fällt auf, dass zwischen dem Plan des Führers II. Teil und den tatsächlichen Veröffentlichungen große Abweichungen bestehen. Diese Inkonsequenz ist während des gesamten Verlaufes der Diskussion in der Bearbeitungsphase von 1910-1933 zu verzeichnen. Dadurch wird der wissenschaftliche Wert, der zweifelfrei vorhanden ist, herabgemindert. Wahrscheinlich war Bühring alleine mit der Redaktion zu diesem Werk überfordert und hatte im Rennsteigverein nicht den notwendigen Rückenhalt, um diese Arbeiten konsequent zu vollenden. Erscheinungsweise: Als Beilage zum Mareile von 1933-1938.

Bühring, Johannes:
Der Rennsteig in L. Gerbings Flur- und Forstnamenbuch
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1912. Seite 98-100.

Bühring, Johannes:
Der Stand des Führerdrucks und Führermanuskripts
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1927. Seite 12-13.
Bericht über den Stand der Bearbeitung des wissenschaftlichen Rennsteig- Führers.

Bühring, Johannes:
Der Stand des Grenzstein-Inventars
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1926. Seite 123.

Bühring, Johannes:
Der Überfall am Lutherbrunnen
Gothaer Tageblatt. 4. Jahrgang Nr. 24 vom 23. November 1927.

Bühring, Johannes:
Der Waldfrau letzter Gang
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1927. Seite 33- 35. Nachruf.

Bühring, Johannes:
Des Rennsteigs steinerne Chronik
Denkwürdiges vom Rennsteig aus alter und neuer Zeit. Beschreibung der Grenzsteine, Denkmale und anderer wichtiger Sachbestände. Versuch einer Bestandsaufnahme mit hist-orischer Wertung. Verlag des Rennsteigvereins von R. Jubelt. Zeitz 1929. 127 Seiten, div. Fotos und Abbildungen.

Bühring, Johannes:
Die Besichtigung der Rennsteiggrenzsteine
Mareile Nr. 3 vom 1. August 1926. Seite 105- 106.

Bühring, Johannes:
Die Dreiherrensteine am Rennsteig
Mareile Nr. 11/ 12 vom 1. November 1903. Seite 126- 127.
In diesem Artikel geht Bühring von 13 Dreiherrensteinen aus, weist aber nach, dass diese Zahl nicht korrekt ist und benennt auch diejenigen Dreiherrensteine, die unmittelbar am Rennsteig liegen. Die Zahl 13 taucht aber seitdem immer im Zusammenhang mit den Dreiherrensteinen am Rennsteig als somit falsche Zahl auf.

Bühring, Johannes:
Die Entwicklung des Rennsteigvereins
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1910. Seite 43.

Bühring, Johannes:
Die Festlegung des Rennsteigs auf dem Großen Eichelberg und Hohen Rod
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September, 1. November 1916. Seite 35.

Bühring, Johannes:
Die Grenzstein-Vandalen an der Arbeit
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1926. Seite 123.

Bühring, Johannes:
Die Pläncknerfeier auf dem Rennsteig
Arnstädtisches Nachrichts- und Intelligenzblatt. Sonderdruck Nr.268 vom 14. November 1898.

Bühring, Johannes:
Die Regel`sche Rennsteigforschung von 1885
Abgedruckt in: Tägliche Rundschau vom 29.10.1906.

Bühring, Johannes:
Die Rennsteigurkunde von 1519 im Sondershäuser Landesarchiv
Mareile Nr. 11/ 12 vom 1. November 1903. Seite 127.

Bühring, Johannes:
Die Republikanische Beschwerdestelle und die Rennsteiggrenzsteine
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1926. Seite 63-64.

Bühring, Johannes:
Die Rolle des Rennsteigs bei Luthers Gefangennahme
Gothaer Tageblatt, Beilage. Jahrgang 4 Nr. 19 vom 15. September 1927.

Bühring, Johannes:
Die Rundschau vomWiedeturm bei Blankenstein
Mareile Nr. 12 vom 1, November 1909. Seite 163-164.

Bühring, Johannes:
Die Schmalkalder Osterglocke und der Rennsteig
Mareile Nr. 11 vom 1. September 1907. Seite 161.

Bühring, Johannes:
Die Verlegung des Rennsteigs auf dem Hohen Rod und Großem Eichelberg
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1913. Seite 182-183.

Bühring, Johannes:
Die Weihe des Rennsteig-Ehrenmals
Dorfzeitung Nr. 137 vom 15. Juni 1922.

Bühring, Johannes: Dreistromstein - Hohe Heide die ABC-Strecke der Rennsteig-Steine
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1929. Seite 34-37.

Bühring, Johannes:
Dr. Walter Gerbing
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1928. Seite 141-145. 1 Bild. Nachruf auf den Sohn der berühmten Waldfrau Luise Gerbing.

Bühring, Johannes:
Ebertswiese
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1927. Seite 55.
Bericht über den Aufschluss eines Steinbruches. Kommentar eines Artikels aus der Ruhlaer Zeitung Nr. 47 vom 24. März 1927.

Bühring, Johannes:
Ein ehemaliges Bergwerk am Kalten Markt
Mareile Nr. 9 vom 01. April 1899, Seite 5-6.

Bühring, Johannes:
Eine schwarzburgische Rennsteigurkunde ohne Rennsteigerwähnung
Mareile Nr. 6 vom 1. Juli 1914. Seite 94-97.

Bühring, Johannes:
Ein neuer Dreiherrenstein bei der Schützenwiese
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. März, 1. mai 1921. Seite 25.

Bühring, Johannes:
Ein uralter Grenzstein auf derPechleite?
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1912. Seite 76.
Enthält einen Hinweis auf die Gabel auf diesem Stein, bevor eine Erinnerungstafel zu Ehren von Bruno von Germar angebracht wurde. Es soll eine grob eingehauene Gabel mit nach unten zeigenden Zinken gewesen sein. Germarstein im Abschnitt 3 (Dreiherrenstein am Saarzipfel bis Dreiherrenstein Hohe Heide ).

Bühring, Johannes:
Eisenbahnbauten am Rennsteig 1900
Mareile Nr. 6 vom 01. Januar 1901. Seite 4.

Bühring, Johannes:
Freiwillige vor!
Marile Nr. 3 vom 1. August 1926, Seite 96- 97. Anleitung zum Inventarisieren von Rennsteiggrenzsteinen

Bühring, Johannes:
Fünfundzwanzig Jahre Rennsteigverein; Rückblick und Ausblick
Mareile Nr.4. 5 vom 1. Juli, 1. September 1921. Seite 37-39. Erklärung des Rennergrußes Gut Runst auf Seite 39.

Bühring, Johannes:
Geheimer Finanzrat Heinrich Heß
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1927. seite 14- 16. Nachruf auf den Heimatforscher.

Bühring, Johannes:
Hegereiter
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1906. Seite 50-51.

Bühring, Johannes:
Hohe und Meinoldes-Straße
Mareile Nr. 1, 2, 3 vom 1. Januar, 1. März, 1. Mai 1919. Seite 36-39.

Bühring, Johannes:
Ist der Rennsteigverein überflüssig?
I. Mareile Nr. 6 vom 1. November 1910. Seite 55-57.
II. Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1911. Seite 73.
III. Mareile Nr. 8 vom 1. März 1911. Seite 95-96.

Bühring, Johannes:
Joels Grab
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1911. Seite 99-100.
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. April 1914. Seite 49.

Bühring, Johannes:
Julius, nicht Justus von Plänckner
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1909. Seite 115-116.

Bühring, Johannes:
Karl August und der Rennsteig
Mareile Nr. 7 vom 1. März 1903. Seite 66-71.

Bühring, Johannes:
Lauschnitz-Lauscha
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1928. Seite 111-113.

Bühring, Johannes:
Ludwig Hertel und das Waldhaus
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1924. Seite 140-141.

Bühring, Johannes:
Luise Gerbing
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1927. Seite 29- 33. Nachruf auf die Waldfrau. 2 Bilder.

Bühring, Johannes:
Max Kroebel und der Rennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1929. Seite 2-5.

Bühring, Johannes:
Messung des Rennsteiges mittels Zweirades
Mareile Nr. 2 vom 1. Mai 1902. Seite 9-11.
Mareile Nr. 3 vom 1. Juli 1902. Seite 25-29.

Bühring, Johannes:
Natürliche Wegweiser?
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1913. Seite 190-191.

Bühring, Johannes:
Neue Ziele der Rennsteigforschung und des Rennsteigvereins?
Mareile Nr. 3 vom 1. August 1926, Seite 103-104.

Bühring, Johannes:
Referat über die Rennsteigfrage
Gehalten auf der Generalversammlung der Geschichtsvereine zu Blankenburg a. Harz. Vorgelegt im September 1896. Korrespondenzblatt des Gesamtvereins.
Januar 1897. Seite 13 ff.

Bühring, Johannes:
Rennsteige als Alarmfeuerlinien?
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1919. Seite 53-54.

Bühring, Johannes:
Rennsteigkenntnis und Rennsteigforschung 1649-1899
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1906. Seite 92-98.

Bühring, Johannes:
Rennsteig und Rennstieg
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1906. Seite 51-52.

Bühring, Johannes:
Rennsteigvermessung mit Handmeßrad von Pretzsch
Mareile Nr. 6 vom 1. Januar 1903. Seite 47-55.
Mareile Nr. 7 vom 1. März 1903. Seite 71-82.
Mareile Nr. 8 vom 1. Mai 1903. Seite 85-98.
Mareile Nr. 9 vom 1. Juli 1903. Seite 104-106.

Bühring, Johannes:
Römische Bohlenwege
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1902. Seite 45.

Bühring, Johannes:
Routenkarte des Thüringerwaldes
Mehrfach aufgelegtes Standardwerk Thüringer Kartenproduktionen. Herausgegeben vom Thüringerwald-Verein unter Mitwirkung seiner Zweigvereine. Maßstab 1: 50 000.

Bühring, Johannes:
Schwarzburgische Grenzsteine mit Rechen und Gabel?
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1927. Seite 37.

Bühring, Johannes:
Sommerfrischen am Rennsteig
Mareile Nr.11 vom 1. September 1911. Seite 131-132.

Bühring, Johannes:
Steudingsborn oder Hertelquelle?
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1913. Seite 184-185.

Bühring, Johannes:
Unsere Rennsteiggrenzsteine
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1920. Seite 88.
In diesem Beitrag wurde die Idee von Altrenner Böttger (1998) aufgegriffen, einen Grenzsteinkatalog zu erstellen.

Bühring, Johannes:
Viel Lärm um Nichts
Mareile Nr.3 vom 1. August 1926. Seite 118.

Bühring, Johannes:
Von der Silvester-Skifahrt des Rennsteigvereins
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. April 1914. Seite 34-43.

Bühring, Johannes:
Vor fünfundzwanzig Jahren
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. März, 1. Mai 1921. Seite 16- 18, 1 Bild vom Waldhaus Waidmannsheil.

Bühring, Johannes:
Wann machte Alexander Ziegler seine Rennsteigfahrt
Mareile Nr. 11/ 12 vom 1. November 1903. Seite 130.

Bühring, Johannes:
Zu Joels Charakter
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September, 1. November 1916. Seite 44.

Bühring, Johannes:
Zum Alter der Neustadt-Heubacher Straße
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 103-104.

Bühring, Johannes:
Zum Zwergbrunnen am Lobensteiner Kulm
Marile Nr. 4 vom 1. Juli 1916. Seite 32.

Bühring, Johannes:
Zu Plänckners Aussicht
Mareile Nr. 4 vom 15. Juni 1898. Seite 3-4.

Bühring, Johannes:
Zur Bilmersage
Mareile Nr.9 vom 01. April 1899, Seite 3-4.

Bühring, Johannes:
Zur Erinnerung an Justus (richtig: Julius) von Plänckner
Mareile Nr. 2 vom 01. März 1908. Seite 14-17.

Bühring, Johannes:
Zur Geschichte von Ludwigstadt und Lauenstein
Mareile Nr. 2 vom 25. Februar 1900. Seite 4-5

Bühring, Johannes:
Zur Ilmquellenfrage
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1905. Seite 79.

Bühring, Johannes:
Zur Verbindung des Rennsteigs mit dem Landgrafenumritt
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1906. Seite 34.

Bühring, Johannes:
Zur Verbindung des Rennsteigs mit Karl dem Großen und dem Landgrafenumritt
Mareile Nr. 4 vom 1. September 1902. Seite 32-33.
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1902. Seite 42.

Bühring, Johannes:
Zur Wilden Sau
Mareile Nr. 10 vom 1. September 1903. Seite 117.

Bühring, Johannes & Hertel, Ludwig:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes
Führer zur Bergwanderung nebst geschichtlichen Untersuchungen, mit einer Wegekarte, einem Höhenplan, einer Sprachkarte und einer Abbildung von Oberhof, Standardwerk für alle Rennsteiginteressierten, 1. Auflage, Verlag von Gustav Fischer, Jena 1896, 200 Seiten und div. Karten.

Bühring, Johannes & Hertel, Ludwig:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes
Ergänzungsheft zur 1. Auflage. Die Rennsteigwanderung von Hörschel nach Blankenstein, mit einer Übersichtskarte, Verlag von Gustav Fischer, Jena 1898, 41 Seiten.

Bühring, Johannes & Hertel, Ludwig:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes
Führer wie Auflage 1, mit einer geologischen Karte, einem Profil, einer Sprachenkarte und mehreren Abbildungen, verbesserte, fortgeschriebene Auflage mit aktuellem Wissensstand der R-Forschung, Plan des umfangreichen 2. Teiles (wissenschaftlicher Führer) im Anhang, wurde aber nicht veröffentlicht, Verlag des Rennsteigvereins, Ruhla 1909/10, 163 Seiten und Sonderbeilagen. 2. Auflage.

Bühring, Johannes & Hertel, Ludwig:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes
Führer wie vor, mit verschiedenen Gebirgsprofilen, Kartenskizzen und Abbildungen, zahlreiche Fotos, stark verbesserte 3.und letzte Auflage dieses einzigartigen Werkes, Zeitz, Verlag des Rennsteigvereins, Reinhold Jubelt, 1930, 187 Seiten.

Bühring, Johannes & Hertel, Ludwig: Zur Rennsteigfrage
Artikel in der Halleschen Allgemeinen Zeitung vom 31.01.1906.

Bühring, Johannes & Major, Clemens:
Die Karte des Rennsteigs
Beipferd zum September- Mareile 1915. IX. Reihe, II.Jahrgang 1915. Enthält auf Seite 1 unten auch Hinweise zu den Dreiherrensteinen des Rennsteiges.

Büsching, J.G.:
Volkssagen
Leipzig 1820. Keine weiteren Angaben.

Bumke, J.:
Höfliche Kultur. Literatur und Gesellschaft im hohen Mittelalter
Band 1, 2. München 1986. Keine weiteren Angaben.

Bundschuh, J.K.:
Lexikon von Franken
Keine weiteren Angaben.

Burckas u. a.:
Rennsteig und Rennstieg
Thüringer Monatsblätter, Juni 1897.

Burkhardt, C.A.H.:
Stammtafeln der Ernestinischen Linien des Hauses Sachsen
Weimar 1885. Keine weiteren Angaben.

Burkhardt, C.A.H.:
Thüringische Geschichtsquellen, N.F.
Band 5, Ernestinische Landtagsakten, Jena 1902.

Burkhardt, Hartmut:
Das Walddorf Zillbach und Heinrich Cotta
Mitteilungen der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, Sonderdruck, Gotha 1995, 32 Seiten.

Buschan, Georg:
Altgermanische Überlieferungen in Kult und Brauchtum der Deutschen
München 1936. Keine weiteren Angaben.

Busse-Wilson, E.:
Das Leben der heiligen Elisabeth von Thüringen
München 1931. Keine weiteren Angaben.

Buttmann, Al.:
Die deutschen Ortsnamen ff.
Berlin 1856. Keine weiteren Angaben.

 

C

Camerarius, Joachim:
Kreutterbuch dess hochgelehrten unnd weit brühmten Herrn D. Petri Andeae Matthioli, Jetzt widerumb mit vielen schoenen newen Figuren/ auch nützlichen Artzeneyen/ und andern guten Stücken/ zum dritten mal auss sonderm Fleiss gemehret/ unnd verfertigt/ u.s.w. Franckfurt am Mayn.
Die erste Ausgabe erschien 1590, eine zweite 1598, eine dritte 1660, eine vierte 1611. Dieselben weichen nicht voneinander ab.

Cassel, Paulus:
Thüringische Ortsnamen
Sonderreihe Mitteldeutsche Forschungen, Band 5, Nachdruck von 1856 und 1858, Böhlau-Verlag, Köln und Wien 1983.

Cassel, Paulus:
Weihnachten. Ursprung, Bräuche und Aberglaube
Ein Beitrag zur Geschichte der christlichen Kirche und des deutschen Volkes. Berlin 1861.

Cleemann, Paul Heinrich:
Auf der Runst
Gothaer Tageblatt Nr. 164/ 165 vom 17. und 18. Juli 1923.

Clingestein, Paul:
Eingabe des Rennsteigvereins an den Herrn Reichskanzler Betr. Schutz und dauernde Erhaltung des Rennsteigs im Thüringer- und Franken-Walde
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1934. Seite 97- 99.

Clingestein, Paul:
Ein neuer Wanderweg von Thüringen zum Rhein
Mareile Nr. 1 vom 1. januar 1932. Seite 9.

Clingestein,  Paul; Streller, Elisabeth; Sommer,Robert                                                                                    Ein Wanderweg von Thüringen zum Rhein Sis-Verlag Zeitz (Reinhold Jubelt, G.m.b.H.) 1932. 38 Seiten. Beschreibung einer Wanderung vom Sallmannshäuser Rennsteig bis Engers am Rhein über 10 Tage. Etappenlänge zwischen 16,6 und 30,8 km. Gesamtlänge: 226,3 km.

Clingestein, Paul:
Einweihung der Gedenktafel am Kieselstein auf der Pechleite für Altrenner Major Bruno von Germar am 6. Juni 1925
Mareile Nr. 3 vom 1. August 1925. Seite 41-42.

Clingestein, Paul:
Gedankengänge über den Rennsteig in vorgeschichtlicher Zeit
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1931. Seite 27- 30.

Clingestein, Paul:
Kurzer Bericht über die Begehung des Brückner`schen Rennsteigs
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1933. Seite 54-55.

Clingestein, Paul:
Nibelungenfahrt von Worms am Rhein zur Etzelburg Beilage zum Mareile vom Juli 1931. 12 Seiten.

Clingestein, Paul:
Pfingsten 1916 auf dem Rennsteig
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1916. Seite 30-31.

Clingestein, Paul:
Unserem Altrennewart Reinhold Jubelt zum Gedächtnis
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1934. Seite 112-114. Nachruf.

Coburg, Staatsarchiv:
Abriss, Handlung zwischen unserem gn. Herrn und Graf Günthern vonSchwarzburg des irrigen Stück Waldes halben bei Steinheid, die klein Heide genannt anno domini 1530
Ohne Quellenangabe. Berühmter Riss mit Darstellung eines Grenzsteines an der Hohen Lach.

Coburg, Staatsarchiv:

Acta, die zwischen dem Hause Sachsen und den Grafen von Schwarzburg auf dem Thüringer Wald entstandenen Grenzirrungen, darob ausgerichteten Vertrag und gehaltene Besichtigung betr. 1526- 1548 Coburger Landesarchiv, Loc. D. Nr. 740 (hist.)

Coburg, Staatsarchiv:
Besichtigung der Grenze von 1527, 1534, 1536.
Az. D. IV. Nr. 2.

Coburg, Staatsarchiv:
Die Grenze der „Steinheide“ gegen Schwarzburg vom 14. Januar 1473
Coburger Landesarchiv, Urk. D. IV. 20. Nr. 2 (hist.)

Coburg, Staatsarchiv:
Enthält eine Rennsteigerwähnung von 1570 im Bereich der „Blosen Leuben“
Az. D. IV 2. 1. 2. Nr. 19, Blatt 4a- 11a.

Coburg, Staatsarchiv:
Grenzregelung von 1548
D. D. 2. y. Nr. 14.

Coburg, Staatsarchiv:
Originalvertrag und Schied zwischen dem Herzog Johann Ernst von Sachsen und Graf Hans Heinrich und Günther zu Schwarzburg wegen der Grenze und
Markung der gegeneinander stoßenden hohen Wälder auf dem Thüringer Wald vom 10. Oktober 1548
Coburger Landesarchiv, Urk. D, IV. 20. Nr. 3 (hist.)

Coburg, Staatsarchiv:
Patent zur Bereitung des Rennsteigs für Christoph Nees vom 12. Oktober 1666
mit einer Ergänzung vom 15. Oktober 1666 Az. VI 6d, 10b 113.

Coburg, Staatsarchiv:
Sächsisch Schaumbergische Grenze im Bereich der Saar von 1555 Coburger Landesarchiv, Loc. F, Nr. 14602 (hist.)

Coburg, Staatsarchiv:
Schriften, die grenze zwischen Sachsen und Schwarzburg in specie am Rennsteig und an der Kleinen Heyde betr. 1535
Coburger Landesarchiv, Loc. D. Nr. 741.

Coburg, Staatsarchiv:
Über die Fränkischen Wälder
Az. F VI. Od 10b Nr. 45.

Coburg, Staatsarchiv:
Verhandlungen von 1568 und später
D. IV. 2y. Nr. 14.

Coburg, Staatsarchiv:
Verzeichnis der Forstknechte und gehulze in Franken von 1602
Quelle unbekannt.

Coburger, Dr. Dieter:
Die alten Orts - und Gemeindesiegel der Landkreise Saalfeld
Saalfeld 1994.

Crahmer, Lorenz:
Im Zusammenhang mit der Rennsteigforschung
Mareile Nr. 12 vom 1. Oktober 1899. Seite 5-6.

Credner, C.W.:
Herzog Ernst der Fromme, sein Wirken und Leben
Gotha 1837. Keine weiteren Angaben.

Credner, H.:
Übersicht der geognostischen Verhältnisse Thüringens und des Harzes
1843. Keine weitere Angaben.

 

D

Dahinten, Ernst:
Die hohe Straße über den Thüringer Wald von Coburg bis Ilmenau
In: Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 1967. Seite 269- 306. 2 historische Kartenabbildungen, 2 zeitgenössische Gemälde, 13 Bilder, mehrere Kartenskizzen der Straßenverläufe. Nachdruck einer Arbeit von Dahinten (aus: Geschichte der Heimat) aus dem Jahre 1937. Empfehlenswert, gut recherchiert.

Dahinten, Ernst:
Geschichte der Heimat
Stadt und Amt Eisfeld und Herzogtum Hildburghausen vom Westfälischen Frieden bis zu den Befreiungskriegen, Eisfeld 1938, im 4. Teil der Reihe.

Danckwerts, Pfarrer:
Die goldene Gabel von Masserberg
Mareile Nr. 4, 5 vom 1. Juli, 1. September 1922. Seite 83- 84.

Danckwerts, Pfarrer:
Masserberg
Selbstverlag des Herausgebers. Druck von Rudolf Bohn Aschersleben.

Danckwerts, Pfarrer:
Zur Entstehung von Masserberg
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1921. Seite 50- 51.

Danz, F.:
Sagen aus der Umgegend von Rudolstadt
Thüringer Saison-Nachrichten 1891. Nr.3/ 8.

Danz, F.:
Sagenkranz aus der Oberherrschaft des Fürstenthums Schwarzburg-Rudolstadt
100 Sagen. Rudolstadt 1892.

Danz & Fuchs:
Physisch-medizinische Topographie des Kreses Schmalkalden
1848. Keine weiteren Angaben.

Degenkolb, Emil:
Alte Verkehrswege im östlichen Rennsteiggebiet
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1927. Seite 37-40.

Degenkolb, Emil:
Bergbau am östlichen Rennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1930. Seite 79-80.

Degenkolb, Emil:
Die gute alte Zeit
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1930. Seite 108.

Degenkolb, Emil:
Die Saaletalsperre
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1932. Seite 78-79.

Degenkolb, Emil:
Ein Bauernaufstand vor hundert Jahren am östlichen Rennsteig
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1932. Seite 22-23.

Degenkolb, Emil:
Geschichtliche Streiflichter vom östlichen Rennsteig
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1932. Seite 31-32.

Degenkolb, Emil:
Herbst am Rennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1932. Seite 10-11.

Degenkolb, Emil:
Jagdplauderei über das Frankenwaldgebiet des Rennsteigs vor hundert Jahren
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1927. Seite 73-75.

Degenkolb, Emil:
Lustiges vom Frankenwaldrennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. Mai 1930. Seite 106-107.

Degenkolb, Emil:
Orts- und Flurnamen am östlichen Rennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1933. Seite 4-5.

Degenkolb, Emil:
Plauderei aus alten Zeiten
Reußischer Erzähler vom 09.06. 1929. Schleiz.

Degenkolb, Emil:
Plauderei über Fischgewässer im Frankenwaldgebiet des Rennsteigs vor hundert Jahren
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1929. Seite 25-27.

Degenkolb, Emil:
Sang und Tanz im Landleben am östlichen Rennsteig
Mareile Nr. 6 vom 1. Nvember 1933. Seite 77-78.

Degenkolb, Emil:
Sprachmerkwürdigkeiten vom östlichen Rennsteig aus früheren Zeiten, die auch heute noch zum Teil gang und gäbe sind
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1931. Seite 74-75.
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1931. Seite 96-97.

Dehio, Georg:
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler
Band 1. Mitteldeutschland. Keine weiteren Angaben.

Demattio, Helmut:
Die Herrschaft Lauenstein bis zum Ende des 16. Jahrhunderts
Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen. Kleine Reihe Band 3. 163 Seiten, zahlreiche Karten und Tafeln. Verlag Gustav Fischer Jena, Stuttgart, Lübeck, Ulm 1997.

Demattio, Helmut:
Kronach, Historischer Atlas von Bayern, Teil Franken
Reihe 1, Heft 32, Kommission für Bayerische Landesgeschichte, München 1998, Genese der Herrschafts- und Verfassungsformen und die Ausbildung der Staatlichkeit von den Anfängen bis in die Gegenwart des Landkreises Kronach, 668 Seiten, zahlreiche Bilder und Karten im Text, 3 Karten im Anhang.

Demmler, Karl:
Stimmen über dem Hainich aus zwei Jahrhunderten
Mareile Nr. 1, 2 vom 1. Januar/ 1. März 1943. Seite 4- 6.

Denarius, H.:
Gut Runst
Mareile Nr. 4 vom 1. September 1900. Seite 8.

Denarius, H.:
Ins Hirschbrüllen
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1904. Seite 47- 51.

Deubler, Heinz:
Die Grafen und Fürsten von Schwarzburg- Rudolstadt
Rudolstädter Heimathefte 1991.

Deubler, Heinz:
Ehemalige Bergbaugebiete im Schwarzatalgebiet und ihre Lokalisierung im Gelände
Rudolstädter Heimathefte 1964.

Deubler, Heinz & Kühnert, Herbert:
Übersicht über die Rudolstädter Burgengeschichte bis zum Brande der Heidecksburg im Jahre 1735
Rudolstädter Heimathefte 1963.

Deubner, Hilde:
Der Inselsberg
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1936. Seite 95- 97.

Devrient, Dr. Ernst:
Der Kampf der Schwarzburger um die Herrschaft im Saaletal
Festschrift Berthold Rein. Jena 1935. Keine weiteren Angaben.

Devrient, Dr. Ernst:
Hennebergische Wälderbeschreibung von 1587
Verlag von H. Kahle. Eisenach 1908. 45 Seiten. Herausgegeben von der wissenschaftlichen Abteilung des Thüringerwald- Vereins.
Folgende Ämter werden beschrieben: Schleusingen, Ilmenau, Wasungen, Sand, Frauenbreitungen. Auszugsweise Herausgabe.

Devrient, Dr. Ernst:
Thüringische Geschichte
Taschenbuch der gesamten Geschichte Thüringens im kurzen Abriss von den Anfängen bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts in chronologischer Folge, mit Angabe der Jahreszahl vor dem Ereignis, mehrere Stammtafeln, Sammlung Göschen, G. J. Göschen`sche Verlagshandlung Leipzig 1907, 181 Seiten.

Diemar, H.:
Stammreihe des Thüringer Landgrafenhauses und des Hessischen Landgrafenhauses bis auf Philipp dem Großmütigen
Zeitschrift für Hessische Geschichte und Landeskunde. Neue Folge. 27. Band. Kassel 1903.

Dietrich, Br.:
Zur Morphologie der Rhön
Breslau 1914. Keine weiteren Angaben.

Dietze, C. von:
Vererbungsgewohnheiten beim ländlichen Grundbesitz
In: Werden und Wirken der Thüringer Hauptwirtschaftskammer. Weimar 1933.

Dobenecker, Otto von:
Regesta diplomatica necnon epistolaria historiae Thuringiae
Urkundensammlung zur thüringischen Geschichte, Jena 1896. Mehrere Bände, ab 1896.

Dobenecker, Otto von:
Ueber den Ursprung und Bedeutung der thüringer Landgrafschaft
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte, Neue Folge VII 301-334. Jena .

Döring, Edmund:
Zur mittelalterlichen Glasindustrie des Thüringerwaldes
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1922. Seite 97-98.
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1923. Seite 109-110.
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1924. Seite 114-116.

Dotzauer, Chr. Fr.:
G.P. Hönn`s Sachsen-Coburgische Chronik berichtigt und fortgesetzt
Coburg 1792. Keine weiteren Angaben.

Drechsel, R.:
Bilder aus der Geschichte des Kreises Ziegenrück
Pößneck 1933. Keine weiteren Angaben.

Dressel, Harald:
Suhl und Umgebung
Aus der Reihe: Städte und Landschaften. Heft 14. VEB Bibliographisches Institut Leipzig. 1962. 74 Seiten. Zahlreiche schwarz-weiss Fotos.

Dronke, Ernst Friedrich Johann:
Codex diplomaticus Fuldensis
Verlag von Theodor Fischer. Cassel 1850. 437 Seiten. Dronke verstarb 1850 und konnte sein Werk nicht vollenden. Es hatte zudem viele
Fehler bei der Zuordnung der Urkunden zu den Orten ihrer Entstehung und wurde von Dr. G. Landau nach dem Tode von Dronke überarbeitet.

Dronke, Ernst Friedrich Johann
Traditiones et Antiquitates Fuldenses
Müller’sche Buchhandlung (G.F.Euler). Fulda 1844. 244 Seiten. Eine Sammlung der ältesten Urkunden des Klosters Fulda.

Droysen, G.:
Bernhard von Weimar
2 Bände. Leipzig 1885. Keine weiteren Angaben.

Drude, O. & Schorler, B.:
Formationscharakter und floristische Grenzen des Vogtländisch- Ostthüringischen Schiefergebirges
ISIS. Dresden 1919. Keine weiteren Angaben.

Dusek, Sigrid:
Ur- und Frühgeschichte Thüringens
Ergebnisse der archäologischen Forschung in Thüringen, hervorragendes Werk der arch. Forschungen im Bereich des Freistaates, reich bebildert und sehr anschaulich, 202 Seiten, Konrad Theiss Verlag GmbH, Stuttgart 1999.

 

E

Eberhardt, Hans:
Bevölkerungs- und Wirtschaftsgeschichte des Amtes Schwarzburg im 16. Jahrhundert
Rudolstädter Heimathefte 1965. Keine weiteren Angaben.

Eberhardt, Hans:
Die Anfänge des Kartoffelanbaus in der Oberherrschaft des ehemaligen Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt
Rudolstädter Heimathefte 1956. Keine weiteren Angaben.

Eberhardt, Hans:
Forschungen zur thüringischen Landesgeschichte
Weimar 1958. Keine weiteren Angaben.

Eberhardt, Hans:
Wirtschaftliche und soziale Verhältnisse der Dorfbewohner des Amtes Königsee in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts
Rudolstädter Heimathefte 1956. Keine weiteren Angaben.

Eckardt, Karl-August:
Die Gesetze des Karolingerreiches 714-911
Weimar 1953. Keine weiteren Angaben

Eckardt, R.:
Herzog Ernst der Fromme
16 Seiten. Altenburg (Geibel) 1901. Keine weiteren Angaben.

Edel, Otto:
Waldschilderung längs der östlichen Rennsteig- Strecke von der Saale bis etwa zum Wetzstein
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1932. Seite 60-64.

Ehrhardt, Karl:
Der Fuhrmann im Elend
Thüringer Monatshefte, 6. Jahrgang, Flarchheim 1929.

Ehrlich, Willy:
Auf Goethes Spuren
Weimar 1971. Keine weiteren Angaben.

Eichenberg, K.:
Die Eibe, Deutschlands ehrwürdigster Baum
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1935. Seite 39- 43.

Eichhorn, C.:
Chronicon Hennebergense anonymi Vesserensis 1519
mit eigenen kritischen Untersuchungen. Henflingsprogramm, Meiningen 1900,1901.

Eichhorn, G.:
Thüringens Vorgeschichte
in: Thüringen in Farbfotographie. Berlin 1930. Keine weiteren Angaben.

Eichler, Ernst:
Atlas altsorbischer Ortsnamentypen
Deutsch-slawische Forschungen zur Namenkunde und Siedlungsgeschichte. Halle 1956 ff. Bände 1- 30.  Darin  verschiedene Beiträge über Thüringer Gebiets- und Flurnamen.

Einbeck, Ernst:
Die Ursachen der heutigen Waldverbreitung in Thüringen
Dissertation. Halle 1929.

Eipper, Paul
Dein Wald
Verlag Dietrich Reimer Berlin. Keine weiteren Angaben.

Eitz- Margraf, Hildegard:
In Thüringen auf den Spuren der Historie und der Sage
Leipziger Neueste Nachrichten vom 13. Mai 1934. Vom Schreibtisch aus geschriebener Wanderbericht ohne Kenntnis der wahren Geschichte. Schade ums Papier!

E.K.:
Der Rennsteig auf der neuen Wegekarte des Thüringer Waldes
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1911. Seite 125- 126.

Elze, Theodor:
Zur mittelalterlichen Glasindustrie des Thüringerwaldes (Venezianer in Thüringen?)
Thüringer Monatsblätter. Zeitschrift des Thüringerwald- Vereins. Eisenach Mai 1894.
Mareile Nr. 5, 6 vom 15. Oktober 1917. Seite 37- 40.

Enderlein, O.:
Die früheste Abhandlung über den Rennsteig
Dresdner Neueste Nachrichten. August 1928.

Engel. C.:
Pfahelbauten in Mitteldeutschland
Montagsblatt der Magdeburgischen Zeitung, September 1929. Keine weiteren Angaben.

Engel, F.:
Eine Alt-Steinheid Abhandlung aus der Geschichte von 1480-1630 der ehemaligen Freien Bergstadt Steinheid, mit zahlreichen Anektoden und Sagen, von Pfarrer Engel als Abschiedsgruß, 22 Seiten, Druckerei G. Christ, Schalkau, um 1930.

Engelhardt, O.:
Die Werra-Landschaft in Wort und Bild, ein Heimatbuch
Eschwege 1921. Keine weiteren Angaben.

Engel, Wilhelm:
Christian Junckers wissenschaftlicher Briefwechsel
Zeitschrift des Vereins für Geschichte und Altertumskunde, Band 29.

Erdmann, Otto:
Rund um den Wurzelberg
Rudolstädter Heimathefte. 1969. Keine weiteren Angaben.

Erichsen, Dr. F.:
Ein Dichterheim
Mareile Nr. 1- 3 vom Januar- Juni 1944. Seite 47- 48.

Erk, L.:
Germania, Deutsches Volksgesangbuch
Neue Auflage. Berlin 1868. Keine weiteren Angaben.

Erlach, F. K. Freiherr von:
Volkslieder der Deutschen
5 Bände, Mannheim 1834-1837. Keine weiteren Angaben.

Ernst der Fromme:
Fürstlich Sächsische Landesordnung
Neu herausgegeben. Gotha 1740.

 

F

Facius, J. Fr.:
Verzeichniß der alten Drucke in der Bibliothek des Gymnasii Casimiriani zu Coburg
5 Programen. Coburg 1802-1805. Keine weiteren Angaben.

Feder, Johann Heinrich:
Antiquitates Leostenenses
Historische Nachrichten von Ludwigstadt, Lauenstein usw. Handschrift in mehreren Exemplaren, z. B. auf der Burg Lauenstein und in der ehemaligen herzoglichen Bibliothek zu Coburg. Auch das Gebiet um den Roten Turm wird beschrieben, der Rennsteig aber nicht ausdrücklich genannt. 1740.

Feucht, Otto:
Die Bäume und Sträucher unserer Wälder
Verlag Strecker & Schröder. Stuttgart.

Feustel, Rudolf, Gall, Werner:
Eine keltische Wallanlage auf dem Thüringer Wald
Alt-Thüringen 1965. Keine weiteren Angaben.

Fiedler:
Der Questenstein
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1952. Seite 52-53.

Fils, A. W.:
Barometer-Höhenmessungen von dem Kreise Schleusingen Suhl 1862.

Fils, A. W.:
Die Höhenverhältnisse des Thüringer Waldgebietes
Petermanns Mitteilungen 2. 1856.p.135.

Fischer, Hermann:
Die Fürstinnen des ernestinischen Fürstenhauses Meiningen
Progr. Meiningen 1859. Keine weiteren Angaben.

Fischer, Rudolf:
Ortsnamen der Kreise Arnstadt und Ilmenau
Halle 1956. Keine weiteren Angaben.

Fischer, Waldemar:
Die Coburger Geleitstraßen zu Beginn des 16. Jahrhunderts
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde. Band 33.

Flach, Willy:
Die Entstehung des Schwarzburger Hauptarchivs
In: Festschrift Berthold Rein. Jena 1935.

Flach, Willy:
Die staatliche Entwicklung Thüringens in der Neuzeit
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde, Neue Folge 35, Band 43, Seite 6-48. Jena 1941.

Flach, Willy:
Land und Städte Thüringens
In: Deutsches Städtebuch II. Band. Stuttgart, Berlin 1941.

Flegel, J.G.:
Bilder aus dem Leben Herzog Ernst des Frommen nach Zeichnungen von H.J. Schneider in Holz geschnitten
Leipzig 1854. Keine weiteren Angaben.

Fleischer, H.:
Vom Leben in der Residenz Rudolstadt 1646-1816
Rudolstadt 1996. Keine weiteren Angaben.

Fischer, Rudolf:
Ortsnamen der Kreise Arnstadt und Ilmenau
Halle 1956. In: Atlas altsorbischer Ortsnamentypen von Ernst Eichler.

Fleischauer, O.:
Zur Gschichte des Marktfleckens Tambach
Gothaisches Tageblatt vom 6. Januar 1883. Beilage.

Fleischmann, Adolf:
Gewerbe, Industrie und Handel des Meininger Oberlandes
1876. Keine weiteren Angaben.

Fleischmann, Adolf:
Culturhistorische Bilder aus dem Meininger Oberlande

Lieferung 1 (1876), Lieferung 2 (1876), Lieferung 3 (1877). Hildburghausen. Kesselring`sche Hofbuchhandlung. Lieferung 1: 30 Seiten. Beinhaltet Abhandlungen über alle hausindustriellen Familien des Oberlandes. Lieferung 2 und 3: 65 Seiten. Beinhaltet die Lebensgeschichte von Johann Gotthelf Greiner, Limbach.

Fleischmann, Adolf:
Zur Geschichte des Herzogtums Sachsen-Coburg
Kesselringsche Hofbuchhandlung, Hildburghausen 1880-81. Eine Vortragsreihe von Fleischmann, die in 2 Teilen erschienen ist. Der erste Teil enthält 5 Vorträge zur Coburgischen Geschichte. 114 Seiten. 1880. Der zweite Teil enthält die Vorträge zur Geschichte der gefürsteten Grafschaft Henneberg, der Herrschaft Saalfeld sowie der landständischen Verfassung inCoburg bis Ende des 18.Jahrhunderts. 120 Seiten. 1881.

Floersheim, Julius:
Rennsteigluft und Rennsteigzauber
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 109- 112.

Flügel, Feorg Josef Dr.:
Volksmedizin und Aberglaube im Frankenwalde
Verlag der Lentner’schen Buchhandlung (G. Stahl). München 1868. 81 Seiten.

Foerstemann:
Altdeutsches Namenbuch
Ortsnamen. Keine weiteren Angaben.

Foerstemann:
Altdeutsches Namenbuch
Personennamen. Keine weiteren Angaben.

Foerstemann:
Die deutschen Ortsnamen
Nordhausen 1863. Keine weiteren Angaben.

Frank, E. & Malsch, H.:
Mein Thüringen
Verlag von Julius Belz. Langensalza.

Franke, Emil:
Der Reitstein am Großen Inselsberg
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1942. Seite 116-117.

Franke, Emil:
Die Ebertswiese am Rennsteig - ein botanisches Schatzkästlein
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1942. Seite 128.

Franke, Emil:
Die ehemalige Glashütte Glücksthal am Rennweg bei Neuhaus
Mareile nr. 4 vom 1. Juli 1941. Seite 55-56.

Franke, Emil:
Die „Kalte Küche“ am Rennsteig
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1941. Seite 74-76.

Franke, Emil:
Die Laubeshütte am Rennsteig bei Spechtsbrunn
Mareile nr. 5 vom 1. September 1941. Seite 76-78.

Franke, Emil:
Etymologische Erklärung des Namen „Rennweg“ auf dem Thüringer Walde
Mareile nr. 6 vom 1. November 1932. Seite 75-77.

Franke, Emil:
Wind- und Schneebrüche in der Loiba
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1930. Seite 81-82.

Franke, F. W.:
Der Hungerborn
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1906. Seite 22.

Franke, Hermann, Dr.:
Der Triniusstein
Mareile nr. 4 vom 1. Juli 1913. Seite 170.

Franke, Hermann, Prof. Dr.: Zur Eröffnung der neuen Bahnstrecke Schleusingen-Ilmenau
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1904. Seite 52.

Franke, Hermann, Dr. & Major, Clemens:
Das Doppelprofil des Rennsteigs
Beipferd zur Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1913.
Hervorragende Fleissarbeit der beiden Wissenschaftler Franke (Geologie), Major (Kartographie). Leider sind die Originaldruckplatten des Profils seit Beginn der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts spurlos verschwunden.

Franz, Arnold:
Pfingstrunst 1932
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1932. Seite 66-70.

Franz, Dr.:
Von Hörschel über den Rennsteig nach dem Frankenwalde
Fürstlich Reuß-Geraer Zeitung Nr. 275 vom 24. November 1912.

Freyberg, Bruno von:
Die geologische Erforschung Thüringens in älterer Zeit
Berlin 1932. Keine weiteren Angaben.

Freyberg, Bruno von:
Die tertiären Landoberflächen in Thüringen
Berlin 1923. Keine weiteren Angaben.

Freyberg, Bruno von:
Erz- und Minerallagerstäten des Thüringer Waldes
Berlin 1923. Keine weiteren Angaben.

Freyberg, Bruno von:
Thüringen - Geologische Geschichte und Landschaft
Schriften des Naturkundevereins, Band 5, Verlag Hohenlohesche Buchhandlung Fred Rau, Oehringen 1937.

Freysoldt, August:
Alte Hufeisen
Aus der Reihe Schriften des Rennsteigvereins, Nr. 5. Verlag des Rennsteigvereins, Ruhla 1912. 24 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Freysoldt versucht anhand von alten Hufeisen -funden am Rennsteig auf die Herkunft und das Alter des Weges zu schließen.

Freysoldt, August:
Alte Hufeisen
Dieses Werk erschien ebenfalls als Fortsetzungsschrift im Mareile, dem Boten des Rennsteigvereins wie folgt:
I : Nr. 1 vom 1. Januar 1912. Seite 7-11.
II : Nr. 2 vom 1. märz 1912. Seite 26-29.
III : Nr. 3 vom 1. Mai 1912. Seite 54-55.
IV : Nr. 4 vom 1. Juli 1912. Seite 78-81.
V : Nr. 5 vom 1. September 1912. Seite 93-97.
VI : Nr. 6 vom 1. November 1912. Seite 106-109.

Freysoldt, August:
Beitrag zur Geschichte der Ernestinischen Rennsteigbereitung
Mareile Nr. 7 vom 1. Dezember 1898. Seite 3.

Freysoldt, August:
Das Geleit auf der Judenstraße und der Überfall der Nürnberger Kaufmannschaft
Zeitschrift für Thüringische Geschichte und Altertumskunde XX. Band 1901.

Freysoldt, August:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes in seinem östlichen Teile eine Heeresstraße und ein Verkehrsweg im Mittelalter.
Aus der Reihe Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde, Heft 38, Seite 1-26. Kesselringsche Hofbuchhandlung, Max Achilles. Hildburghausen 1901. Wieder ein Versuch von Freysoldt den Rennsteig als Verkehrsweg zu deuten.

Freysoldt, August:
Der Rückzug der Reichsarmee nach der Schlacht von Roßbach (den 5. November 1757) über den Thüringer Wald
Mareile Nr. 1 vom 25. Februar 1900. Seite 5- 6.

Freysoldt, August:
Der ursprüngliche Zweck der Rennwege
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1906. Seite 1- 9.

Freysoldt, August:
Der Wald der Ortlande in Franken und seine nördliche Grenze
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1931. Seite 2-9.
Mareile nr. 2 vom 1. März 1931. Seite 19-24.
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1931. Seite 44-50.

Freysoldt, August:
Des Weidwerks Rennweg
Mareile Nr. 11 vom 1. September 1907. Seite 151-161.

Freysoldt, August:
Die Berge am Rennsteig im Fürstentum Sachsen-Coburg
Mareile Nr. 10 vom 10. Mai 1899. Seite 4-8.
Mareile Nr. 11 vom 1. Juli 1899. Seite 4-6.

Freysoldt, August:
Die Fränkischen Wälder im 16. und 17. Jahrhundert
Selbstverlag des Verfassers, Steinach 1904, 163 Seiten, 1 Karte. Ein Beitrag zur Forstgeschichte des Meininger Oberlandes, Hauptwerk von Freysoldt.

Freysoldt, August:
Die Jagdrennsteige auf dem westlichen Teil des Thüringerwaldes
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1931. Seite 81-88.

Freysoldt, August:
Die Karte der Ämter Eisfeld und Veilsdorf
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 17-19. Eine Karte.

Freysoldt, August:
Die Laubeshütten
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1907. Seite 116-118.

Freysoldt, August:
Die Rennsteigurkunde von 1162
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1930. Seite 86-92.

Freysoldt, August:
Die Wald-, Forst-, Jagd- und Weidwerks-Ordnung des Herzogs Friedrich Wilhelm von Coburg-Altenburg, eröffnet zu Coburg im Jahre 1653 und die
Glasmacher von Lauscha.

Aus der Reihe Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde, Heft Nr. 27, Beitrag 1. Hildburghausen 1897.

Freysoldt, August:
Ein Silbermünzenfund bei Ernstthal am Rennsteig
Mareile Nr. 10 vom 1. September 1903. Seite 116.

Freysoldt, August:
Neustadt am Rennsteig
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1906. Seite 31- 33.

Freytag, Gustav:
Bilder aus der deutschen Vergangenheit
Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh/ München 1998. Herausgegeben von Heinrich Pleticha mit einem Vorwort von Horst Fuhrmann. Nachdruck eines hervorragenden Geschichtswerkes von Freytag in 3 Bänden. Band 1 (383 Seiten): Hoch- und Spätmittelalter, Band 2 (383 Seiten): Reformationszeit und Dreißigjähriger Krieg, Band 3 (383 Seiten): Absolutismus und Aufklärung.

Freytag, Gustav:
Die Ahnen
das Werk erschien in mehreren Auflagen in unterschiedlichen Verlagen, hier: Verlag von Th. Knaur Nachf.,.Berlin, Band 1 (299 Seiten): Ingo und Ingraban, Das Nest der Zaunkönige. Die Brüder vom deutschen Hause, Band 2 (267 Seiten): Marcus König, Die Geschwister, Aus einer kleinen Stadt. Vollständige Ausgabe dieses hervorragenden Werkes von Freytag.

Freytag, M. Dr.:
Luise Gerbing zum Gedächtnis
Blätter für Thüringer Volkskunde. Beilage der Jenaischen Zeitung vom 24. März 1927.

Fried, Torsten:
Die Münzprägung in Thüringen 1138-1291
Herausgeber ist die Numismatische Gesellschaft Speyer in Verbindung mit dem Verein für Thüringische Geschichte. Speyer und Jena 2000. 178 Seiten, 10 Kartenskizzen im Anhang, zahlreiche Abbildungen und Tafeln. Dissertation aus dem Jahre 1990 an der philosophischen Fakultät der Humboldt- Universität Berlin.

Friedel, Karl:
Otto Ludwig, ein Lebensbild
Verlag F. W. Gadow & Sohn Hildburghausen. 80 Seiten, 6 Bilder, 1 Handschrift, 1 Urkunde, 3 Briefe.

Frieser, Curt, Prof.:
Katalog der Bibliothek des Vereins für Meiningische Geschichte und Landeskunde
Ergänzt und herausgegeben von Dr. Ludwig Hertel, Bibliothekar des Vereins. In: Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 32 von 1898.

Fritsche , Dr. E. :
Johann Rothe`s Chronik von Thüringen
Verlag der Hofbuchdruckerei Eisenach , H. Kahle

Fritschius , Ahasverus :
Jagd - und Forstordnungen
Rudolstadt 1675 , keine näheren Angaben

Frommelt, M.T.:
Geschichte des Herzogtums Sachsen-Altenburg
Leipzig 1883. Keine weiteren Angaben.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Auf dem Rennsteig zur Kriegszeit
Dorfzeitung vom 06.02. 1916. Sonntagsblatt.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Auf zum Grenzpfad!
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1912. Seite 41.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Berglied der Hermanduren
Mareile Nr. 10 von 1899. Seite 3.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Des Herolds Ruf, damit er nach dem Rinnestic locket
Mareile Nr. 10 von 1899. Seite 2-3.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Ein Abstecher vom Rennstieg
Mareile Nr. 4, 5 vom 1. Mai 1915. Seite 64-66.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Eine herzogliche Jagd
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. Juli, 1. September 1918. Seite 26-27.

Fuckel, Arthur, Dr.:
Noch ein Abstecher vom Rennsteig
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September, 1. November 1916. Seite 40-41.

Füsslein, Wilhelm:
Berthold VII., Graf von Henneberg. Ein Beitrag zur Reichsgeschichte des 14. Jahrhunderts
Marburg 1905. Keine weiteren Angaben.

Füsslein, Wilhelm:
Luise Gerbing, geb. Ausfeld (1855-1927) zum Gedächtnis
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde. Band 35. Seite 454-460. 1927.

 

G

Galletti, J.G.A.:
Geschichte der Herzogtümer der Herzoge von Sachsen von der gothaischen Linie des ernestinischen Hauses im Umrisse
Galletti war Prof. an der Herzogl. Landesschule zu Gotha. Gotha 1826. Keine weiteren Angaben.

Galletti, J.G.A.:
Geschichte Thüringens
6 Bände. Gotha & Dessau 1782- 1785. Keine weiteren Angaben.

Gasner, E.:
Zum deutschen Straßenwesen von der ältesten Zeit bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts
Leipzig 1889. Keine weiteren Angaben.

Gauß, Renate:
Volkstrachten in Südthüringen und die soziale Lage ihrer Träger
In: Südthüringer Forschungen , Heft 15. Meiningen 1980. Seite 51- 55.

Gebhardt, Lutz:
Der Rennsteig - Radwanderführer
Von Hörschel nach Blankenstein.
Verlag Grünes Herz. Ilmenau 2001. 62 Seiten. Interessant gestaltet. Durchgehend farbige Karten und Abbildungen. Wertvolle Hinweise.

Geisthirt:
Historia Schmalkaldica
Entstand etwa um 1710- 1730, der Rennsteig wird mehrmals erwähnt. Neu veröffentlicht um 1900 vom Henne-bergischen Geschichtsverein Schmalkalden.

Gelbke, J.H.:
Herzog Ernst I. genannt der Fromme zu Gotha als Mensch und Regent
3 Bände. Gotha 1810 (Band 3: Urkundenbuch). Keine weiteren Angaben.

Geldern- Crispendorf, G. von:
Kulturgeographie des Frankenwaldes
Halle 1930. Keine weiteren Angaben.

Gemeindelexikon für den Freistaat Preußen
Band 8. Provinz Sachsen. Berlin 1931.

Georgi, Oskar:
Porzellanfabrik Limbach
1922, keine weiteren Angaben.

Gerbeth, Albert:
Die drei Krötenmühlen
Mareile Nr. 3 vom 1. August 1925. Seite 44-49. 1 Karte und 4 Skizzen. Nachwort von J. Bühring.

Gerbing, Luise:
August Ludwig zum 50. Geburtstag
Mareile Nr. 3, 4 vom 15. Juli 1917. Seite 28-29.

Gerbing, Luise:
Aus der Geschichte der Rennsteiggrenzsteine
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1906. Seite 53- 57.

Gerbing, Luise:
Aus der Rennsteig-Chronik
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1908. Seite 51.

Gerbing, Luise:
Beiträge zum Thüringer Geleitwesen
Mitteilungen der geographischen Gesellschaft für Thüringen. Band XIII. Seite 56.

Gerbing, Luise:
Beiträge zur Ausrottung der Raubtiere im Thüringer Walde
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft Jena. XIV. p.57.

Gerbing, Luise:
Das „Julfest“ auf dem Inselsberg
Dorfzeitung vom 06. März 1907.

Gerbing, Luise:
Der Obere Hof
Thüringer Rundschau. Jena, 22. Mai 1904.

Gerbing, Luise:
Der Rennsteig in der Tenneberger Amtsbeschreibung vom Jahre 1666
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1912. Seite 110.

Gerbing, Luise:
Der Rennweg auf der Schmücke
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1910. Seite 9- 12.

Gerbing, Luise:
Die frühere Verteilung von Laub- und Nadelwald im Thüringerwald
Archiv für Landes- und Volkskunde der Provinz Sachsen. 1900. auch: Mitteilung des Vereins für Erdkunde. Halle 1900. p. 1-22.

Gerbing, Luise:
Die Ilmquelle
Mareile Nr. 1 vom 1. März 1902. Seite 3- 4.

Gerbing, Luise:
Die Rennsteigrisse Ernsts des Frommen
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Seite 70-76. Diverse Risse.
Gerbing, Luise:
Die Straßenzüge von Südwestthüringen
Mitteilungen der geographischen Gesellschaft zu Jena 1898.

Gerbing, Luise:
Die Verbreitung des Loiba-Namens im Thüringerwald
Mitteilungen des Vereins für Erdkunde zu Halle a. d. Saale. Seite 88-90. 1904.

Gerbing, Luise:
Eine Mordgeschichte vom Rennsteig
Mareile Nr. 7 vom 1. Dezember 1898. Seite 4.

Gerbing, Luise:
Ein vierzigjähriger Krieg am Rennsteig
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1908. Seite 59-63.
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1908. Seite 84.

Gerbing, Luise:
Entwurf einer Waldbefestigung unter Ernst dem Frommen
Mareile Nr. 12 vom 1. Oktober 1899. Seite 2- 6.

Gerbing, Luise:
Erfurter Handel und Handelsstraßen
Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Altertumskunde. Erfurt 1900. 54 Seiten. 1 Karte.

Gerbing, Luise:
Frühgeschichtliche und mittelalterliche, den Rennsteig überschreitende Wege zwischen der Gera und dem Gerberstein
Mareile Nr. 4, 5 vom 1. Juli, 1. September 1919. Seite 45-47.

Gerbing, Luise:
Gewässerkarte von Südwestthüringen
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft zu Jena. Band XVI. 1897.

Gerbing, Luise:
Hermann Weingart
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1921. Seite 16. Nachruf auf den Verfasser von: „Thüringer Bilder aus der Geschichte, Land und Volk“ (Bremen 1909). Siehe auch unter Weingart

Gerbing, Luise:
Rennsteig-Riß
Mareile Nr. 5 vom 31. Juli 1898. Seite 3-4. Aus einer Schwarzwälder Amtsbeschreibung des Gothaischen Ministerialarchivs.

Gerbing, Luise:
Straßenzüge von Südthüringen
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft für Thüringen zu Jena. Band XVII. 1898.

Gerbing, Luise:
Thüringer Lutherstätten
Dorfzeitung Nr. 247 (I- III) vom 21. Oktober 1917
Dorfzeitung Nr. 253 (IV- V) vom 28. Oktober 1917.

Gerbing, Luise:
Thüringer Waldgräber
Thüringer Monatsblätter vom September 1913. Seite 7 ff.
Thüringer Monatsblätter vom Oktober 1913. Seite 14.

Gerbing, Luise:
Vom Einweihungsfest der Hütte auf dem Wachsenrasen
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1909. Seite 145-146.

Gerbing, Luise:
Vom Winter 1911-12
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1912. Seite 31-32.

Gerbing, Luise:
Winterleben einst und jetzt auf dem Rennsteig
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1911. Seite 87-94.

Gerbing, Luise:
Zum 60. Geburtstag Fritz Regels
Mareile nr. 2 vom 1. März 1913. Seite 129-130.

Gerbing, Luise:
Zwei Scheffel-Gedenktage
Mareile Nr. 2 vom 1. Mai 1926. Seite 78-79.

Gerbing, Walter:
Clemens Major zum 80. Geburtstage
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1928. Seite 85-86.

Gerbing, Walter:
Die Pässe des Thüringerwaldes in ihrer Bedeutung für den Innerdeutschen Verkehr und das deutsche Straßennetz
Mitteilungen des Vereins für Erdkunde. Halle 1904.

Gerbing, Walter:
Luise Gerbing
Mitteilungen der Vereinigung alter Schnepfenthäler und der Schnepfenthaler Jubiläumsstiftung. April 1927.

Gerbing, Walter:
Noch ein Achtzigjähriger (Prof. Hermann Franke)
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1928. Seite 100-101. 1 Bild, 1 Büste.

Gerbing, Walter:
Rennwege und alte „Steinzeit“
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1928. Seite 147-149.

Gerisch, P.H.:
Neuhaus am Rennweg-Lichte-Schmiedefld-Reichmannsdorf
Reihe: Unser kleines Wanderheft Nr. 110, verschiedene Auflagen, hier Leipzig 1964.

Gerisch, P.H.:
Neuhaus a. Rwg.
Kleines Wanderheft, Verlag VEB F.A. Brockhaus Leipzig, verschiedene Auflagen, hier: 1964.

Germann, Dr. W.:
M. Christian Juncker und sein Hennebergisches Geschichtswerk
Neue Beiträge des Hennebeg. Alt. Ver. 15. Lieferung. Meiningen 1900. Seite 16-159.

Germar, Bruno von:
Am Rennsteig vor einem halben Jahrhundert
Mareile Nr. 1, 2 vom 15. Januar 1918. Seite 3-5.

Germar, Bruno von:
Aus dem Inselberg-Epos:
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 113.

Germar, Bruno von:
Der Rennsteig
Henneberger Nachrichten Nr. 235 vom 22. Mai 1912.

Germar, Bruno von:
Der Rennsteig des reußischen Oberlandes
I. Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1928. Seite 87-90.
II. Mareile Nr. 2 vom 1. März 1928. Seite 102-103.
III. Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1928. Seite 113-116.
IV. Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1928. Seite 133-137.

Germar, Bruno von:
Der Rennsteig des Thüringerwaldes
Henneberger Nachrichten, Sonntagsausgabe Nr. 17 vom 27. April 1913.

Germar, Bruno von:
Der Schmied von Blankenstein
Mareile Nr.2, 3 vom 1. April 1914. Seite 30.

Germar, Bruno von:
Die Lauenhainer Ziegelhütte im 7-jährigen Krieg
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1913. Seite 177.

Germar, Bruno von:
Die Weihe unseres Ehrenmals
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. Juli, 1. September 1922. Seite 86-88. Glöckner-Weihe.

Germar, Bruno von:
Ein uralter Grenzstein auf der Pechleite?
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1912. Seite 111.

Germar, Bruno von:
Erste Ernte
Verlag für Literatur, Kunst und Musik. Leipzig 1900.
Gedichte.

Germar, Bruno von:
Gegen Nees - für Plänckner?
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 194-107.

Germar, Bruno von:
Genealogisch-Heraldisches vom Rennsteig
I. Die von Notenhan
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1913. Seite 183.
II. Hund von Wenkheim
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1913. Seite 208-209.

Germar, Bruno von:
Hebbel am Rennsteig
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1913. Seite 146.

Germar, Bruno von:
Heilige Runst
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 99.
Gedicht.

Germar, Bruno von:
Hörschel
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1913. Seite 178.

Germar, Bruno von:
Masserberg
Mareile nr. 6 vom 1. November 1912. Seite 105. Kartenerwähnung von Masserberg auf der Homannschen Karte von 1716.

Germar, Bruno von:
Napoleon I. und Carl August von Weimar
Selbstverlag Hamburg, Hansastraße 74. 37 Seiten. 1912.

Germar, Bruno von:
Oberhof um 1836
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1921. Seite 11.

Germar, Bruno von:
Unsere Stiftungsfeier auf dem Inselsberg
Mareile Nr. 4, 5 vom 1. Juli, 1. September 1921. Seite 32-33. Auf Seite 33 weist G. auf den 2. Teil des Rennsteigführers hin (geschichtliche
Untersuchungen) und stellt die Notwendigkeit des Schutzes der Grenzsteine heraus.

Gerold:
Statistik des Kreises Schleusingen
Landeskundliche Abhandlung aus dem Jahre 1875. Keine weiteren Angaben.

Gewalt, Hugo:
Rennsteigalbum
1906. 12 Blatt mit Rennsteigansichten.

Geßner:
Geschichte von Schleusingen
Schleusingen 1880. Keine weiteren Angaben.

Gewalt, Hugo:
Rennsteig-Album
Gotha 1907. Keine weiteren Angaben.

Gillwald, Albert:
Thüringen in Geschichte und Sage
Eisenach 1888. Unzuverlässige Veröffentlichung. Keine weiteren Angaben.

Ginzkey, Franz Karl:
Weg und Ziel
Berliner Tageblatt, Beilage Weltspiegel vom Januar 1913. Gedicht.

Gladigow, Lehrer in Igelshieb:
Heimatkunde von Igelshieb
Aufzeichnungen eines Igelshieber Lehrers über die geschichtliche Entwicklung von Igelshieb, einem Ortsteil von Neuhaus a.Rwg., früher meiningisch, Abschrift seiner Aufzeichnungen, mit einigen Fotos und Skizzen, z.T. fehlerhafte Angaben über das Alter der Rennsteiggrenzsteine im Igelshieber Bereich, ansonsten gute Darstellung, Gliederung: A. Geographie (Phy-sikalisches, Topographisches), B: Geschichte (Der Rennweg, Besiedlung der Gegend, Geschichte der Schule, Kulturgeschichtliches), 65 Seiten, Erscheinungsjahr unbekannt.

Glaser, H.:
Politik des Herzogs J. Casimir von Coburg
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde, Neue Folge IX 1895. Seite 406-616.

Gockel, M.:
Aspekte thüringisch-hessischer Geschichte
Marburg 1992. Keine weiteren Angaben.

Göbel, L.G.:
Beschreibung des Amtes Gräfenthal vom Jahre 1790 Schriften zur Siedlungskunde und Kulturgeschichte des Thüringer Waldes, Gräfenthal 1928.

Götze, Höfer, Zschiesche:
Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens
Würzburg 1909. Keine weiteren Angaben.

Götz, W.:
Frankenland
1909. Keine weiteren Angaben.

Götz, W.:
Geographisch-historisches Handbuch von Bayern
Band 1 und Band 2. 1903. Keine weiteren Angaben.

Götz, W.:
Landeskunde des Königreiches Bayern
Sammlung Göschen. 1904. Keine weiteren Angaben.

Golchert, Horst:
Am Rennsteig unterwegs
Wanderführer, Druckerei und Verlag E. Meyer GmbH, Neustadt / Aisch.

Gollhardt, W.:
Tambach, Beiträge zur Siedlungsgeographie des Thüringer Waldes
Dissertation. Jena 1930.

Gotha - Archiv der Forstverwaltung
Karte des Amtes Eisfeld und Veilsdorf
Darin wird der Rennsteig 3 mal genannt. Die Karte stellt im Norden den Grenzverlauf vom Saarzipfel bis zum Großen Dreiherrenstein dar. Es handelt sich wahrscheinlich um die älteste kartographische Wiedergabe der Bezeichnung Rennsteig in seiner östlichen Hälfte. Ca. 1640-1645.

Gotha - Archiv der Forstverwaltung
Karte des Amtes Tenneberg
Der Dreiherrenstein am Großen Weißenberg wird auf der Karte als „Reuterstein“ oder Dreiherrenstein bezeichnet. Handschriftliche Karte , ca. Mitte des 17. Jahrhunderts.

Gotha - Archiv der Forstverwaltung
Rennsteig-Riss Ernsts des Frommen westliche Hälfte vom Nähertal (Gräfenhainer Forst) bis zur Werra (Gerstungen)
3 m lang auf weißer Leinwand aufgezogen, von David Schmiden. 1666.

Gotha - Thüringisches Staatsarchiv
Bericht des Schössers Pierer zu Georgenthal vber ein Bergwerk neben dem Rennsteige vffm Kaltenmarck...1578. 24. November Az. AA II Nr. 1

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Beschreibung des Amtes Eisfeld von 1666
Az. O. O. II. 4. Karte fehlt.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Beschreibung des Amtes Schwarzwald Mitte des 17. Jahrhunderts
Ehemalige Ministerialbibliothek zu Gotha I, 313.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Einen uffm Walde am Neßelberge ermordeten frembden Soldaten betr.
Az. J.IIIc 5 NR

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Grenzsachen des Amtes Georgenthal
Az. G. G. II. b. 1- 4. 1575- 1729.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Gründliche Beschreibung des fürstlichen Amts Dennebergs d. a. 1666
Ministerialarchiv Gotha, Cap. 1, Titel 1, Nr. 9.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Lehenssachen Henneberg
ca. 1462, 1499. keine weiteren Angaben.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Oberhöfer Straße, Crawinkeler Ausspanne von 1574
Az. Y III e

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Sächsisch Hennebergische Prozessakten von 1540
Az. H. 3. IV. 11 und XII. 14, 2 und 3.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Schmalkalden, Georgenthaler Grenze 1725
Az. G. G. II b/ 4.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Schwarzwaldische Straßen, Furte, Wege, Stege, Verschlagung und Vergnickung
Az. Nr. Y. 3c 2.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Schwarzwaldnutzung von 1531
Az. EE II f Nr. 25 a

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Tenneberger Jagdbuch von 1510
Az. P. P. II. 23. Älteste Hinweise auf Grenzzeichen am Rennsteig.

Gotha, Thüringisches Staatsarchiv
Waldbefestigung unter Ernst dem Frommen
Ministerialarchiv Dep. IV a, Cap V. Nr. 35.

Gradl, H.:
Die Ortsnamen am Fichtelgebirge und dessen Vorlanden
Eger 1892. Keine weiteren Angaben.

Gradmann, R.:
Süddeutschland
2 Bände. Stuttgart 1931.

Gräße, Johann & Georg, Thomas:
Sagenbuch des preußischen Staates
2 Bände. Glogau 1867.

Gräße, Johann & Georg, Thomas:
Der Sagenschatz des Königreichs Sachsen
Dresden 1855. In der 2. Auflage von 1874 befindet sich noch ein Anhang: Die Sagen des Herzogtums Altenburg.

Grahmann, B.:
Das Flußgebiet der Schleuse
Dissertation. Jena 1918.

Graff, E.H.:
Althochdeutscher Sprachschatz
Berlin 1822. Keine weiteren Angaben.

Greiner, A..
Aus alter Zeit
Schwarzburg-Rudolstädter Landeszeitung Beilage vom 21. Juli 1910. Beitrag zur Glashütte Schmalenbuche.

Greiner, Johann Gotthelf:
Lebenserinnerungen
Abschrift seiner Orginalaufzeichnungen, neu formuliert, Verfasser unbekannt, stellen sein Leben von 1732 bis 1797 dar, 82 Seiten.

Greiner, Wilhelm, Dr.:
Storm-Reiseführer. Thüringen und das Kyffhäusergebirge
Mehrere Auflagen. Hier 5. Auflage. Berlin 1927.

Greiner, Wilhelm, Dr.:
Thüringen
Richters Reiseführer Band 68. Mehrere Auflagen. Hamburg, Berlin, Leipzig. Hier 3. Auflage 1917/ 1918.

Gretschel, Dr.C.:
Geschichte des sächsischen Volkes und Staates
2 Bände. Leipzig 1843, 1847. Behandelt u. a. auch die Thüringer Geschichte bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts.

Grimm, Frankdieter u.a.:
Zwischen Rennsteig und Sonneberg
Aus der Reihe: Werte unserer Heimat Band 39, Akademie- Verlag Berlin, hier Auflage 1986, mehrere Auflagen und mehrere Autoren, dargestellt werden Naturraum, Geschichte, Volkssprache, Wirtschaft, Siedlung und Bevölkerung nach 1945, zahlreiche Einzeldarstel-lungen, zahlreiche Karten und Skizzen, Bilder im Anhang, 210 Seiten.

Grimm, Jacob:
Deutsche Grammatik
3 Bände, Göttingen 1822.

Grimm, Jacob:
Deutsche Mythologie
mehrere Bände und Auflagen. Hier Göttingen 1843.

Grimm, Jacob und Wilhelm:
Deutsche Sagen
I. Band: Berlin 1816. II. Band: Berlin 1818. Mehrere Auflagen (zum Beispiel 2. Auflage: I. & II. Band Berlin 1865).

Grimm, Jacob und Wilhelm:
Deutsches Wörterbuch
Leipzig, mehrere Auflagen, hier 1854.

Grobe, L.:
Ein Gang durch die Geschichte der Stadt Hildburghausen
Progr. 1871. Keine weiteren Angaben.

Grobe, L.:
Wagners Chronik der Stadt Saalfeld im Herzogtum Sachsen-Meiningen
Saalfeld 1867. Keine weiteren Angaben.

Grote, H.:
Stammtafeln
Leipzig 1977. Keine weiteren Angaben.

Grunack, G.:
200 Ausflüge von Weimar und Umgebung, Jena, Kösen u. a. und dem Thüringer Wald
Verlag Putze & Hölzer. Weimar 1902. Als Wanderung Nr. 191-197 wird eine 7- tägige Rennsteigwanderung beschrieben.

Gruner:
Einige Berichtigungen der Keßlerschen Topographie
Koburg 1781. Keine weiteren Angaben.

Gruner:
Fortgesetzte Berichtigungen der Keßlerschen Topographie
Koburg 1782. Keine weiteren Angaben.

Gruner, H.:
Opfersteine Deutschlands
Eine geologisch-ethnographische Untersuchung mit Holzschnitten und Steintafeln. Verlag von Duncker & Humboldt. Leipzig. Ohne Jahresangabe.

Gruner, Johann Ernst :
Johann Gerhard Gruners historisch-statistische Beschreibung des Fürstenthums
Coburg, S. Saalfeldischen Antheils. Erster Theil: Verlag Rudolph August Wilhelm Uhl, Coburg 1793, der Herausgeber Johann Ernst Gruner, herzoglicher Sachsen-Coburgischer Amtmann zu Neustadt an der Heyde gibt einen umfassenden Überblick über das Coburger Fürstentum dieser Zeit, einschließlich seiner historischen Entwicklung mit zahlreichen urkundlichen Hinweisen, umfangreiches Register am Ende des 1. Teils, 518 Seiten.

Gruner, Johann Ernst:
Johann Gerhard Gruners historisch-statistische Beschreibung des Fürstenthums
Coburg, S. Saalfeldischen Antheils. Zweiter Theil, wie vor 1793, 358 Seiten, Karte des Fürstentums Bernhard Frommann, 1783)

Gruner, Johann Gerhard:
Biographie Friedrich Wilhelm II. Herzog zu Sachsen
Ein Beitrag zur Sächsischen und insonderheit zur Koburg-und Altenburgischen Geschichte. Coburg 1789.

Gruner, Johann Gerhard:
Fortgesetzte Nachricht von dem Sachsen-Coburg-Eisenberg und Römhildischen Successions-Streit von 1737-1785
Coburg 1787. Keine weiteren Angaben.

Gruner, Johann Gerhard:
Geschichte Johann Casimirs, Herzog zu Sachsen-Coburg
Coburg 1787. Keine weiteren Angaben.

Gruner, Johann Gerhard:
Opuscula ad illustr. histor. German. Coburgi 1760. Keine weiteren Angaben.

Günther, K.:
Die Sprache der Natur seit der Vorzeit unseres Volkes 1930. Keine weiteren Angaben.

Güntzel, F.:
Das hennebergische Grafengeschlecht und seine Stammburg Henneberg
Thüringen in Wort und Bild. Verlag von Julius Klinkhardt Leipzig 1902. Seite 404-413. Mit mehreren Orginalzeichnungen von Gg. Lilie.

Güth, J. Seb.:
Poligraphia Meiningensis
Gotha 1676. Keine weiteren Angaben.

Gurlitt, Cornelius:
Bau eines Turmes
Dorfzeitung vom 06. März 1907. Bericht über den Bau eines Turmes auf dem Inselberg.

 

H

Häfner, J.:
Die Herrschaft Schmalkalden
Schmalkalden 1808-1832. 5 Hefte.

Hänsel, Robert:
Blankenstein - Rosenthal an der Saale
Keine weiteren Angaben.

Hänsel, Robert:
Der Rennsteig
Jugendblätter für Volks- und Heimatkunde Nr. 16. Verlag: Vereinigung für Volkskunde und Heimatpflege im Reußischen Oberland. Schleiz, 15. im Eismond
1926.

Hävernick, W.:
Die mittelalterlichen Münzenfunde in Thüringen
Jena 1955. Keine weiteren Angaben.

Hammer, C. F.:
Der Fränkische Kreis nebst angrenzenden Ländern
Verlag Homann. Nürnberg 1804.

Hammer, Franz:
Rings um denInselsberg
76 Seiten Beschreibung der Region um den Inselsberg und 111 SW-Fotos der Region von Willy Pritsche. Erschienen im Sachsenverlag. Dresden 1962.

Hartenstein, E.:
Aus dem Osten
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1912. Seite 32-33.

Hartenstein, E.:
Einspruch
Mareile Nr. 6 vom 1. Juli 1914. Seite 93. Auseinandersetzung mit dem Beitrag von Felix Weßling im Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914 bezüglich Nees, Juncker und Plänckner.

Hartenstein, E.:
Zur Rennsteigbereitung Herzog Ernst des Frommen
Mareile Nr. 8 vom 1. Mai 1901. Seite 6-8.

Hasselbach, T. W.:
Die ältesten Güterverzeichnisse der Reichsabtei Fulda
Marburg 1942. Keine weiteren Angaben.

Hausrath, Prof.:
Der deutsche Wald
Verlag von B. G. Teubner. Leipzig 1907.

Heckmann, Hermann:
Thüringen , Historische Landeskunde
Umfassendes Werk, herausgegeben für die Stiftung Mitteldeutscher Kulturrat Bonn. Vor-und Frühgeschichte, Geschichte, Fürstenhäuser, Wappen, Militärgeschichte, Sozialgeschichte, Siedlungsgeschichte, Städte, Landeskundlicher Abriss, Wirtschaft, Recht und Verwaltung, Glauben, Bildungswesen, Kunst, Architektur, Volkskunde, Sprache, Literatur, Buch- und Pressewesen, Entwicklung der Medizin, Sport, Zeittafel, Verzeichnis der Städte, Literatur, Autoren, Verzeichnisse, Heckmann gewinnt für die fachspezifischen Teile seines Werkes kundige Autoren. 285 Seiten und als Anhang zahlreiche Bilder und Tafeln. Verlag Weidlich Würzburg 1993. mehrere Auflagen.

Heimbach, Hans:
Abseits
Verlag von Oscar Schwinger. 64 Seiten. Ruhla 1909. Gedichte, u.a. auch von der Rennsteiggegend.

Heimbach, Hans:
Auf stillen Pfaden
Verlag von F. W. Gadow & Sohn. Hildburghausen 1911. Gedichte.

Heim, Dr. Julius:
Beiträge zur Vorgeschichte des Herzogtums Coburg und des Meininger Oberlandes
In: Programm des Herzoglichen Ernestinums. Coburg 1890. Gehalten am Freitag, den 28. März . Seite 1- 28. Druck der Dietz`schen Hofbuchhandlung. Coburg 1890.

Heim, Dr. Julius:
Vom Werden und Vergehen der Landformen
Meiningen 1926. Keine weiteren Angaben.

Heim, Dr. Julius:
Zur Vorgeschichte des Coburger Landes
Mitteilungen aus dem Anthropologischen Verein. Coburg 1885.

Heller, Fr. H.:
Die Handelswege Innerdeutschlands im 16., 17. und 18. Jahrhundert und ihre Beziehung zu Leipzig
Dresden 1884. Keine weiteren Angaben.

Hellern, J. B.:
Sonderbare Merckwürdigkeiten aus der berühmten Landgraffschafft Thüringen
Erste bis zehnte Sammlung. Jena 1724.

Helmbold, Hermann:
Geschichte der Stadt Eisenach
Eisenach 1936. Keine weiteren Angaben.

Helmbold, Hermann, Dr. & Gerbing, Walter:
Inselberg oder Inselsberg?
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1928. Seite 83-85.

Henneberg-fränkischer Geschichtsverein:
Jahrbuch
1937:
Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner & Renner. Meiningen 1937. 195 Seiten, zahlreiche Tabellen. Skizzen und Karten.
Eilhard Zickgraf: Landwehren am Thüringer Wald.
Dr. Erich Marquardt: Denkmale der Vorzeit aus dem Kreis Meiningen.
Buff, A.: Hildburghausen zur Zeit des 30 jährigen Krieges.
Dr. Friedrich Tenner: Die stadt Suhl erhält das Recht, jährlich einen vierten Jahrmarkt abzuhalten.
Dr. Friedrich Tenner: Beschwerden der Zellaer Rohr- und Büchsenschmiede über die Suhler Meister.
Kurt Hoßfeld: Erinnerungen an den Bruderkrieg 1866.
Weiterhin Berichte und Satzungen.
1938:
Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner und Renner. Meiningen 1938. 136 Seiten.
Paul Köhler: Die Residenzen der Henneberger Grafen der Römhilder Linie
Dr. Eilhard Zickgraf: Die Verträge der Herren von Frankenstein mit dem Stift Fulda
Dr. Friedrich Tenner: Generalfeldmarschall Georg Derfflinger und das Gefecht bei Wasungen, Meiningen und Mellrichstadt.
L.M. Fischer: Der Schlossgarten zu Hildburghausen
Eggebrecht: Paul de Legarde in Schleusingen
A. Joch: Erzählungen, Berichtigungen und Nachträge zu „Sachsen-Meininger Kriegsteilnehmer von 1807-1815.
Jahresbericht.
1940
Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner und Renner. Meiningen 1940. 192 Seiten.
Prof. Dr. Ernst Kaiser: Was ist Heimat?
Karl Grüber: Wann ist Suhl Stadt geworden?
Dr. Eilhard Zickgraf: Zur Geschichte des Frankensteiner Wildbannes.
Dr. Eilhard Zickgraf: Die Kosterforsten am Pleß.
Adolf Schaubach: Das alte und das neue Meiningen
Dr. Hermann Pusch: Von den Schnitzaltären in der ehemaligen Wallfahrtskirche von Grimmenthal.
A.Buff: Der Volkscharakter des hennebrgisch-fränkischen Landes im Spiegel der Kleindichtung.
Otto Briegleb: Zur Deutung einiger Meininger Ortsnamen.
Dr. A. Reukauf: Ein hennebergisch- fränkisches Bauerndorf im Mittelalter.
Dr. Eilhard Zickgraf: Regesten verlorener Urkunden zur hennebergischen Geschichte.
Dr. Karl Th. Lauter: Nachträge zur Ernst Koch Bibliographie.
Dr. Karl Th. Lauter: Bibliographie zur hennbergischen Geschichte für die Jahre 1916 bis 1929.
Dr. Klotz: Bericht über die Vereinsbücherei.
Jahresbericht

Henning, Friedrich:
Kleine Geschichte Thüringens
Das Taschenbuch trägt die Handschrift von Ernst Devrient und Willy Flach und wird ganz in ihrem Stil bis zum Jahre 1952 weitergeführt, erschienen ist das kleine Büchlein in der Reihe Thüringer Heimatbücherei (Herausgeber Julius Kober), beim Verlag Dr. L. Nonnes Erben, Würzburg, 1964, als Reprint herausgegeben von Volker Wahl, Weimar 1997 (Buch- und Kunstdruckerei Keßler). 113 Seiten.

Herber, Hugo:
Eine „Hohe Straße“ Thüringens nach Franken und Hessen
Natur und Heimat 1958.

Herold, Emil:
Was war der Rennsteig?
Dorfzeitung Hildburghausen. Sonntagsblatt Nr. 27 vom 04. Juli 1926.

Herrmann, R.:
Thringische Kirchengeschichte
2 Bände. Jena 1937. Keine weiteren Angaben.

Hertel, Dr. Ludwig:
1. Aufruf
Aus dem Fremdenbuch des Waldhauses, erster Aufruf zur Gründung eines Rennsteigvereins vom 03. Oktober 1892. Mareile Nr.1 vom 20. Juni 1897. Seite 1.

Hertel, Dr. Ludwig:
Bericht über die Pfingsfahrt Blankenstein-Hörschel
Mareile Nr. 5 vom 31. Juli 1898. Seite 1-2.

Hertel, Dr. Ludwig:
Beschreibung des fürstl. Hildburghäusischen Hof-Jagens am Dreiherrenstein
Mareile Nr. 3 vom 20. Dezember 1897. Seite 1-2.

Hertel, Dr. Ludwig:
Das Alter der Höhenwege
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 25- 28.

Hertel, Dr. Ludwig:
Das Gefecht bei Kahlert
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1900. Seite 2.

Hertel, Dr. Ludwig:
Das Wintersportfest in Oberhof 5.- 7. Februar 1906
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1906. Seite 36-38.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Belriether Rennsteig
Mareile Nr. 6 vom 01. September 1898. Seite 2-3.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Frankensteinische Verkaufsbrief von 1330
Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 35. Artikel 3. 1900.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Name des Rennsteiges
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde Band XVI. Jena 1893.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Rennsteig als verdeckter Kriegspfad zur napoleonischen Zeit
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1904. Seite 3-4.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes
Deutsche Geschichtsblätter, Monatsschrift zur Förderung der landesgeschichtlichen Forschung. VII. Band. November 1905 2. Heft. Verlag Friedrich Andreas Perthes Gotha. Seite 27-39. Versuch einer Deutung des Wortes Rennsteig. Vergl. auch Beitrag von Karl Rübel in den Geschichtsblättern und die Mitteilungen von Hertel selbst als Reaktion auf den Beitrag von Rübel.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes - Führer ....
s. unter Bühring

Hertel, Dr. Ludwig:
Der Rennsteig - ein Werk fränkischer Förster und Markscheider?
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1905. Seite 71-74.

Hertel, Dr. Ludwig:
Der umbgefallene Dreiherrenstein am Pfnusche
Mareile Nr. 6 vom 1. September 1898. Seite 3-4.

Hertel, Dr. Ludwig:
Des Gerbersteins Lockruf
Mareile Nr. 2 vom 1. Mai 1902. Seite 9. Gedicht.

Hertel, Dr. Ludwig:
Des Thürings Vaterland
Vorgetragen zur 300 Jahrfeier am Großen Dreiherrenstein. Mareile Nr.2 vom 25. August 1897. Seite 3.

Hertel, Dr. Ludwig:
Die Altensteiner Grenze vom Dreiherrenstein bis zur Vogelheide 1655.
Mareile Nr. 9 vom 1. April 1899. Seite 6.

Hertel, Dr. Ludwig:
Die Einweihung des Wetzsteinturms
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1902. Seite 42-43.

Hertel, Dr. Ludwig:
Die Gründung der Wartburg
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1908. Seite 52.

Hertel, Dr. Ludwig:
Die Oberhofer Wintersportfeste
Mareile Nr.1 vom 1. Januar 1906. Seite 21-22.

Hertel, Dr. Ludwig:
Die Rennsteige und Rennwege des deutschen Sprachgebietes
Aus der Reihe: Schriften des Rennsteigvereins, Nr. 2. Druck und Commissionsverlag von F. W. Gadow & Sohn. Herzogliche Hofbuchdruckerei Hildburghausen. 1899. 44 Seiten.

Hertel, Dr. Ludwig:
Die Schillerbuche an der Glasbach
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1905. Seite 77-79.

Hertel, Dr. Ludwig:
Eine neuentdeckte Rennsteig-Urkunde
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1909. Seite 121-122.

Hertel, Dr. Ludwig:
Grenzbeschreibung
Amtsgrenze zwischen Amt Tenneberg (Sa. Gotha) und Altenstein (Sa. Meiningen) Mareile Nr. 8 vom 15. Februar 1899. Seite 5-6.

Hertel, Dr. Ludwig:
Grenzumgänge
Mareile Nr.5 vom 1. November 1900. Seite 4-6.

Hertel, Dr. Ludwig:
Gustav Freytag und die Rennsteigfrage
Mareile Nr. 11 vom 1. September 1909. Seite 148-152.

Hertel, Dr. Ludwig:
Ludwig Bechstein über den Rennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. März 1902. Seite 1-3.

Hertel, Dr. Ludwig:
Luthers Gefangennahme
Salzunger Tageblatt Nr. 264. 1909
Salzunger Tageblatt Nr. 272. 1909.
Beschreibt die Gefangennahme von Martin Luther am 3. Mai 1521 im späteren Luthergrund unterhalb des Gerbersteins.

Hertel, Dr. Ludwig:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 1: Allgemeines
Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 36. 1900. Inhalt: Quellen und Literatur, Lage, Vermessung (mitbearbeitet von W. Lorz), Karten, Charakter des Landes. Als Anhang: Die Landwehren und der Rennsteig.

Hertel, Dr. Ludwig:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 2: Orographie
Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 37. 1901. Inhalt: Lage der Berge, Höhenbestimmungen mit 4 Kartenskizzen.

Hertel, Dr. Ludwig:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 3: Hydrographie

Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 40. 1902. Enthält unter anderm auch 2 Karten.

Hertel, Dr. Ludwig:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Zweiter Hauptteil
Heft 8: Die Leute. A: Vorgeschichtliches

Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 45. 1903. Abdruck aus dem Heft 24 der o.g. Vereinsschriften (verfasst von Hofrat Dr. med. G. Jacob, neu bearbeitet von L. Hertel).

Hertel, Dr. Ludwig (Prof.):
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Zweiter Hauptteil
Heft 9: B: Geschichtliches. Politische Geschichte von den frühesten Zeiten bis auf die Gegenwart. Teil 1: Thüringer Geschichte

Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 46. 1903.

Hertel, Dr. Ludwig (Prof.):
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen- Meiningen. Zweiter Hauptteil Heft 10: B: Geschichtliches. Politische Geschichte von den frühesten Zeiten
bis auf die Gegenwart. Teil 2: Meiningische Geschichte von 1680 bis zur Gegenwart. 1. Hälfte: Bis zum Regierungsantritt Herzog Bernhard II- 1821.

Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 47. 1904.

Hertel, Dr. Ludwig (Prof.):
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Zweiter Hauptteil Heft11: B: Geschichtliches. Politische Geschichte von den frühesten Zeiten bis
auf die Gegenwart. Teil 2: Meiningische Geschichte von 1680 bis auf die Gegenwart. Zweite Hälfte: Die Regierungszeiten Herzog Bernhard II. Erich Freund und Georg II.

Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 50. 1905.

Hertel, Dr. Ludwig (Prof.):
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Zweiter Hauptteil Heft 12: B: Geschichtliches. Hennebergische Geschichte und die sächsischernstinischen Seitenlinien
Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 51. 1905.

Hertel, Dr. Ludwig:
Neues vom alten Rennsteig
Thüringer Monatsblätter vom Oktober 1893.

Hertel, Dr. Ludwig:
Renner ABC
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1912. Seite 77-78.

Hertel, Dr. Ludwig:
Rennergruß zuvor!
Poem zur Pfingstrunst 1898. Mareile Nr. 4 vom 15. Juni 1898, Seite 4.

Hertel, Dr. Ludwig:
Rennsteig-Rennen
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1906. Seite 38. Poesie.

Hertel, Dr. Ludwig:
Rennweg als Gattungsname
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1905. Seite 84.

Hertel, Dr. Ludwig:
Runiberg
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1910. Seite 28. Hertels letzter Beitrag vor seinem Tode für das Mareile.

Hertel, Dr. Ludwig:
Salzunger Wörterbuch
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft für Thüringen XI. Jena 1892.

Hertel, Dr. Ludwig:
Sammlung von Flurnamen
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1904. Seite 14-15.

Hertel, Dr. Ludwig:
Scheffels Sang vom Rennsteig
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1905. Seite 104-105.

Hertel, Dr. Ludwig:
Schillers Lockruf an die Renner
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1905. seite 68.

Hertel, Dr. Ludwig:
Sperrhügel
Zeitschrift für Thüringische Geschichte und Altertumskunde Nr. 16 von 1893. Seite 445.

Hertel, Dr. Ludwig:
Thüringer Idiotikon
Verlag Böhlau Weimar 1895. Keine weiteren Angaben.

Hertel , Dr. Ludwig :
Thüringer Sprachschatz
Meisterwerk des Thüringer Sprachforschers Hertel , Sammlung mundartlicher Ausdrücke aus Thüringen , mit Sprachkarte , 268 Seiten , Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger , Weimar 1895.

Hertel, Dr. Ludwig:
Urkundliche Zeugnisse für das Vorhandensein des Belriether Rennsteigs
Mareile Nr. 11 vom 1. Juli 1899. Seite 7- 8.

Hertel, Dr. Ludwig:
Zum Abschied
Mareile Nr. 3 vom 1.Mai 1906. Seite 60. Hertel beschließt mit dieser Nr. des Mareile seine Tätigkeit als Schriftführer des Mareile. Luise Gerbing übernimmt dieses Amt. (vergl. auch dazu: Mareile Nr.4 vom 1. Juli 1906)

Hertel, Dr. Ludwig:
Zur Rennsteigfrage
Deutsche Geschichtsblätter, Monatsschrift zur Förderung der landesgeschichtlichen Forschung, herausgegeben von A: Tille. VII. Band. März/ April 1906. 6./ /. Heft, unter der Rubrik Mitteilungen. Seite187- 192. Hertel setzt sich mit dem Artikel von Rübel (s. dort) zum gleichen Thema auseinander.

Hertel, Dr. Ludwig:
Zur Wegebezeichnung
Mareile Nr. 11 vom 1. September 1907. Seite 150-151.

Hertel, Dr. Ludwig & Bühring, Johannes:
Zur Rennsteigfrage
Hallesche Allgemeine Zeitung vom 31. Januar 1906.

Hertel, Richard:
Arnstadt und seine Umgebung
Gimmerthalsche Buchhandlung. Arnstadt 1924. Keine weiteren Angaben.

Herz, Hans:
Die Urkunde vom 19. November 1370 als Quelle für Ersterwähnung von Ortschaften in den Kreisen Rudolstadt, Ilmenau und Neuhaus a. R.
Rudolstädter Heimathefte 1970.

Herzog, Karl:
Links und rechts des Rennsteigs im Thüringer Wald
1832, keine weiteren Angaben.

Herzog, Karl:
Taschenbuch für Reisende durch den Thüringer Wald
alphabetische Beschreibung der Orte des Thüringer Waldes und seiner angrenzenden Gebiete, im Anhang eine Übersicht der Höhenmessungen auf dem Thüringer Walde, 491 Seiten, Magdeburg 1832

Heß, Heinrich:
Der Frankenstieg
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. April 1914. Seite 28- 30.
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1925. Seite 5- 9. Beschreibung und Kartenskizze.

Heß, Heinrich:
Der Freiwald bei Georgenthal
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde: Neue Folge. Band X.

Heß, Heinrich:
Der Rennsteig - ursprünglich ein Limes
Aus der Reihe: Schriften des Rennsteigvereins, Nr.8, Heß geht in seiner Grenzwegtheorie zurück bis in die Zeit der alten Römer, seine Schrift endet dort, wo die Grenznachweise eindeutig sind, letzter Teil dieser Schriftenreihe, Verlag des Rennsteigvereins (R. Jubelt), Zeitz 1928, 32 Seiten.

Heß, Heinrich:
Der Rennsteig - ursprünglich ein Limes
Mareile Nr. 2 vom 1. Mai 1926. Seite 81-90.
Mareile Nr. 3 vom 1. August 1926. Seite 106-112.
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1926. Seite 123-130.
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1927. Seite 3 4.
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1927. Seite 17-23.

Heß , Heinrich :
Der Thüringer Wald in alten Zeiten
Der Wald und die Waldleute im 16. Jh. , Wild , Jagd und Jäger , Eine Sperre des Waldes in Kriegszeiten , mit Karte , 72 Seiten , Verlag Friedrich Andreas Perthes , Gotha 1898

Heß, Heinrich:
Der Ursprung des Rennsteiges
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. März, 1. Mai 1921. Seite 19.

Heß, Heinrich:
Geschichte des Dorfes Oberhof
Blätter der Vereinigung für Gothaische Geschichte und Altertumsforschung vom 1. Juli 1899.

Heßler, C.:
Hessische Landes- und Volkskunde
Band I. 1906. Enthält auf den Seiten 6- 7 Mitteilungen über den Rennsteig.

Heß, Ulrich:
Geschichte der Behördenorganisation der thüringischen Staaten
Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, erfasst die Strukturen von der Mitte des 16. Jh. bis zum Jahre 1952, 231 Seiten, Gustav-Fischer-Verlag, Jena, Stuttgart 1993.

Heubach, H. Hr.:
Geschichte des Schlossbaues in Thüringen 1620/ 1670
Jena 1927. Keine weiteren Angaben.

Heusinger, E.:
Sagen aus dem Werrathale
Verlag Johann Friedrich Bärecke. Eisenach 1841. 179 Seiten, Inhaltsübersicht. 2 Stiche. Mehrere Auflagen.

Heydenreich, Lebrecht, Wilhelm Heinrich:
Historia des ehemalig Gräflichen, nunmehro Fürstlichen Hauses Schwarzburg
Verlag Carl Friedrich Jungnicols seel. Erbin. Erfurt 1743. 440 Seiten, Register und Anhänge.

Heydick, L.; Hoppe,G.; John, J:
Historischer Führer
Stätten und Denkmale der Geschichte in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl, Leipzig, Jena, Berlin, 1978.

Heyer, W. H.:
Auf dem Soldatenhieb
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1913. Seite 161. Gedicht.

Heyer, W. H.:
Der Rennstieg
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1913. Seite 157. Gedicht.

Heyer, W. H.:
Dores gewidmet
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1913. Seite 156. Gedicht

Hilpert, Georg:
Durch Thüringens Wälder. Eine Rennsteigwanderung
Mühlhäuser Anzeiger Nr. 230 vom 1. Oktober 1927.

H. K.:
An den Rennstiegverein
Beipferd zur Mareile VII. Nr. 6 vom November 1910. Sehr kritische Anmerkungen eines Unbekannten zum Tätigkeitsfeld und zur Arbeit des Rennsteigvereines, z. T. in einer sehr herabwürdigenden Art und Weise vorgetragen.

Hönn, Georg, Paul:
Sachsen Coburgische Historia
Leipzig und Coburg 1700. In zwei Büchern mit verschieden alten Urkunden und anderen Nachrichten. Sehr selten!

Höpfner, B.:
Auf und an dem Inselsberge
Eine Sängerfahrt in Reimen, Sagen und Liedern Friedrichroda 1881. Keine weiteren Angaben.

Hoffmeister, Hans; Wahl, Volker:
Die Wettiner in Thüringen
Aus der Reihe: Schriften des Thüringischen Hauptstaatsarchivs Weimar, Nr.2, hervorragendes Geschichtswerk über die Entwicklung der Wettiner in Thüringen, unter Mitwirkung von V. Wahl, als einem exzellenten Kenner der Materie, der zudem noch an der „Quelle“ sitzt. 464 Seiten, zahlreiche Fotos, Tafeln und Karten, z. T. als farbige Repro, empfehlenswert, Rhino- Verlag Arnstadt & Weimar 1999.

Hoff, Karl Ernst Adolf von; Jacobs, Christian Wilhelm:
Der Thüringer Wald - besonders für Reisende geschildert
Erste oder nordwestliche Haelfte, dieses Werk steht am Anfang einer beginnenden schrifstellerischen, wissenschaftlichen Aufarbeitung des Thüringer Waldes, sehr detailiert erklärt, wurde 1986 als Reprint in Teilauszügen vom VEB F.A.Brockhaus Verlag Leipzig aufgelegt, (248 Seiten), im Orginal wesentlich umfangreicher: Ettingersche Buchhandlung Gotha 1807. 288 Seiten, 1 Stich des Spitterfalles auf dem Buchrücken,1 Inselsbergansicht auf der ersten Umschlagseite, 1 colorierte Karte des beschriebenen Gebietes.

Hoff, Karl Ernst Adolf von; Jacobs, Christian Wilhelm:
Der Thüringer Wald - besonders für Reisende geschildert
Zweite oder südöstliche Haelfte, wie vor, im Orginal 526 Seiten, Ettingersche Buchhandlung, Gotha 1812.

Hoffmann, Rudolf:
Die Goldgewinnung im Schwarzatal / Ein Goldfund bei Sitzendorf
Rudolstädter Heimathefte 1955. Keine weiteren Angaben.

Hofmeister, W.:
Der Rennsteig des Thüringerwaldes
Bensberger Zeitung Nr. 122. 1907.

Hofmeister, W.:
Zur Wegebezeichnung
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1908. Seite 10-11.

Hohberg, Rainer:
Die schwarzen Führer, Thüringen
Mysteriöses, Geheimnisvolles, Sagenhaftes aus allen Regionen Thüringens. 283 geheimnisvolle Stätten in 167 Orten, mit 70 Abbildungen und einer Übersichtskarte. 276 Seiten. Eulen- Verlag Harald Gläser. Freiburg i. Br. 1998.

Hohberg , Rainer :
Thüringer Burgen sagenhaft
Die schönsten Sagen und Legenden aus Schlössern und Festen des Thüringer Landes . Mit einem Wegweiser zu den historischen Stätten sowie einer Übersichtskarte , 247 Seiten , Wart-burg Verlag , Weimar 1996.

Honigsheim, Paul:
Limes sorabicus
Zeitschrift des Vereins für Thür. Geschichte und Altertumskunde, Band 16.

Hootz, Walter:
Kaiserpfalzen und Ritterburgen in Franken und Thüringen
Berlin 1940. Mit Aufnahmen von Chrn.Raulfs.

Hossfeld, Dr. C.:
Karte des Rhöngebirges
Verlag der Hofbuchdruckerei Eisenach, H. Kahle.

Hoßfeld, Dr. Hermann:
Der vordere Rennsteig
Kurze Beschreibung einer Rennsteigfahrt Ruhla- Kissel- Marksuhl

Human, Dr. Rudolf Armin:
Chronik der Stadt Hildburghausen
Chronik der Stadt, der Diözese und des Herzogtums Hildburgahusen, mit Schwerpunkt auf die Stadt Hildburghausen, Kesselringsche Hofbuchhandlung,
Hildburghausen 1886, 702 Seiten, Karte im Umschlag, es existiert noch eine gewollt schlechte Reprintausgabe des Verlages Frankenschwelle aus dem Jahre 1999.

Human, Dr. Rudolf Armin:
Nachruf an Prof. Hertel
Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Nr. 63. Hildburghausen 1911. Seite 185- 188.

Huth, Richard:
Luise Gerbing Schnepfenthal
Friedrichrodaer Zeitung Nr. 51 vom 2. März 1927.

Huth, Richard:
Luise Gerbing - Gedächtnisfeier auf dem Inselberg am 6. Lenzing
Friedrichrodaer Zeitung Nr. 59 vom 11. März 1927.

 

I

Ignasiak, Detlef:
Regenten - Tafeln Thüringischer Fürstenhäuser
Vom Thüringer Königshaus bis zur Abdankung der Fürstenhäuser nach dem 1. Weltkrieg werden alle Linien dargestellt, davor auf 103 Seiten eine geschichtliche Übersicht über die Entwicklung Thüringens, 248 Seiten, mit zahlreichen Bildern Tabellen und Übersichten, am Ende des Werkes eine ausführliche Literaturübersicht. quartus-Verlag. Jena 1996.

Institut für Denkmalpflege Berlin:
Denkmale in Thüringen
Denkmalpflege und Erhaltung in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl, Denkmalpflege in Thüringen, Gedenkstätten der deutschen Arbeiterbewegung, Geschichtsdenkmale. Die „Neue Hütte“ in Schmalkalden. Zur Erfassung und Inventarisation der Denkmale, Erfurter Bürgerhausfassaden der Renaissance, Farbe und Architektur, Steinkonservierung, Archäologische Untersuchungen der Erfurter Schottenkirche. Die Sicherung der Klosterruine Paulinzella. Die Restaurierung der ehemaligen Klosterkirche Thalbürgel. Die Liebfrauenkirche in Arnstadt, Denkmalpflege am Erfurter Dom, Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden, Berichte zur Denkmalpflege 1963- 1971, verschiedene Autoren, zahlreiche Bilder, Skizzen und Karten, 399 Seiten. Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger. Weimar 1974.

 

J

Jacob, Dr. G.:
Die Ortsnamen des Hezogthums Meiningen
Der Herzogl. S.-M. Hofrath erklärt die Ortsnamen des Herzogtums nach ihrer Herkunft, im Teil 1: Deutsche Ortsnamen, im Teil 2 : Slavische Ortsnamen, alphabetisch geordnet, 149 Seiten. Verlag der Kesselringschen Hofbuchhandlung. Hildburghausen 1894.

Jacob, Dr. G.:
Vorgeschichtliche Wälle und Wohnplätze in den fränkischen Gebietsteilen der Herzogtümer Sachsen Meiningen und Koburg
Archiv für Anthropologie Band 23. Braunschweig 1899.

Jäger, Heinrich:
Der Dietzel-Geba-Stein
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1900. Seite 3-4. Romanze.

Jäger, Heinrich:
Der Dietzenlorenzstein
Mareile Nr. 6 vom 1. Januar 1901. Seite 2-3.

Jäger, Heinrich:
Der Göllnerschbrönn
Mareile Nr. 7 vom 1. März 1901. Seite 2-3. Satiere in Suhler Mundart.

Jäger, Heinrich:
Ein Rennsteigbild
Mareile Nr. 8 vom 1. Mai 1901. Seite 2. Gedicht um Julius von Plänckner.

Janus, K.:
Um die Zeit der hellen Nächte. Eine Rennsteigwanderung in Versen
Eisenacher Tagespost. Wochenendbeilage Nr. 27, 28, 30, 32, 33 vom 14. und 21. Juli, 4., 18. und 25. August 1924.

Joachimsohn, Paul:
Gregor Heimburg
Bamberg. Verlag Büchner. 1891. Geschichte von Ludwigstadt und Lauenstein.

Jöcher, Chr. Gottlieb:
Comendiöses Gelehrten-Lexicon
Mehrere Auflagen. Hier 3. Auflage. Leipzig 1723.

John, Jürgen:
Kleinstaaten und Kultur in Thüringen vom 16. bis 20. Jahrhundert
Weimar, Köln, Wien. 1994.

John, Jürgen:
Quellen zur Geschichte Thüringens von der Reformation bis 1918
Vorwort, Einführung, Ernestinisches Kurfürstentum und Reformationszeit, Das kleinstaatliche Thüringen der Neuzeit, Thüringen 1806 bis 1871, Thüringen im Kaiserreich, Anhang, Literaturhinweise, 259 Seiten. Herausgeber: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen. Gutenberg Druckerei. Weimar 1995.

Jonscher, Reinhard:
Kleine Thüringische Geschichte
Jenzig Verlag. Gabriele Köhler. Jena.

Jubelt, Reinhold:
Fernsprechanschlüsse der Herbergen am Rennsteig
Mareile. Sonderblatt 2. Ausgabe vom 15. Mai 1914. Seite 1-3.

Juncker, Christian:
Ehre der gefürsteten Grafschaft Henneberg
Buch 1: Geographie (Grenzen, Gaue, Ämter, Verkehrsstraßen). Staatsarchiv Gotha.
Buch 2: Naturgeschichtliches, Nosologie, Münzkunde. Staatsbibliothek Dresden.
Buch 3: Kirchliches. Staatsbibliothek Dresden.
Buch 4: Die Bewohner (Sprache, Gebräuche, Lebensweise, Gewerke, Rechte und Pflichten der Untetanen), Adelsgeschlechter, Hofämter, Herkunft des Fürstengeschlechtes, dessen Privilegien, Verfassung, Erbrecht, Erbverträge mit auswärtigen Fürstenhäusern. Staatsbibliothek Dresden.
Buch 5: Lebensbeschreibung der Grafen und Gräfinnen von Henneberg von 740 an, bis zum Absterben Georg Ernsts; ingleichen Nachrichten über die Kurfürsten und Fürsten von Sachsen. Dazu gehören noch 16 Bände Kollektaneen, Anmerkungen, Exkurse, Bildwerke und Herkunftsquellen. Staatsarchiv Gotha.
Bei diesem Werk handelt es sich um eine handschriftliche Abschrift des Junckerschen Werkes.

Jung, Günter:
Rennsteigwanderbuch
Ein Buch aus der Reihe: Mit Stöppel unterwegs, eines von vielen Wanderbüchern über den Rennsteig, im Stile des Bühringschen Wanderführers, aber leider mit den gleichen Unachtsamkeiten behaftet, aber positiv garniert mit zahlreichen Tourentipps und Infos. 128 Seiten, zahlreiche Karten und Bilder. Stöppel Verlag. Weilheim 1998.

 

K

Kahl, Wolfgang:
Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer bis 1300
Verlag Rockstuhl Bad Langensalza 2001. 118 Seiten. Reproduktionen zahlreicher Urkunden. Im Vorspann alphabetisches Ortsverzeichnis mit Angaben der Quelle der Ersterwähnung. Fundgrube für Heimatforscher. Nachschlagewerk.

Kahlfuß, Dr. Hans-Jürgen:
Geschichte der amtlichen Kartographie der Herrschaft Schmalkalden
Schriftenreihe des Thüringer Landesvermessungsamtes Nr.1. Erfurt 2001. 114 Seiten. Zahlreiche farbige Kartenreproduktionen. Das vorbildliche Werk wurde als Gemeinschaftsarbeit zusammen mit dem Verein für Hessische Geschichte und Landeskunde e.V. Kassel erstellt. Es stellt unter anderem auch Karten der Rennsteigregion dar, allerdings wie fast bei jeder Darstellung, ohne den Namen Rennsteig zu nennen. Gute Quellenangaben am Ende des Werkes.

Kaiser, Ernst:
Das Thüringer Becken
Zwischen Harz und Thüringer Wald, 127 Seiten, 20 Abbildungen, VEB Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha.

Kaiser, Ernst:
Landeskunde von Thüringen
Ein verstärkt auf Geologie aufbauendes Werk über Thüringen, auffallende Paralellen zum Thüringen-Handbuch von Fritz Regel, behandelt: Entwicklungsgeschichte, Klimatische Verhältnisse, Bodenbeschaffenheit, Biogeographie, Besiedlung, Wirtschaftsleben, Mensch in der Landschaft, Landschaften, Literaturhinweise, zahlreiche Bilder, Tabellen, 4 farbige Karten im hinteren Umschlag. 478 Seiten. Verlag Kurt Stenger. Erfurt 1933.

Kaiser, Ernst:
Südthüringen
Das obere Werra- und Itzgebiet und das Grabfeld, 148 Seiten, 51 Abbildungen, geographischer Führer. VEB Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha.

Kaiser, Ernst:
Thüringerwald und Schiefergebirge
Geographische Übersicht, Geographische Wanderungen als Hauptinhalt, das Baumaterial des Thüringer Waldes, mit zahlreichen Graphiken und Karten. 122
Seiten. VEB Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha. 1955.

Kaiser:
Heimatgeschichtliche Stoffe für die Schulen des Kreises Sonneberg
Sonneberg 1925. Keine weiteren Angaben.

Kartenwerke und Atlanten:
Charte von dem Fürstenthum Eisenach, neubearbeitet von C. F. Weiland nach dem preußisch-weimarischen Grenzvertrag vom 22. September 1815.
Bearbeitet von F. W. Streit. Geographisches Institut 1815. Weist den Rennsteig nur als Teilstrecke aus.

Kartenwerke und Atlanten:
Circuli Franconica oder das gantze Franckenland mit seinen Gräntzen in 48 vollständigen Land=Charten zu sonderbahren bequemen und sehr nützlichen Gebrauch
Nürnberg 1737. Verlag W. M. Endtersseel. Erben.

Kartenwerke und Atlanten:
Der Fränkische Kreis nebst angrenzenden Ländern
Von C. F. Hammer. Nürnberg 1804. Verlag Homann.

Kartenwerke und Atlanten:
Der Sachsen-Meiningische Kreis Sonneberg und seine Nachbargebiete
Von Clemens Major. Mehrere Auflagen (1881, 1901, 1903). Umgraviert 1921. Maßstab 1: 100 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Die Fränkischen Wälder im 16. und 17. Jahrhundert
In: August Freysoldts gleichnamigen Werk als Kartenbeilage. Steinach 1904. Maßstab ca. 1: 50 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Eine kleine Landtafel des gantzen Amts Sonnenberg sambt den unbliegenden Lendern
Saalfeld 1610. Verlag A. Jüttner. Rennsteigerwähnung zwischen Spechtsbrunn und Igelshieb.

Kartenwerke und Atlanten:
Franconiae mappa locupletissima
Landtafel deß gersambten Fränckischen Crayses in 64 Blättern abgetheilt. Nürnberg 1692.

Kartenwerke und Atlanten:
Geologische Messtischblätter Thüringens
Maßstab 1: 25 000. Liegen flächendeckend für Thüringen vor. Zur Zeit aber nur als Repro zu erhalten.

Kartenwerke und Atlanten:
Höhenschichtkarte des Oberen Saaletales und des Frankenwaldes
Nach Dr. C. Hoßfeld. In Rühls Führer. Mehrere Auflagen. Hier 8. Auflage.

Kartenwerke und Atlanten:
Karte des Kreises Sonneberg und seiner Nachbargebiete
Von Clemens Major. Maßstab 1: 100 000. 1899.

Kartenwerke und Atlanten:
Karte des Sachsen- Koburg-Meiningischen Antheils an dem Herzogthum Koburg
In: Christian Keßler von Sprengseysens Topographie als Kartenbeilage. Sonneberg 1781.

Kartenwerke und Atlanten:
Karte vom Oberlande der Fürstenthümer Reuß
Von Eduard Broßmann. Maßstab 1: 50 000. Verlag Fr. Krüger. Lobenstein 1904.

Kartenwerke und Atlanten:
Karte von Neuhaus a. Rwg. und Umgebung
Herausgegeben vom Thüringerwald-Zweigverein Neuhaus a. Rwg. Maßstab 1: 50 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Karte von Oberhof
Von P. Langhans 1905. Maßstab 1: 25 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Karte von Schmalkalden und Umgebung
Herausgegeben vom Thüringerwald-Verein Schmalkalden. Hofbuchdruckerei H. Kahle Eisenach. 1904. Maßstab 1: 50 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Lepsiuskarte des Deutschen Reiches
Maßstab 1: 500 000. Thüringen auf Blatt Dresden und Blatt Frankfurt am Main.

Kartenwerke und Atlanten:
Mitteldeutscher Heimatatlas
Verlag Enzyklopädie. Leipzig 1959-1961. Hier: Schlüter, O. und August, O.: Atlas des Saale- und mittleren Elbgebietes. (zweite, völlig neu bearbeitete Auflage)

Kartenwerke und Atlanten:
Routenkarte des Thüringer Waldes
In mehreren Auflagen erschienenes Kartenwerk. Herausgegeben vom Thüringerwald-Verein unter Mitwirkung der Zweigvereine, bearbeitet von Dr. Johannes Bühring, mit einer kompletten Beschreibung des Rennsteiges und seiner wichtigsten Abzweigungen. Maßstab 1:150000.

Kartenwerke und Atlanten
Spezial- und Terrainkarte des Höhen-und Terrain-Kurortes Oberhof
Nach Prof. Dr. Örtel. Eigenverlag 1903. Maßstab 1: 25 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Sprachkarte von Deutschland
Von Bernhardi. Mehrere Auflagen. Hier: 2. Auflage. Kassel 1849. 136 Seiten Text. Wichtige Seiten für Thüringen: 103-110, 114, 118 ff, 126.

Kartenwerke und Atlanten:
Sprachkarte von Deutschland
Von Bremer. Sprachkarte von Deutschland im Brockhaus Konversationslexikon.

Kartenwerke und Atlanten:
Touristenkarte von Ruhla und Umgebung
1903. Keine weiteren Angaben.

Kartenwerke und Atlanten:
Wanderkarte für das obere Saaletal und den Frankenwald
Verlag von Krüger in Lobenstein. Format 60 x 85 cm unter Mitarbeit von J. Bühring. Maßstab 1: 50 000.

Kartenwerke und Atlanten:
Wegekarte von Masserberg und Umgegend
Herausgegeben vom Thüringerwald-Verein, bearbeitet von J. Bühring. Kartographische Anstalt der Hofbuchdruckerei H. Kahle Eisenach. 1907. Maßstab 1: 25 000.

Kastner, Manfred:
Grenzsteinkatalog-Rennsteig, Kurzfassung
als Manuskript beim Autor.

Kaufmann, Georg:
Deutsche Geschichte Bis auf Karl den Großen
Verlag von Duncker & Humblot in Leipzig Band 1: Die Germanen der Urzeit Band2: Von dem römischen Weltreiche zu der geistlich- weltlichen Universal-Monarchie des Mittelalters

Kegel, Werner:
Mit den Skiern auf dem Rennsteig
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. April 1914. Seite 31-34.

Keßler von Sprengseysen, Christian Friedrich:
Topographie des Herzoglich Sachsen-Meiningischen Antheils an dem Herzogthume Koburg
Geschichte der Erbfolge im Herzogtum, Statistische Beschreibung, Ämterbeschreibung, Beschreibung der Schlösser, Beschreibung der Kammer- und Rittergüter, Topographie der Ämter, Biographie der Geistlichen, Schulsachen. 224  Seiten und 80 Seiten Beilagen, Karten, auf Kosten des Verfassers (Eigenverlag). Sonnenberg 1781. Es existiert noch ein Reprint von Ende des 19. Jh.

Kirchhoff. Alfred:
Der Name des Thüringer Waldes im Altertum und im Mittelalter
Mittelungen der Geographischen Gesellschaft. Jena. Band 1. Heft 1.Seite 18.

Kirchhoff, Alfred:
Zur Anregung werktätiger Teilnahme an der Erforschung des Thüringer-waldes und seiner Bewohner
Halle 1883. Keine weiteren Angaben.

Kius, Otto:
Das Forstwesen Thüringens im sechszehnten Jahrhundert
Druck und Verlag von Friedrich Mauke. Jena 1869. 118 Seiten. Die Waldwirtschaft, das Roden der Wälder, Organisation der Forstwirtschaft, Besoldung der Forstbeamten, Ackermaß und Messungen, Holzbau, Holzabgabe, Verkaufsweise des Holzes, Holzpreis, Holzabfuhr, Holzflöße, Forst- und Nebennutzungen (hier: Leseholz), Jagdwesen, Forst- und Jagdpolizei.

Kleemann, Max, Prof.:
Programm der Neubearbeitung der Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 18. 4. Artikel. 1895.

Klaunig, K. & Schneider, H. J.:
Ernst der Fromme von Gotha, nach seinem Leben und Wirken dargestellt in Wort und Bild
Leipzig 1857. Keine weiteren Angaben.

Klein, T.:
Verpaßte Staatsbildung
Die Wettinischen Landesteilungen in Spätmittelalter und früher Neuzeit. In: Der dynastische Fürstenstaat. Herausgegeben von J. Kunisch. Berlin 1982.

Klein, Thomas:
August Trinius zum 31. Juli 2001. Eine bibliographische Arbeit.
104 Seiten, Zusammenstellung seiner Werke, farbiger Anhang. Barthel Druck Arnstadt. 2002. Auflage 550 Exemplare.

Klinger, H.:
Verteilung und Zunahme der Bevölkerung im Thüringer Walde nach Höhenstufen
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft Nr. IX. Jena. p. 113.

Klöppel, R., Dipl. Ing.:
Eigentum an historischen Grenzsteinen
Manuskript eines Vortrages in Gießen am 11.04. 1992.

Kluge, Friedrich:
Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache
Neuauflage des Klassikers v. Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold, stark verbessert und ergänzt.Verlag Walter de Gruyter. Berlin, New York 1999. 23. Auflage. 921 Seiten.

Knochenhauer, Theodor:
Geschichte Thüringens in der karolingischen und Sächsischen Zeit
Verlag von Friedrich Andreas Perthes. Gotha 1863. 195 Seiten.

Knochenhauer, Theodor:
Geschichte Thüringens zur Zeit der ersten Landgrafenhäuser (1039-1247)
Gotha 1871. Herausgegeben von K. Menzel.

Kober, Julius:
Das Lied aus den Sternen
Verlag Stadler und Thorwald. Suhl 1926. 52 Seiten mit 4 handcolorierten Holzschnitten. Grüne Herz-Bücherei Nr. 18. Engelhard-Reyher-Verlag- Gotha 1941. 56 Seiten.

Kober, Julius:
Der Deutsche Tag
Verlag Deutsche Gemeinschaft Bad Berka 1924.

Kober, Julius:
Der Winter
Mareile Nr. 6 vo 1. November 1927. Seite 69.

Kober, Julius:
Deutscher Wald Deutsches Volk
Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger. Weimar 1935.55 Seiten. 10 Aufnahmen von Hermann Barthelmes (Rennsteigregion)

Kober, Julius:
Dieters und Dietlindes Rennsteigfahrt
Grüne Herz-Bücherei Nr. 16. Engelhard- Reyher-Verlag-Gotha 1940. 63 Seiten. Ein thüringisches Waldmärchenspiel in 6 Bildern.

Kober, Julius:
Erforschung der Rennsteige und Rennwege
Mainz 1970. Keine weiteren Angaben.

Kober, Julius:
Fahrten- und Herbergsbuch für Thüringen-Wanderer
Aus der Reihe: Grüne Herz- Bücherei. Nr.10. Engelhard-Reyher-Verlag-Gotha. 1939. 56 Seiten. Dahinter Raum für Stempeleinträge.

Kober, Julius:
Gedichte
Verlag Deutsche Gemeinschaft GmbH. Bad Berka 1924.

Kober, Julius:
Im Zauberbann des Rennsteigs
Hauptteil bilden die Beschreibung einer Sommer- und Winterwanderung auf dem Höhenweg, weiterhin Literaturhinweise, Daten aus der Geschichte des R.-Vereins, Humor, Bedingungen zur Erlangung des Wanderabzeichens, Wanderregeln, Jugendherbergen, Entfernungstafeln, Wanderausrüstung, Herbergsbeschreibung. Alles in allem ein für seine Zeit nützlicher Ratgeber für Wanderungen auf dem Rennsteig. 207 Seiten, zahlreiche Tabellen und Bilder, Engelhard-Reyher-Verlag. Gotha 1939.

Kober, Julius:
Joel und Morba. Eine Studie aus dem Thüringerwalde
Blätter für Thüringische Geschichte und Heimatgeschehen. Herausgeber: Gothaisches Tageblatt Nr. 20 vom 29. September 1926.

Kober, Julius:
Liederbuch für den deutschen Wanderer
Verlag der Versandbuchhandlung Dr. Julius Kober. Suhl 1941. 270 Seiten.

Kober, Julius:
Rennsteigzauber
Thüringer Heimatbühne Nr. 3. Verlag J. W. Müller. Suhl 1925.

Kober, Julius:
Spruchbüchlein eines Wanderers
Sauerland-Verlag. Iserlohn. 1953. 118 Wandersprüche. Guter Druck. Entstand in Zusammenarbeit mit dem Sauer-ländischen Gebirgs-Verein e.V..

Kober, Julius:
Thüringer Vortragsbuch
Alfred Schröder Verlag. Marktbreit/Main. 1955. Erster Band. 128 Seiten. Die Seiten 71 bis 92 werden dem Rennsteig gewidmet.

Kober, Julius:
Vom groben Joel auf der Schmücke
Aus der Reihe: Grüne Herzbücherei. Nr. 1. Verlag Engelhard-Reyher-Verlag. Gotha 1939. 63 Seiten.

Kober, Julius:
Waldwandersprüche
Verlag Hermann Böhlaus Nachf.. Weimar 1937. 42 Seiten.

Koch, Ernst:
Der Name Rennsteig oder Rennweg
Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 84. 1926.

Koch, Ernst:
Die Amt Schmalkaldener Holzordnungen aus dem Jahre 1533, 1555 und 1570 und die Amt Schmalkaldener sowie Cent Benshäuser Waldbereitung von 1570
Zeitschrift des Vereins für Hennebergische Geschichte und Landeskunde. Heft 16. Seite 85-158. Druck Feodor Wilisch. Schmalkalden 1911.

Koch, Ernst:
Die ehemalige Glashütte zu Langenbach bei Schleusingen, die Mutter der Glashütten zu Fehrenbach und Lauscha 1525-1589
Meiningen 1908. Keine weiteren Angaben.

Koch, Ernst:
Die Hütten- und Hammerwerke der Fugger zu Hohenkirchen bei Georgenthal
Schriften des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde. Band 26.

Koch, Ernst:
Eine alte Straße aus Thüringen nach Franken und Hessen
Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde. Band 23.

Koch, Ernst:
Einiges aus der ältesten Geschichte der Glashütte zu Fehrenbach
Schriften des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde. Band 21.

Koch, Ernst:
Großbreitenbach 1950-1955
Jubiläumsbuch 1955. Keine weiteren Angaben.

Koch, H.G.:
Wetterheimatkunde von Thüringen
Jena 1953. Keine weiteren Angaben.

Koch, L.:
1783-1908 Die Geschichte der Porzellanfabrik Rauenstein
Keine weiteren Angaben.

Koch, Lothar:
Zum Jahresanfang
Ruhlaer Zeitung vom 1. Januar 1906. Laienpredigt zum Jahresbeginn.

Koch, Lothar:
Gut Runst im Neuen Jahr!
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1911. Seite 69-70.

Köhl, Dr. Oscar:
Zur Geschichte des Bergbaues im vormaligen Fürstentum Kulmbach-Bayreuth
Hof 1913. Keine weiteren Angaben.

König, Ewald:
Sagen der Heimat
Selbstverlag . Druck Philipp Kühner. Eisenach. 55 Seiten.

König, Karl, Dr.:
Thüringer Sagenschatz und historische Erzählungen
Mehrere Bände und Hefte. Keine weiteren Angaben. Königliche Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt
Jahrbücher- Neue Folge.
Die Jahrbücher der Neuen Folge erscheinen seit 1860.
Heft 1 1860
Heft 2 1861
Heft 3 1863
Heft 4 1866
Heft 5 1866
Heft 6 1870
Heft 8 1877
Heft 9 1877
Heft 10 1880
Heft 11 1882
Heft 12 1884
Heft 13 1885
Heft 14 1886
Heft 15 1887
Heft 16 1890
Heft 17 1892
Heft 18 1892
Heft 19 1893
Heft 20 1894
Heft 21 1895
Heft 22 1896
Heft 23 1897
Heft 24 1898
Heft 25 1899
Heft 26 1900
Heft 27 1901
Heft 28 1902
Heft 29 1903
Heft 30 1904
Festschrift zur Feier des 150 jährigen Bestehens der Königlichen Akademie. Gymnasialdirektor Dr. Richard Thiele: Dir Gründung der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt und die Schicksale derselben (1754-1776) D. Oergel: Die Akademie nützlicher Wissenschaften zu Erfurt (1776-1816)
Prof. Dr. Wilhelm Heinzelmann: Erfurter Akademie im 19. Jahrhundert. Dr. Richard Loth: Das Medizinalwesen bis zum Anfang des 17. Jahrhunderts in Erfurt. Dr. Alb. Lüttge: Die Lebensarbeit eines Hohenzollern im Osten Europas. Geschichts- und Porträtmaler Eduard von Hagen: Die Transfiguration von Raffael. Ein Deutungsversuch. Dr. A. Baumeister in München: Ein Vorschlag zur Neugestaltung des Geschichtsunterrichts in der obersten Klasse der höheren Schulen. Lic. theol. Otto Albrecht: Luthers kleiner Katechismus nach der Wittenberger Ausgabe vom Jahre 1540.
K. K. Schulrat Prof. Dr. Valentin Hintner: Beiträge zur tirolischen Namensforschung. Prof. Dr. Hermann Althof: Gerald und Erchambald. Eine Untersuchung der Walthariussage.
Heft 31 1906
Rektor Irgang in Merseburg: Die Notwendigkeit von Fortbildungsschulen für die aus der Volksschule entlassenen jungen Mädchen, die Organisation und der Lehrplan solcher Schulen. (Gekrönte Preisarbeit)

Kohlstock, H.:
Kurze Geschichte des Herzogtums Gotha und seiner Fürsten
Gotha 1905. Keine weiteren Angaben.

Korschelt, Otto:
Wer hat den Rennsteig geschaffen?
Dresdner Nachrichten Nr. 608 vom 30. Dezember 1925.

Krauße, Tuisko:
Die drei wilden Männer des Rennsteiges
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1907. Seite 164-167.

Krauße, W.:
Die keltische Urbevölkerung Deutschlands
Verlag Paul Eger. Leipzig 1904. 135 Seiten. Erklärung vieler Namen von Burgen, Wäldern und Flüssen usw. aus Sachsen, Thüringen, Rhön und Harz.

Krauß, Johann Werner:
Beyträge zur Erläuterung der Hochfürstlichen Sachs. Hildburghäusischen Kirchen-, Schul und Landes Historie
I. Heldburg. Greiz 1750.
II. Hildburghausen. Hildburghausen 1752.
III. Eißfeld. Hildburghausen 1753.
IV. Königsburg. Hilburghausen 1754.

Kroebel, Max:
Bemerkungen zu seinem Ilmenauer Vortrag vom 30. Juni 1924 (Rennsteigvortrag)

Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1925. Seite 11-12.

Kroebel, Max:
Der Dietzel-Geba-Stein
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1900. Seite 3.

Kroebel, Max:
Der Erbfluß
Henneberger Heimatblätter. Beilage zur Suhler Zeitung. Februar 1924. Bemerkungen dazu auch in: Mareile Nr. 3 vom 1. August 1925. Seite 50 von J. Bühring.

Kroebel, Max:
Der Große und der Kleine Dreiherrenstein und Nachbarleute
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 19-25. Teil 1
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1908. Seite 39-47. Teil 2.
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1908. Seite 56-59. Teil 3.
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1908. Seite 69-75. Teil 4.

Kroebel, Max:
Der Name: „Die Freybecher“
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1906. Seite 103-105.
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1907. Seite 111-113.
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1910. Seite 4 8.

Kroebel, Max:
Der Name „Sperrhügel“
Meine Heimat. Blätter zur Pflege heimischen Sinnes. Beilage zum Thüringer Hausfreund. Schmalkalden 29. Februar 1928.

Kroebel, Max:
Der Rennsteig beim jetzigen Mordfleck
Henneberger Heimatblätter. Beilage zur Suhler Zeitung. Januar 1927.

Kroebel, Max:
Der verschwundene Handstein
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1902. Seite 43-44.

Kroebel, Max:
Der Waltershäuser Rennsteig
Waltershäuser Kreisblatt Nr. 29 vom 08. März 1924. 2. Blatt. Auseinandersetzung mit seiner Grabentheorie.

Kroebel, Max:
Der Zug des Rennsteiges ostwärts von Oberhof
Thüringer Monatsblätter. Nr. 1. 1907.

Kroebel, Max:
Die Bewandtnis des Mordflecks
Henneberger Heimatblätter. Beilage zur Suhler Zeitung I, II. August und September 1924. Auszugsweise auch im Mareile Nr.2 vom 1. Mai 1925. Seite 25-26.

Kroebel, Max:
Die Grenze des Amtes Elgersburg
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1907. Seite 119-121.

Kroebel, Max:
Die Grenzen des Gefellwaldes und des Heidewaldes und dessen Rennsteig 1162
Sonneberger Zeitung Nr. 110. 2. Blatt. 10. Mai 1924.

Kroebel, Max:
Die Grenzsetzung vom Kurfürstenstein bis zur Hohen Tanne 1513
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1927. Seite 23-25.

Kroebel, Max:
Die Holzordnungen von 1548 für die Ämter Schleusingen und Suhl
1. Henneberger Heimatblätter. Gratisbeilage zur Henneberger Zeitung Nr. 5. Suhl Juli 1911. Seite 34-40.

Kroebel, Max:
Einiges über Christian Junckers Werk „Ehre der Gefürsteten Grafschaft Henneberg“ und zwei verlorene Kapitel daraus
Schriften des Hennebergischen Geschichtsvereins Nr. 3. Schleusingen 1910. Seite 3-25.

Kroebel, Max:
Mordfleck - Ortfleck
Henneberger Heimatblätter. Beilage zur Suhler Zeitung. November 1926.

Kroebel, Max:
Nochmals der Frankensteinische Kaufbrief und das Alter des Rennsteiges
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1920. Seite 61-64.

Kroebel, Max:
Poscimur
Beipferd zur Mareile Nr. 4, 5 vom 1. Juli, 1. September 1921. Seite 1-6. Kroebel setzt sch mit dem Franken-steinischen Kaufbrief auseinander.

Kroebel, Max:
Rennsteigvortrag am 30.Juni 1924
„Die Henne“ Ilmenaus Nachrichtenblatt Nr. 157 vom 7. Juli 1924.

Kroebel, Max:
Seine Forschungen zum Rennsteig
I. Ein neuer Rennsteig
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1909. Seite 102-106.
II. Der alte und der neue Rennsteig?
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1909. Seite 116-118.
III. Der Rennsteig ein „Weg“?
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1909. Seite 122-128.
IV. Über das Alter des Rennsteigs
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1909. Seite 137-143.
V. Der Rennsteig über Elgersburg der Rennsteig
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1910. Seite 22-27.
VI. Mehrere Rennsteige auf dem First
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1910. Seite 44-49.
VII. Die drei Rennsteige des Frankensteinischen Kaufbriefes
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1911. Seite 74-81.
VIII. Rennsteige und Scheidewege
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1911. Seite 139-148.
IX. Der Schmalkalder Rennsteig
Mareile Nr.1 vom 1. Januar 1913. Seite 122-125.
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1913. Seite 185-190.
X. Der Rennsteig bei Neustadt- Meine Lösung des Rennsteig- Rätsels
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. März, 1. Mai 1915. Seite 29-39.
XI. Alte Einzelstücke unseres Rennsteigs
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September, 1. November 1916. Seite 37-39.
XI2. Alte Einzelstücke unseres Rennsteigs
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1917. Seite 4-9.
Auslauf
Mareile Nr. 2 vom 15. Mai 1917. Seite 17-22.
Auslauf (Schluss)
Mareile Nr.3, 4 vom 15. Juli 1917. Seite 32-34.

Kroebel, Max:
Weitere Abwehr und Angriff
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1928. Seite 94-100.
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1928. Seite 129-133.
Mareile Nr 6 vom 1. November 1928. Seite 158-161. (Begriff des Wortes Rennsteig)
Wieder eine Auseinandersetzung mit Gegnern der Kroebelschen Rennsteigauffassung.

Kroebel, Max:
Wo steckt Junckers Ehre der gefürsteten Grafschaft Henneberg?
Thüringer Monatsblätter Nr. 8, 9 und 11. 1906.

Kroebel, Max:
Zwei alte Grenzbeschreibungen von 1548 und 1111
Schriften des Hennebergischen Geschichtsvereins Nr. 7. Schleusingen 1914. Seite 81-124.

Kroebel, Max:
Zur Verteidigung Junckers
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Sete 64-70.

Kronfeld, J.C.:
Heimathskunde von Thüringen und dessen nächster Umgebung
Geschichte und Übersicht des Landes, Thüringer Eisenbahn, Reise durch den Thüringerwald Werra-Eisenbahn, Saaletal, Ilmtal, Unstruttal, Helbe- und Wippertal, Elster- und Pleißetal, Werratal, Rhöngebirge und Flusstäler, kleine Flusstäler, die Thüringischen Staaten. 496 Seiten, zahlreiche Stiche. Verlag von Friedrich Mauke. Jena 1861. (als Reprint im Verlag Donhof, Arnstadt 1998 erschienen).

Krug:
Aus der Forstgeschichte des Thüringerwaldes
Landwirtschaftliche Wochenschrift vom 21. 08. 1929.

Kühn, Hugo:
Kulturgeschichtliche Bilder aus Thüringen
Landwirtschaft, Forst- und Jagdwesen sowie Gewerbe auf dem Walde, Bergbau, Handwerk, Industrie, Geschichte des Verkehrswesens, Finanzwesen, Uni Jena, Militärwesen, Kampf gegen Luxus, Verwaltungsleben, Kirchenleben, Hexenwahn und Aberglauben, Kriegsfolgen, Heimsuchungen Thüringens, Bilder von den Musensitzen Thüringens, Wohnung, Fest und Spiel, Sage, Sitte und Brauch. 335 Seiten. Dieterichsche Verlagsbuchhandlung. Theodor Weicher. Leipzig 1914.

Kühnert, Dr. Herbert:
Alte Grenzbereitungen in der Umgegend von Lauscha
Lauschaer Zeitung vom 14.02. und 28.03. 1930.

Kühnert, Dr. Herbert:
Aus der älteren Forstgeschichte des Landkreises Sonneberg
Archiv für Forstwesen 1954. Band 3. Seite 675-693. 2 Handschriften von 1503.

Kühnert, Dr.Herbert:                                                                                                                                                             Das Gräflich-Schwarzburgische Amt Schwarzburg zu Beginn des 30-jährigen Krieges um 1621 Schwarzburgbote Nr. 23. Rudolstadt 1929 .

Kühnert, Dr. Herbert:
Die Anfänge von Neuhaus am Rennweg 1571 / 1572
Rudolstädter Heimathefte, 12 . Jg.. 1966. Seite 254-258.

Kühnert, Dr. Herbert:
Die Glashütte Schmalenbuche als Ausgangspunkt für die Entwicklung der Glasindustrie in Neuhaus a. Rwg.
Rudolstädter Heimathefte 1957.

Kühnert, Dr. Herbert:
Eine Grenzbesichtigung in den Schwarzburg-Rudolstädtischen, Sachsen- Coburgischen & Sachsen-Meiningischen Rennsteiggebieten um Neuhaus a. Rwg. im Jahre 1621
Schwarzburgbote 1927 Nr. 53 und 1928 Nr.3.

Kühnert, Dr. Herbert:
Eine schwarzburgische Grenzbereitung aus der Mitte des 16. Jahrhunderts
Schwarzburgbote 1927/ 1928.

Kühnert, Dr. Herbert:
Einteilung und Verwaltung der Forst- und Jagdreviere des Amtes Coburg zu Anfang des 16. Jahrhunderts
In: Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 1967. Seite 175 bis 216. In der bewährten Kühnert´schen Qualität, mit zahlreichen Quellenangaben,
Literaturverzeichnis, 2 Auszügen aus historischen Schriften und 2 Reproduktionen zeitgenössischer Gemälde.

Kühnert, Dr. Herbert:
Geschichte der Glashüttensiedlung Piesau im 17. und 18. Jahrhundert
Band 1 der Sammlung „Quellen und Schriften zur Geschichte der Glashütten auf dem Thüringer Wald“. Verlag des Sprechsaal Müller & Schmidt. Coburg 1928. 106 Seiten. Enthält unter anderem viele Geschichtsdetails der Gräfenthaler Region unter der Herrschaft der Altenburger Herzöge. Vorbildlich recherchiert.

Kühnert, Dr. Herbert:
Über die Rußhütte zur Schmalenbuche
Rudolstädter Heimathefte 1966.

Kühnert, Dr. Herbert:
Über ein in Vergessenheit geratenes Goldbergwerk in Ascherbach
Lauschaer Zeitung vom 11. 11. und 23. 12. 1932.

Kühnert, Dr. Herbert:
Urkundenbuch zur Thüringischen Glashüttengeschichte
Franz-Steiner Verlag 1973. Keine weiteren Angaben.

Kühnert, Dr. Herbert & Ruhe, Rudolf:
Die geschichtliche Entwicklung der Landkreise Rudolstadt und Neuhaus
Rudolstädter Heimathefte 1956.

Kühnhold, Pfarrer:
Neustadt am Rennsteig
Meininger Tageblatt vom 5., 12., 19., 26. November 1905. Ortsgeschichte anhand von historischen Urkunden.

Kühn, J.:
Thüringer Skizzenbuch
1925. Keine weiteren Angaben.

Kümpel, Constantin:
Am Dreistromstein
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1905. Seite 62-63.

Kümpel, Constantin:
Bei den Goldsuchern
Verlag der Universitätsbuchdruckerei G. Neuenhahn. Jena 1927. Roman über das älteste Goldbergwerk bei Steinheid.

Kümpel, Constantin:
Der Dreiherrenstein am Saar
Hildburghäuser Kreisblatt vom 21. und 22. September 1905. Untersuchung der Wappen und der politischen Zugehöigkeit.

Kümpel, Constantin:
Der Dreistromstein
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1905. Seite 105-106.

Kümpel, Constantin:
Führer auf die Steinsburg
Leipzig 1922. Keine weiteren Angaben.

Kümpel, Constantin:
War der Rennsteig des Thüringerwaldes in den 70er und 80er Jahren bei den Thüringern in Vergessenheit geraten?
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1906. Seite 57-59.

Kuntze, P.:
Naturwissenschaftliches aus der Umgebung von Sonneberg
Thüringer Monatsblätter. November 1899, Februar, März 1900.

Kunze, F.:
Der Gebrauch des Kerbholzes auf dem Thüringerwald
Zeitschrift für Volkskunde Band 2. 1892. Seite 50-55.

 

L

Landan, Georg:
Die Straßen aus den Niederlanden und vom Niederrhein durch Westfalen nach Leipzig und Nürnberg
Korrespondenzblatt des Gesamtvereins der deutschen Geschichtsvereine 1862. Nr. 6. Seite 47-50. Darin eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem Rennsteig und den Arbeiten von Ernst dem Frommen.

Landeszentrale für politische Bildung, Thüringisches Hauptstaatsarchiv:
Quellen zur Geschichte Thüringens 1920-1995
Verfassungen und Gesetze, Literaturhinweise, bearbeitet von Bernhard Post. 244 Seiten Gutenberg Druckerei GmbH. Weimar 1995.

Land, Volker:
Rennsteigfahrt
Hamburger Korrespondent. Kleine Erzählungen aus dem täglichen Leben. 05. und 06. Mai 1914.

Lange, Peter:
Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Technik
Sonderheft 2001 der Serie: Rudolstädter Heimathefte. Herausgeber: Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Fachdienst Kultur. 135 Seiten. Saalfeld 2001. Sehr interessante Lektüre. Kurzbiografien aller wichtigen Persönlichkeiten, die im Landkreis Saalfeld- Rudolstadt einst ihre Wirkungsstätte hatten (z.B. August Freysoldt, Paul Liebmann, Fr. Chr. Kessler von Sprengseysen David Voit u.v.a.)

Langheinrich, Franz:
Thüringer Land
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Seite 51. Gedicht/ Lied.

Lehfeld, Paul, Prof. Dr. & Voß, Prof. Dr.:
Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens
Mehrere Bände. Keine weiteren Angaben.

Lepsius, Karl Peter:
Kleine Schriften - Beiträge zur thüringisch-sächsischen Geschichte u.a.
Gesammelt und herausgegeben von A. Schulz. Magdeburg 1854.

Lehmann:
Freiwillige Streckenwärter am Rennsteig?
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1927. Seite 58. Aufruf zur Beobachtung der Grenzsteine.

Lehmann, C. H.:
Sammlung historischer Nachrichten über das Sächsisch-Thüringische Geleitsregal, 1780
Papierhandschrift, fol. Erfurter Stadtarchiv. VII A 14 AB.

Lehmann, G.:
Das Klima Thüringens
Thüringer Saison-Nachrichten. Weimar 1887.

Lehmann, G.:
Meteorologische Literatur Thüringens
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft für Thüringen zu Jena Band II. Jena 1884.

Lehmann, Prof. Dr.:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen- Meiningen
Heft 5. Klimatologie In Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 44. 1903.

Lemmert, A.:
Die Glasbachquelle
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1904. Seite 2-3.

Lemmert, A.:
Schillerfeier am Rennsteig
Thüringer Warte. Juni 1905. Aufsatz.

Leonhardt, C.O.:
Die Geographie des Waldes in Thüringen
Dissertation. Jena 1928.

Liebermann, Bernhard, Dr. phil.:
Geschichtliches aus Judenbach
Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 25. Artikel 1. 1897.

Liebmann, Paul:
Die Entwicklung der Forstwirtschaft in Schwarzburg-Rudolstadt
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1927. Seite 65-67.

Liebmann, R.:
Der Bock bei Wallendorf, S.- M.
aus der Reihe: Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 62 1910. Hezogliche Hofbuchdruckerei, F.W.Gadow & Sohn.
Hildburghausen 1910.

Lienhard, Friedrich:
Thüringer Tagebuch
Inhalt: Elfenland (Romantische Liebeserklärung an Thüringen), Weimar, Wartburg. 196 Seiten, mehrere Auflagen (hier 14. Aufl.), Buchschmuck von Ernst Liebermann. Druck und Verlag von Greiner & Pfeiffer. Stuttgart, Erstauflage vom Dezember 1903.

Lilie, G.:
Geschichte der gefürsteten Grafschaft Henneberg und ihrer Regenten
Meiningen 1931. Keine weiteren Angaben.

Liliencron, R. v.:
Die Düringische Chronik von Joh. Rothe
Jena 1852. Eine weitere Fassung der Chronik existiert von Dr. E. Fritsche aus dem Jahre 1888. 264 Seiten.(s. Fritsche)

Lindner:
Die Lindnersche Chronik von Sonneberg
Handschrift. Keine weiteren Angaben.

Lohse, Hans:
Der Rennsteig in Sage und Geschichte
Heimatkalender für den Kreis Herrschaft Schmalkalden auf 1927. Seite 29- 45. Verlag Feodor Wilisch. Schmalkalden.

Ludloff:
Thüringer Sagen und Volksmärchen
Sondershausen 1822. Keine weiteren Angaben.

Ludwig, August:
Meine erste Rennsteigfahrt
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1913. Seite 171-176.

Ludwig, August:
Spackkuchen und andere thüringer Speise
Jena 1928. Verlag G. Neuenhahn GmbH. 147 Seiten.

Ludwig, August:
Wie die Alten sungen...
Blätter aus einer deutschen Familiengeschichte Verlag Alexander Duncker. Weimar.

Ludwig, Otto:
Der Rennsteig
Standardwerk der Nachkriegszeit nach 1945 über den Rennsteig, erscheint in zahlreichen, in der DDR-Zeit schwer erhältlichen Auflagen. Greifenverlag Rudolstadt. Kommentar: „Siehe“ August Trinius. Viel Text, aber sehr schlechte Quellenangabe. Das umfangreiche Literaturverzeichnis hätte um entsprechende Querverweise zum Text ergänzt werden müssen. So wie dargeboten ist es nur eine umfangreiche Aufzählung. Gute Fotos in fast allen Ausgaben.
Zahlreiche Auflagen:
1965: Erste Auflage. 456 Seiten, mit 48 Abbildungen und 2 Karten. Greifenverlag Rudolstadt. 1965. Die Wanderung beginnt in Hörschel und endet irgendwo zwischen  Neustadt und Masserberg. Der Titel: „Der Rennsteig- Eine Wanderung über den Thüringer Wald“ ist in keiner Weise gerechtfertigt, da die Wanderung nach der Hälfte des Weges aufhört, ohne dass es zur damaligen Zeit einen politischen Hintergrund gegeben hätte. Es fällt auf, das bei dem Zitierten konsequent die korrekten Quellennachweise fehlen. Das umfangreiche Literaturverzeichnis am Ende des Werkes wird somit zur Makulatur und wirkt wie von irgendwoher kopiert.                                                    1966: Zweite Ausgabe der 1965 er Auflage.
1974: Neue, vollständige Ausgabe. 627 Seiten, 76 Fotos von Ernst Schäfer, 2 Karten von Helmut Fiege. Bei dieser Ausgabe beginnt die Wanderung in Hörschel und endet in Ernstthal. Weitere 2 Auflagen erscheinen in den Jahren 1977 und 1980.
1988: Neue vollständige Ausgabe, 1. Auflage mit neuem Fototeil. 516 Seiten, 95 Fotos von Frank Schäfer, 2 Karten von Helmut Fiege. Wanderung beginnt in Hörschel und endet in Ernstthal. 1991 wird diese Auflage mit dem gleichen Cover nochmals herausgegeben, jedoch um die Wegestrecke von der Laubeshütte bis nach Blankenstein ergänzt.                                                                                                                                                     2010: Am 01. Oktober erscheint eine komplette Neuauflage des Rennsteigklassikers beim neu gegründeten Greifenverlag. Der Fototeil wurde zwar komplett überarbeitet, jedoch werden Fotos mit recht niedrigen Qualitätsansprüchen verwendet. Die historischen Fotos sind eine 100-prozentige Kopie der Bilder zum Thema Rennsteig von der Internetseite zeno.org, mit den gleichen Fehlern die bei der Lokalisierung auch dort gemacht worden sind. Kartenbeilagen fehlen im Gegensatz zu den vorherigen Ausgaben gänzlich. Auffällig ist, dass neue Passagen, die bei den vorherigen Auflagen gefehlt haben, nicht näher hervorgehoben wurden. Ich persönlich vermisse weiterführende Angaben zum Leben und zum Gesamtwerk des Autors Otto Ludwig. Interessant sind auch die Kommentare zum Werk in der Tagespresse, die darin gipfeln, dass ein Journalist Otto Ludwig aus Schwarzburg mit dem Eisfelder Heimatdichter gleichen Namens verwechselt, sehr peinlich für den Journalisten, aber auch für die Tageszeitung "Freies Wort".

Ludwig, Prof. Dr.:
Zur Bilmersage II
Mareile Nr. 9 vom 1. April 1899. Seite 5.

Lüpke, M.:
Das dritte Wintersportfest in Oberhof
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 32-34.

Lunderstedt, Dr. Paul:
Die Schwarzburger Markscheidung des Amtmannes Friedrich von Lonerstat vom Jahre 1492
Rudolstädter Heimathefte: 1965/ 11 (217-227, 267-268), 1966/ 12 (32-37, 111-116), z.Z. keine weiteren Angaben.

M

Maesser, Wilhelm:
Die Bevölkerung des Kreises Schleusingen, vornehmlich im 17. Jahrhundert
Inaugural-Dissertation der Universität Halle-Wittenberg. 101 Seiten, 2 Tafeln. Halle 1916.

Mahr, H.:
Die Venetianer im Masserberger Forste
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September, 1. November 1916. Seite 42-43.

Major, Clemens:
Bemerkungen zum Artikel von Kroebel „Die Grenzen des Gefellwaldes...“
Sonneberger Zeitung Nr. 133. 2. Blatt vom 7. Juni 1924.

Major, Clemens:
Bemerkungen zur Rennsteigkarte
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1911. Seite 107-108.

Major, Clemens:
Der Rennsteig beim Bahnhof Ernstthal
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1925. Seite 9-10.

Major, Clemens:
Der Rennsteig bei Hörschel
Mareile Nr. 3, 4 vom 15. Juli 1917. Seite 30-31. Karte.

Major, Clemens:
Der steinerne Reiter:
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September , 1. November 1916. Seite 39-40.

Major, Clemens:
Die am höchsten liegenden bewohnten Gebäude des Thüringer Waldes
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1917. Seite 9-10.

Major, Clemens:
Ein Nivellierausflug in das Quellgebiet der Ilm
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1916. Seite 29-30.

Major, Clemens:
Karte des Kreises Sonneberg und seiner Nachbargebiete
Maßstab 1: 100 000. 1899.

Major, Clemens:
Karte des Rennsteiges
5-teilige Karte des Rennsteiges im Maßstab 1:50 000, Verlag des Rennsteigvereins, Nachdruck im Jahre 1991.

Major, Clemens:
Nivellistische Höhenmessungen in der Gegend von Sonneberg
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft in Jena. VI. p. 161.

Major, Clemens; Scheibe, R.; Zimmermann, E.:
Profil des Rennsteigs
Ruhla. Verlag des Rennsteigvereins.  5- teiliges Profil: 1. Hörschel-Grenzwiese. 2. Grenzwiese-Großer Beerberg, 3. Großer Beerberg-Hohe Heide, 4. Hohe Heide-Ebershügel beim Waldhaus, 5. Ebershügel beim Waldhaus-Blankenstein.

Mareile:
Bote des Rennsteigvereins
Vereinszeitschrift des Rennsteigvereins 1896 e.V., erschien von 1897 bis 1944 regelmäßig, 1992 und 1993 erscheint die Vereinsschrift als Kleines Ruhler Mareile, ab 1994 erscheint das Mareile als neue Folge wieder regelmäßig pro Jahr 4 mal. Geschichte: Benannt wurde es nach der Förstertochter Maria Sauer, dem Mareile vom Wald-haus Weidmannsheil bei Steinbach am Wald, die als junge Frau Zick die Renner und Vereinsmitglieder der ersten Jahre liebevoll betreute und die Ziele des Vereins unterstützte. Im Waldhaus Weidmannsheil ergeht am 3. Oktober 1892 durch Dr. Ludwig Hertel der 1. Aufruf, einen Rennsteigverein zu gründen:

Der Unterzeichnete wendet sich hiermit an gleichgesinnte Rennsteigfahrer mit dem Vorschlag, einen Rennsteigverein zu bilden. Zweck des Vereins ist völligere Erschließung des Rennsteigs durch Kenntlichmachung des ganzen Weges, Aufforderung in diesem Sinn an die benachbarten Touristenvereine in Thüringen und Franken; Anlegung eines Rennsteigbuches zur Aufnahme von litterarischen Beiträgen über den Verlauf des Bergpfades, empfehlenswerte Gastwirtschaften; Sammlung aller auf den Rennsteig bezüglichen Schriftwerke, Bilder, Landkarten u.s.w. Ordentliches Mitglied kann ein echter Renner werden, d.h. ein solcher, der die Absicht hat, den Weg in seiner ganzen Ausdehnung von der Werra bis zur Saale, bez. umgekekehrt, in zusammenhängender Fahrt abzuwandern.

Die ersten Unterzeichner waren: Oskar Sieber am 01.06.1893, Dr. Johannes Bühring am 14.05.1894, C. Bauer am 19.06.1894, Dr. H. Schotte ohne Datum, A. Gutgesell am 02.06.1895, Luise Gerbing am 02.06.1895, C. Cornelius am 02.06.1895, Peter Teichen am 02.06.1895, O. Bahlsen am 23.05.1896 und Max tom Dieck am 23.05.1896.
Am Pfingstsonntag, dem 24. Mai 1896, morgens um 7 Uhr erfolgte die Gründungssitzung auf dem Waldhaus Weidmannsheil. Die Bestätigung des Vereins erfolgte am 14. Oktober 1896 in der Marktgemeindeverwaltung Ludwigstadt ohne Bedenken.
Schriftleiter bzw. Herausgeber des Mareile waren: Ludwig Hertel, Luise Gerbing, Johannes Bühring, Walter Gerbing, Felix Weßling, Julius Kober.
Verlags-, Erscheinungs-und Vertriebsorte waren: Hildburghausen, Ruhla, Zeitz und Suhl.
Einzelbeiträge s. bei den entsprechenden Autoren.

Bemerkung des Autors: Bei der Gestaltung des Vereinssymbols (Ehrenschildchen) ist den Verantwortlichen ein sachlicher Fehler unterlaufen, der sich auf die unkorrekte Darstellung des Schwarzburger Wappens mit den gekreuzten Gabeln und der aufsitzenden Fürstenkrone bezieht. In Verbindung mit der Jahreszahl 1596 ist diese Darstellung falsch. Die Erhebug der damaligen Grafschaft in den Fürstenstand erfolgte erst Ende des 17. Jahrhunderts. Die Fürstenkrone ist auf keiner offiziellen Wappendarstellung vorher verwendet worden. Vor jedem Jahrgang wird ein Inhaltsverzeichnis gestellt, das den Inhalt des gesamten Jahrganges auflistet.

Jahrgang 1897- 1899
Nr. 1 vom 20. Juni 1897
1. Aufruf. 2. Die ersten Unterzeichner. 3. Gründungssitzung des Rennsteigvereins. 4.
Bestätigung des Vereins. 5. Aussendung von Rennsteig- Fragebogen. 6. Protokoll
der 2. Jahreshauptversammlung vom 05.Juni 1897. 7. Mitgliederverzeichnis. 8.
Literarisches.
Nr. 2 vom 25. August 1897
Bekanntmachungen. Die Jubelfeier am Großen Dreiherrenstein 16. August 1896. Zur
300 jährigen Jubelfeier des Großen Dreiherrensteins von A. Trinius. Eröffnungslied.
Des Thürings Vaterland von Ludwig Hertel. Geschichtliches zum Dreiherrenstein.
Nr. 3 vom 20. Dezember 1897
Bekanntmachungen. Beschreibung des fürstlichen Hildburghäusischen Hof-Jagens
am Drei-herrenstein von Ludwig Hertel.
Nr. 4 vom 15. Juni 1898
Bericht über die Jahreshauptversammlung 1898. Zu Plänckners Aussicht von
Johannes Bühring. Rennergruß zuvor! von Dr. Ludwig Hertel.
Nr. 5 vom 31. Juli 1898
Bekanntmachungen. Bericht über die Pfingstrunst Blankenstein-Hörschel (1898).
Literarisches. Große Niederschläge im Gebirge.
Nr. 6 vom 01. September 1898
Bekanntmachungen. Literarisches: Der Belriether Rennsteig, von Ludwig Hertel. Der
umbgefallene Dreiherrenstein am Pfnusche. Der Winzenberger Rennsteig, von C.
Riehl. Der Rennsteig in der Dresdner Heide, von Kgl. Baurat Wiechel. Beilage: Der
letzte Fußwanderer, von H. Schilling (Denarius) Wurzen.

Marohn, Siegfried:
Der Rennsteig
Brockhaus-Wanderheft Nr.86, VEB F.A.Brockhaus Verlag Leipzig, verschiedene Auflagen, z. B. 1959, 1971 usw.

Mast, Peter:
Thüringen, Die Fürsten und ihre Länder
Geschichte bis zur Leipziger Teilung 1485, Glaubensspaltung und 30-jähriger Krieg, Absolutismus, Aufklärung und Zersplitterung des Landes, Zeitalter der Deutschen Klassik, Weimar, Kaiserreich, Thüringen in der deutschen Geschichte, Bilder und Tafeln, Karte. 159 Seiten. Verlag Styria, Graz, Wien, Köln. 1992.

Matthesium, Johann, Magister:
Dr. Martini Luthers Anfang, Lehre, Leben und Sterben
Nürnberg 1568. Keine weiteren Angaben.

Maulzsch, E.:
Vom Rennsteig. 9. Juni. Weihe des Ehrenmals
Hildburghäuser Kreisblatt Nr. 134. vom 11. Juni 1922.

Maximilian der I.:
Geheimes Jagdbuch
Geschrieben vom Kaiser persönlich etwa um 1508. Es befindet sich in der Wiener Hofbibliothek.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Akten betr. Besichtigung der sächsisch-schwarzburgischen Grenze 1527- 1567
Finanzarchiv, Handschriften.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Beschreibung des Amtes Eisfeld von 1648
Keine weiteren Angaben.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Der umbgefallene Dreiherrenstein auf dem Pnusche
unter Az. Abt. II, Fach 38 vom 09. September 1568.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Die Altensteiner Grenze vom Dreiherrenstein bis zur Vogelheide. 1655.
Im: Ministerialarchiv. I 126.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Erbbuch des Amtes Eisfeld von 1600
Keine weiteren Angaben.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Gemeinschaftliches Hennebergisches Archiv
Prozessakten Henneberg/ Sachsen von 1540. Unter Az. U.U. VIII. 11 und 12 a. b. c.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Grenzbeschreibung zwischen den Ämtern Tenneberg (Gotha) und Altenstein (Meiningen) vom 18. Mai 1785.
unter Az. Nr. I 1, 2. Stück 7.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Hennebergisches Archiv.
Sekt. III. A 6. 2: Zink- Mattenbergische Sammlung zu Meiningen. Band 112. Hennebergische Waldbeschreibung von 1587.

Meiningen, Thüringisches Staatsarchiv:
Verzeichnis und Beschreibung der Grenzmarkung uff den hohen Wäldern des Amts Eisfeld und Sonneberg usw. Mittwochs und Donnerstags den 20., 21.
Juni anno 1621.

Archiv des Staatsministeriums.

Messing, Werner:
Am Dreiherrenstein „Hohe Heide“ begann das Schwarzburg-Rudolstädtische Kammgebiet
Rudolstädter Heimathefte 1961.

Messing, Werner:
Grenzsteine am Rennsteig
Zusammenfassung der Forschungen von Werner Messing durch Helmut Köllner, Kleinschmalkalden 1999, Eigenverlag von H. Köllner.

Meyer, Chr.:
Geschichte Frankens
1909. Keine weiteren Angaben.

Meyers Reisebücher
Thüringen
Standardwerk über Thüringen, oft kopiert aber nie erreicht, Werk entstand in Zusammenarbeit mit Thüringerwald Verein und Rennsteigverein, zahlreicheAuflagen, hier 20. Aufl.. 315 Seiten zahlreiche Karten und Pläne, gastronomische Hinweise im Anhang. Bibliogarphisches Institut Leipzig und Wien. 1910.

Mey, Johann Heinrich:
Vaterlandskunde oder historisch-topographisch-statistische Bemerkungen über die Stadt Eisenach und ihre nächste Umgebung
Eisenach 1821. Keine weiteren Angaben.

Mildenberger, G.:
Mitteldeutschlands Ur- und Frühgeschichte
Leipzig 1959. Keine weiteren Angaben.

Minckwitz, H.v.:
Der Einfluss des Menschen auf das Waldbild des Thüringischen Schiefergebirges bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts
Aufsatz in der Schriftenreihe: Archiv für Forstwesen, Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Nr. 11 von 1962, 8. Seite 919-979.

Minckwitz, H.v.:
Zur Waldgeschichte des Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebes Sonneberg vom ausgehenden Mittelalter bis zur Mitte des 19. Jh.
Aufsatz in der Schriftenreihe: Archiv für Forstwesen, Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin, 5.Band, Heft 7/8. 1956. Seite 457-486. 1 Übersichtskarte

Mitzschke, Paul:
Allerlei Persönliches über Christian Juncker
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Seite 55-58. Mit Stammbaum der Junckers und Stich.

Mitzschke, Paul:
Altertumsfunde in der Nähe des Rennsteiges
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1909. Seite 145.

Mitzschke, Paul:
Aus der Kriegsgeschichte des Rennsteigs
Mareile Nr. 2 vom 20. Mai 1900. Seite 3-4.

Mitzschke, Paul:
Aus der Postgeschichte des Rennsteigs
Mareile Nr. 2 vom 20. Mai 1900. Seite 3.

Mitzschke, Paul:
Christian Junckers Beschreibung des Rennsteigs 1703
aus der Reihe: Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde, Heft 10, 1891, 2. Auflage 1911, auch als Sonderdruck erschienen in: Schriften des Rennsteigvereins Nr.4. 37 Seiten. Herzogliche Hofbuchdruckerei F.W.Gadow & Sohn, Hildburghausen 1911.

Mitzschke, Paul:
Der Große Hermannstein bei Ilmenau
Verlag A. Zuckschwerdt. Weimar 1911.

Mitzschke, Paul:
Der Mumienfund von Gizeh
Mareile Nr. 9 vom 1. Juli 1901. Seite 5-8.

Mitzschke, Paul:
Der Pfnusch
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1910. Seite 59-61.

Mitzschke, Paul:
Der Rennsteig als Merkwürdigkeit des Thüringer Waldes und die Spezialkarten von Thüringen
Gothaisches Tageblatt vom 14. 03. 1896.

Mitzschke, Paul:
Die Bilmersage
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1907. Seite 113.

Mitzschke, Paul:
Ein Besuch des Inselsberges im zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts

Mareile Nr. 2, 3 vom 1. April 1914. Seite 47.

Mitzschke, Paul:
Eine Kartenerwähnung des Rennsteigs. 1610
Mareile Nr. 3 vom 05. Juli 1900. Seite 6-7. Vergleiche dazu auch Mareile Nr. 10 vom 1. September 1901. Seite 2 zum gleichen Betreff, wo die vorgenannte Karte als Fälschung nachgewiesen wird.

Mitzschke, Paul:
Eingesandt über die Form Rennsteig
Thüringer Monatsblätter. Mai 1897.

Mitzschke, Paul:
Etmylogisches vom Rennsteig
Thüringer Monatsblätter (Thüringerwald-Verein). März 1897.

Mitzschke, Paul:
Früheste Kartenerwähnung des Rennsteigs
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1905. Seite 83.

Mitzschke, Paul:
Fürstliche Besucher der Laubeshütte am Rennsteig bei Ernstthal
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1909. Seite 164-165.

Mitzschke, Paul:
Georg Landau über den Rennsteig
Mareile Nr. 3 vo 1. Mai 1904. Seite 15-16.

Mitzschke, Paul:
Namensvettern des Rennsteigs
Thüringer Monatsblätter. April, Mai, Juni 1897.

Mitzschke, Paul:
Neuhaus am Rennweg als Dichtungsstätte
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1906. Seite 105.

Mitzschke, Paul:
Neuhaus „am Rennweg“ und Neustadt „am Rennsteig“
Mareile Nr. 3 vom 1. Juli 1902. Seite 22-24.

Mitzschke, Paul:
Paul Mitzschke an Fritz Regel
Mareile Nr. 3 vom 1. August 1925. Seite 42-43.

Mitzschke, Paul:
Rennsteigerwähnungen und Nichterwähnungen in der älteren und neueren Litteratur
Mareile Nr. 10 vom 1. September 1901. Seite 3-8.

Mitzschke, Paul:
Rennsteigpoesie
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1905. Seite 80-82.

Mitzschke, Paul:
Rennsteig und Hohe Sonne
Abgedruckt im Eisenacher Landboten. Wochenendbeilage zur Eisenacher Tagespost. 04. Juli 1896.

Mitzschke, Paul:
Sprachliches über den „Rennsteig“, „Rennweg“
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1909. Seite 112-113.

Mitzschke, Paul:
Thüringen und die Thüringer
Jahrbuch der Königlichen Akademie der gemeinnützigen Wissenschaften zu Erfurt. Neue Folge. Heft 41.

Mitzschke, Paul:
Ungedrucktes vom Rennsteig
Mareile Nr. 11, 12 vom 1. November 1903. Seite 122-126.

Mitzschke, Paul:
Wegweiser durch die Historischen Archive Thüringens
Im Namen und Auftrag des Thüringer Archivtages. 86 Seiten. Verlag Friedrich Andreas Perthes, Gotha 1900. 1996 als Reprint erschienen.

Mitzschke, Paul:
Zur angeblichen Vergessenheit des Rennsteigs
Dorfzeitung Nr. 150 vom 30. Juni 1906.

Möller, Friedrich Wilhelm:
Volksmärchen aus Thüringen
Gotha 1794. Keine weiteren Angaben.

Mosch & Ziller:
Versuch einer Beschreibung der gothaischen Lande
Gotha 1813. Keine weiteren Angaben.

Motz, Prof. Friedrich:
Ein Brief an Johann Christian Reinhart von Thekla Podleska
aus der Reihe: Schriften des Vereins für Meiningische (später Sachsen- Meiningische) Geschichte und Landeskunde, Heft 9, 3. Jahrgang, 2. Stück. 16
Seiten. Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung. Meiningen 1890.

Motz, Prof. Friedrich:
Herzog Karl August von Sachsen Meiningen und A.L.Schlözer
aus der Reihe: Schriften des Vereins für Meiningische (später Sachsen- Meiningische) Geschichte und Landeskunde, Heft Nr. 5, Zweiter Jahrgang, 2. Stück. 32 Seiten. Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung (G. Schrage). Meiningen 1889.

Müller, C.:
Ein Ausflug auf den Thüringerwald
Botanische Zeitung Jahrgang 9 von 1851. Seite 631- 638. Seite 658-665.

Müller, E.:
Übersicht über die Bestände des Landesarchivs Meiningen
Weimar 1960. Keine weiteren Angaben.

Müller, Eduard:
Ein amtlicher Grenzzug über den Rennsteig
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1927. Seite 71-72.

Müller, Gustav. Adolf, Dr.:
Eine interessante Bergansicht
Antiqutäten-Rundschau. Zeitschrift für Museen, Sammler und Antiquare. Verlag Continent Berlin W. 21. September 1904. Wiedergabe der ältesten Herberge auf dem Inselsberg. Ansicht des Inselsberges zur Zeit von Goethe.

Müller, H.B.:
Führer für den Wurzelberg und das Obere Schwarzatal bis zum Rennsteig
von Pfarrer Müller zu Katzhütte verfasster Reiseführer mit Wegbeschreibungen und Karte, kurz aber gut. Verlag und Druck: Seigerschmid, Katzhütte aus der Reihe: Schriften des Thüringerwald Vereins. 1933.

Müller, J. S.:
Des Chur-und Fürstlichen Hauses Ernestin und Albertinischer Linien Annales von Anno 1400-1700
Leipzig 1701. Keine weiteren Angaben.

Müller, Otto, F.:
Die Münzen auf Meininger Privatpersonen
aus der Reihe: Schriften des Vereins für Meiningische (später Sachsen-Meiningische) Geschichte und Landeskunde, Heft 8, Dritter Jahrgang, 1. Stück.
56 Seiten. Inhaltsverzeichnis, 4 Tafeln Abbildungen, Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung (G.Schrage). Meiningen 1890.

Müller, Otto, F.:
Meininger Ortsnamen und Bauwerke auf Münzen und Marken
Ein Abriss der Münzenkunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. 27 Seiten. in: Schriften des Vereins für Meiningische (später Sachsen-Meiningische) Geschichte und Landeskunde, Heft 1. Commissionsverlag von Brückner & Renner. Herzogliche Hofbuchhandlung Meiningen 1888.

Müller, W. O.:
Flora der reußischen Länder und deren nächster Umgebungen
Gera und Leipzig 1863. Keine weiteren Angaben.

Mundt:
Heimatbuch des Schleusinger Kreises
1925. Keine weiteren Angaben.

Munzer, Ludwig:
Der alte Schieferbruch zu Lehesten im Thüringerwald
Verlag Merzdorf und Frosch. Saalfeld 1926. 48 Seiten.

Munzer, Ludwig:
Der Verlauf des Rennsteiges bei Brennersgrün
Mareile Nr. 2 vom 25. Februar 1900. Seite 5.

Munzer, Ludwig:
Der Wetzsteinturm bei Lehesten
Mareile Nr. 1 vom 1. März 1902. Seite 5.

Munzer, Ludwig:
Die Aussicht vom Wetzsteinturm
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1911. Seite 96-97.

 

N

Naß, Hopf, Röhrig:
Der Kreis Sonneberg, Heimatkunde in Zahlen
Sonneberg 1913. Keine weiteren Angaben.

Naturparkverwaltung Thüringer Wald:
Die Wäldler - Land und Leute
Verband Naturpark Thüringer Wald e.V.. Friedrichshöhe 1998.

Nebe, Hermann:
Die Denkmalsweihe des Rennsteigvereins
Thüringer Monatsblätter Nr. 4 vom Juli 1922. Seite 28 ff.

Nebe, Hermann:
Die Wartburg
Amtlicher Führer, im Auftrag der Wartburg-Stiftung, mit zahlreichen Bildern, Karten und Grundrissen der Burg, im Taschenbuchformat. Hergestellt in Kommission. Verlag Baumgärtel. Berlin 1931.

Nelson, Wally Eichhorn:
Als Luftschnapper im Kustelkreis
Ferienerlebnisse am Rennsteig um Ernstthal und Neuhaus, meisterhafte Beschreibung der Rennsteigregion um Neuhaus. 104 Seiten, zahlreiche Bilder und 1 Karte im Anhang, Greifenverlag Rudolstadt. Ohne Jahresangabe.

Nelson, Wally Eichhorn:
Bilderbuch vom hohen Thüringer Wald
Die Rennsteigregion um Neuhaus, mit zahlreichen Fotos und Zeichnungen, gekonnte Mischung zwischen Sage und Realität von einer Kennerin der Region.
Mehrere Auflagen, hier: Volksverlag Weimar. 1956. 153 Seiten.

Nelson, Wally Eichhorn:
Der betrogene Teufel
Hervorragend gestaltetes Sagenbuch mit Sagen aus der Neuhäuser Gegend, gute Gestaltung durch die Illustrationen von Klaus Müller, im Anhang Erläuterungen zu oft gebrauchten Mundartausdrücken. 31 Sagen. 135 Seiten. Heinrich-Jung-Verlagsgesellschaft mbH. Zella-Mehlis, Meiningen 1994.

Nelson, Wally Eichhorn:
Von Schnee, Butter und seltsamer Medizin
Jasmin Verlag. Rudolstadt 1995.

Nelson, Wally Eichhorn:
Von Sonneberg zur Rennsteighöhe
Sitten und Gebräuche einer Region von Sonneberg bis Neuhaus, gekonnt beschrieben von einem Insider, zahlreiche Federzeichnungen und Fotos. Mehrere Auflagen, hier 1. Auflage 1968. 186 Seiten. Greifenverlag zu Rudolstadt. 1968.

Nelson, Wally Eichhorn:
Rauh ist der Kammweg
Das beschwerliche Leben auf dem Thüringer Wald, beschrieben von einer Einheimischen. Greifenverlag Rudolstadt.

Niemann, Konrad:
Die alten Heer- und Handelsstraßen in Thüringen
Mitteilungen des Vereins für Erdkunde. Halle 1915-1919.

 

O

Ohrenberg, Bernhard:
Oberhof und die benachbarten Theile des Thüringer Waldes
Wanderbilder. Leipzig. Verlag Quandt und Händel. 1888.

Oppermann, E.:
Die Rennsteige
Zeitschrift für Schul- Geographie. 21. Jahrgang 1. Heft. Oktober 1899.

Oswald, Gert:
Lexikon der Heraldik
Alphabetisch geordnete Sammlung der gebräuchlichen Wappenformen, heraldischer Begriffe und geschichtlicher Hintergründe, farbige und schwarz- weisse Darstellungen, Personen- und Ortsregister. 478 Seiten. VEB Bibliographisches Institut Leipzig, 1. Auflage. 1984.

 

P

Patze, Hans:
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 9, Thüringen
Stuttgart 1989. Keine weiteren Angaben.

Patze, Hans ; Schlesinger, Walter:
Geschichte Thüringens
Mehrbändiges Werk aus der Reihe: Mitteldeutsche Forschungen, 48/I-48/VI
Band 1: Grundlagen und frühes Mittelalter Graz 1968. Keine weiteren Angaben.
Band 2: Hohes und spätes Mittelalter Graz 1973/74. 2 Halbbände. Keine weiteren Angaben.
Band 3: Humanismus und Reformation Graz 1967. Keine weiteren Angaben.
Band 4: Kirche und Kultur in der Neuzeit Graz 1972. Keine weiteren Angaben.
Band 5: Politische Geshichte der Neuzeit 3 Teilbände. Graz 1978-1984. Keine weiteren Angaben.
Band 6: Kunstgeschichte und Numismatik in der Neuzeit Graz 1979. Keine weiteren Angaben.
Modernes Standardwerk über Thüringen, sehr ausführlich behandelter geschichtlicher Abriß, Fleißarbeit der Autoren, leider ohne das berühmte i- Tüpfelchen, der Druck erfolgte im Ausland, hätte Thüringen gut zu Gesicht gestanden, leider geboten es die damaligen gesellschaftlichen Verhältnisse nicht!

Pawlow, Kamen:
Via Regia
Die Königsstraße durch Mitteldeutschland. Erschienen im Jahr 2001 im Eigenverlag. Lose zusammengestelltes Werk ohne Sachwortverzeichnis und Seitenzahl.
Beinhaltet unter anderem auch Abhandlungen über Teile des Rennsteiges (Hohe Straße, Possenröder Kreuz), sehr umfangreiche Reprints von historischen Quellen, zahlreiche Fotos, Zeichnungen und Karten, eine etwas eigenartige Form der Präsentation des Inhaltes, sehr viel Werbung (Gothaer Versicherungen, als Sponsor des Werkes) und eigener, vergangener Ausstellungen. Sicherlich ein gutes Werk aber die Gliederung.

Pestalozzivereine Thüringen:
Thüringen in Wort und Bild
Zahlreiche Berichte über Thüringen, Dichtung, Mundart, Kunst und Wissenschaft 130 Abbildungen. 476 Seiten. Verlag von Julius Klinkhardt. Berlin 1900. Als Reprint 1997 durch den Weltbildverlag Augsburg herausgegeben.

Petrich, H.:
Herzog Ernst der Fromme
Nach seinem Leben und Wirken dem deutschen Christenvolke aufs neue dargestellt. 16 Seiten. Hamburg 1901. Keine weiteren Angaben.

Philippi, H.:
Die Wettiner in Sachsen und Thüringen
Limburg 1989. Keine weiteren Angaben.

Pilz, Ernst:
Griebens Reiseführer
Band 83: Eisenach, die Wartburg und Umgebung 2 Karten. Berlin, Verlag Alb. Goldschmidt. 1905.

Pilz, Ernst:
Griebens Reiseführer
Band 5: Thüringen Mehrere Auflagen, hier 26. Auflage. 250 Seiten. Verlag Albert Goldschmidt. 1911/12.

Pilz, Ernst:
Griebens Reiseführer
Band 134: Wintersport und Winterreisen in Thüringen
Verlag Albert Goldschmidt. Berlin 1910.

Pistor, Hermann:
Altes und Neues von Sonneberg und dem Meininger Oberlande
Sonneberg und Umgebung, Geschichte der Gegend seit 1100, Stadtentwicklung, Herrscherhäuser, Geschichte von Kirche und Schule, industrielle Entwicklung, Sorgen und Nöte, Geleitswesen, landeskundlicher Exkurs nach Brückner und Sprengseysen, Naturkatastrophen, Sitte und Brauch, Erzählungen. 181 Seiten. Verlag von Emil Oehrlein. Sonneberg 1902.

Plänckner, Julius von:
Der Inselsberg und seine Aussicht
dargestellt durch ein 90 Zoll langes Panorama und erläutert durch ein Winkelblatt und eine kurze Beschreibung. 51 Seiten und Panorama. Verlag von Justus Perthes. Gotha 1839. Als Reprint erschienen 1995 im Justus Perthes Verlag Gotha GmbH.

Plänckner, Julius von:
Der Thüringer Wald
Justus Perthes Verlag. Gotha 1830.

Pohle, Ulrich:
Thüringer Wald
Aus der Reihe: Unsere schöne Heimat. 17 Seiten einführender Text, 94 schwarzweiß Bilder. Sachsen-Verlag Dresden 1962.

Pollmann, Bernhard:
Thüringer Wald mit Rennsteig
gekonnt gestalteter Reiseführer von einem renomierten Wander- und Bergverlag, mit guten Tourenvorschlägen (50 Wanderungen im Thüringer Wald, 10 Wanderungen auf dem Rennsteig), zahlreiche Karten und Bilder. 144 Seiten im handlichen Taschenbuchformat. Bergverlag Rother GmbH. München 1995.

Posse, O.:
Die Wettiner. Genalogie des Gesamthauses Wettin
Leipzig und Berlin 1897. Keine weiteren Angaben.

Posse, O.:
Thüringische Sagen.
Zur Kritik der späteren Geschichtsschreibung bis auf Joh. Rothe Sybels Historische Zeitschrift Band 31. Seite 33-72. 1874.

Pröscholdt, H.:
Der Thüringer Wald und seine nächste Umgebung
Forschungen zur deutschen Landes- und Volkskunde. Band 5, Heft 6. Stuttgart 1891.

Projekt Partner Wandern, Braemer/ Gruber GbR:
Der Rennsteig . der Traditionsweg heute
Ergebnisse einer quantitativen Stärke-Schwächen-Analyse auf der Basis des Wandersiegels. 16 Seiten. Zahlreiche Tabellen.
Oberflächliches Gutachten, dass sich durch das Fehlen von wichtigen Details, die die Qualität eines Gutachtens bestimmen sollten, auszeichnet. Der Auftraggeber wird nicht genannt. Wichtige gesetzliche Grundlagen werden nicht beachtet (z.B. Thür. Denkmalschutzgesetz, infrastrukturelle Maßnahmen einer ganzen Region werden außer acht gelassen). Hoffentlich wurde das Geld für das Gutachten nicht vom Steuerzahler entrichtet, da offenbar öffentliche Auftraggeber vermutet werden (Thür. Wirtschaftsministerium).

Pusch, Dr.:
Aggryperlen vom Rennsteig
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 102-103.

Pusch, Dr.:
Über die Vorposten der Avantgardendivision unter Generalleutnant Prinz Ludwig Ferdinand von Preußen am Rennsteig in den ersten Oktobertagen des Jahres 1806
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1904. Seite 44-47.

 

Q

Quensel, Paul:
Thüringer Sagen
Geschichtliche Sagen, Sagen aus dem Volksglauben. Neuauflage des Sagenbuches von Quensel, mit Erklärungen und Quellenangaben sowie Ortsregister am Ende des Werkes. 376 Seiten. Ein Werk, das bei seinem Erscheinen Ende der 20-er Jahre des 20. Jh.das Herz der Thüringer eroberte, gewinnt heute eine neue Aktualität: Ein sagenhafter Reisebegleiter für Alle, die Thüringen wieder entdecken wollen. Weltbild-Verlag. Augsburg 1998.

 

R

Rabe, August:
Eine Joel- Anekdote
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1914. Seite 13-15.

Rabe, August:
Joel Anekdote (Joel und Schäffer)
Mareile Nr. 5, 6 vom 1. September, 1. November 1916. Seite 43-44.

Radefeld, Diakonus:
Führer durch Thüringen
Verlag des Bibliographischen Instituts. Um 1860. Keine weiteren Angaben.

Räther, Gustav:
Der Rennsteig
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1927. Seite 1.

Rat der Stadt Neuhaus/ div. Autoren:
Festschrift zur 350-Jahrfeier 1957
Geschichtlicher Abriss von Neuhaus. Die alte Zeit, Die neue Zeit, zahreiche Zeichnungen, Fotos, 1 Übersichtskarte, fehlerbehaftetes Deckblatt: Grenzstein, der abgebildet ist, ist von 1756 und nicht von 1566 (muss heißen Nr. 66-alt, aktuell:  Nr.78 ). 72 Seiten. VEB (K) Buch-und Werbedruck Saalfeld.

Rau, Dr. Siegfried:
Märbel & Mühlen Teil II
Die Steinmärbelherstellung an der Itz und ihren Nebenflüssen Truckenthaler Wasser und Grümpen
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2001. Verlag Frankenschwelle Hildburghausen 2001. Seite 100-113. Zahlreiche Skizzen, Tabellen und Fotos.

Rau, Dr. Siegfried:
Die Steinmärbelherstellung im Tal der Effelder
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000. Verlag Frankenschwelle Hildburghausen 2000. Seite 80-86. Zahlreiche Fotos, Skizzen und Tabellen.

Rausch, Heinz-Julius:
Die Bedeutung und die Inschrift des Possenröder Kreuzes
2 Teile. Friedrichrodaer Zeitung Nr. 152 und 158. 02. und 09. Juli 1927.

Rausch, Heinz-Julius:
Die Werraquelle
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1927. Seite 40-41. Zum 4. Todestag des Schöpfers der Quellanlage, Forstmeister Georg Schröder am 13. Mai.

Rausch, Heinz-Julius:
Scheffelwarte Waldschänke am Dreiherrenstein auf dem Großen Weißenberge
Friedrichrodaer Zeitung Nr. 147 vom 26. Juni 1926.

Rebhahn, Julius:
Die Sattelpass-Straße
Schriftenreihe des Deutschen Spielzeugmuseums Sonneberg. Volksdruckerei Sonneberg 1966. 52 Seiten, zahlreiche historische Kartenreproduktionen und eigene Kartenskizzen. Die Sattelpassstraße (A. Unsere Urstraßen im Sonneberger Land, B. Altstraße Sattelpass, C. Geschichtliche Entwicklung, D. Namen der Straße zwischen Obermain und oberem Saaletal, E. Linienführung, F. Der Sattelpass als Landesscheide, G. Durchgang in friedlichen Zeiten, Beilage, H. Geleitsausübung, I. Straßenraub, K. Die Sattelpassstraße als Heerweg, L. Schlussbetrachtung),
Fußnotenerklärung, Literatur- und Quellennachweis. Eine sehr gewissenhafte Arbeit des Regionalforschers Rebhan.

Regel, Dr. Fritz:
Das neue Kartenwerk über den Rennsteig
Geographischer Anzeiger. Herausgegeben von Dr. Haack u. a. Gotha. Verlag Justus Perthes. Januar 1916. Seite 17.

Regel, Dr. Fritz:
Der Thüringer Wald und seine Forstwirtschaft
Deutsche Geographische Blätter. Bremen 1892.

Regel, Dr. Fritz:
Die Rennstiegfrage und die Entwicklung der Verkehrswege in Thüringen
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1925. Seite 55-57.

Regel, Dr. Fritz:
Forstwirtschaftliches vom Thüringer Walde
Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft Jena. Heft 12. 1893..

Regel, Dr. Fritz:
Thüringen
Herausgeber ist der Thüringer Verkehrsverband in Gotha. 1913. 236 Seiten. Ein Berater für Wanderungen, Auswahl von Sommerfrischen und Kurorten sowie dauernde Ansiedlungen.

Regel, Dr. Fritz:
Thüringen, ein geographisches Handbuch
Mehrteiliges, wissenschaftlich wertvolles Standardwerk über das Land Thüringen und seine geschichtliche Entwicklung.
Erster Teil: Das Land
Zweiter Teil:Biographie
1. Buch: Pflanzen- und Tierverbreitung
2. Buch: Die Bewohner
Dritter Teil: Kultur- Geographie
erschienen im Verlag Gustav Fischer Jena.

Regel, Dr. Fritz:
Thüringen, ein landeskundlicher Grundriß
eine speziell für Schulen geschaffene geraffte Fassung des Thüringen- Handbuches, beschränkt sich auf das Wesentliche, gut geeignet zum raschen Nachschlagen. Verlag Gustav Fischer. Jena.

Regel, Dr. Fritz:
Zur Rennstiegfrage
Vortrag, gehalten zu Weimar am 11. Oktober 1885, im Verein für Thüringische Geschichte und Altertumskunde.

Rehbein, Arthur:
Grün-Weiß
Sommer- und Winterwanderungen durch Thüringen und den Harz Maritima Verlagsgesellschaft m.b.H. Berlin W 9.

Rehbein, Arthur:
Von der Saale zur Werra. Eine Rennsteigwanderung
Köln. Vztg. 19. August 1906.

Reich, Ernst:
Wandertage am Rennsteig
Volksverlag Weimar. Unterschiedliche Auflagen. Hier 1. Auflage 1955. 70 Seiten Text, 1 Übersichtskarte, 128 hervorragende Schwarz-weiß Fotos.
Reich spricht beim Rennsteig von einer „Leitlinie über den Thüringer Wald“. Er geht zum Teil auf das alte am Rennsteig bodenständige Handwerk ein. Lesenswert.

Reichartd, A.:
Spuren eines eiszeitlichen Gletschers im zentralen Thüringerwald
Thüringer Monatsblätter Nr. 8 vom November 1912.

Reichert, Frank:
Zur Geschichte der Feststellung und Kennzeichnung von Eigentums- und Herrschaftsgrenzen in Sachsen
Diplomarbeit an der Technischen Universität Dresden. Vorgelegt am 18. Mai 1999. Ausgezeichnet mit dem Eratosthenes-Preis 2001 des Fördervereins Vermessungstechnisches Museum e.V. 137 Seiten. Zahlreiche Abbildungen. Umfangreicher Quellennachweis. Unterteilt in: I. Grenzzeichen (1. Grenzsteine, 2. Alternative Grenzzeichen, 3. Strafrechtlicher Schutz von Grenzzeichen), II. Grenzarten (4. Privatgrenzen, 5. Flurgrenzen, 6. Ämter- und Jurisdiktionsgrenzen, 7. Weichbildgrenzen, 8. Landesgrenzen, 9. Forstgrenzen, 10. Hutungsgrenzen, 11. Fischerei- und Jagdgrenzen, 12. Bergrechtsgrenzen, 13. Geleitsgrenzen), III. Anhang (Urkunden, Glossar, Abkürzungen, Quellen- und Literaturverzeichnis, Abbildungsverzeichnis)

Reichmann, Karl:
Vom Geleits- und Zollwesen auf der Judenstraße
Sonneberger Zeitung. Dezember 1925.

Reinhardt, A.:
Große Niederschläge im Gebirge
Mareile Nr. 5 vom 31. Juli 1898. Seite 4.

Reinhold, S.:
Was das Schwarzburger Land erzählt
Schwarza 1874. Keine weiteren Angaben.

Reischel, G.:
Beiträge zur Ansiedlungskunde von Mittelthüringen
Dissertation. Halle 1885. Keine weiteren Angaben.

Reling, Hermann:
Die Sandsteinbrüche bei Limbach
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1905. Seite 38-40.

Richel:
Topographie und Ethnographie des königlichen Gerichtsbezirkes Neila
Hof 1864. Keine weiteren Angaben.

Richter, Arthur:
An Ludwig Hertel
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1910. Seite 29-30.

Richter, Arthur:
Das Rennerheim in Steinbach am Wald
Mareile Nr. 10 vom 1. Juli 1909. Seite 143-144.

Richter, Arthur:
Der Vordere Rennsteig
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1905. Seite 100-103. Ein Führer zur Bergwanderung in die Richtung Sallmannshausen-Ruhlaer Häuschen.

Richter, Arthur:
Des Rennsteigwanderers Liederbuch
Verlag von Reinhold Jubelt Zeitz. Herausgegeben im Auftrag des Rennsteigvereins. Ruhla 1907. 174 Seiten und alphabetisches Inhaltsverzeichnis.
Lieder und Sprüche für alle Anlässe der Wanderung.

Richter, Arthur:
Des vorderen Rennsteigs jüngste Bereitung
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1904. Seite 41-44. Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1905. Seite 55-58.

Richter, Arthur:
Herbergswesen am Rennsteig
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1907. Seite 132-133.

Richter, Arthur:
Lenzempfang
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1910. Seite 21. Gedicht.

Richter, Arthur:
Ludwig Hertels Wanderpoesie
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1912. Seite 76-77.

Richter, Arthur:
Thüringens Sagenschatz
Verlag Hermann Schwanecke. Quedlinburg 1912.

Richter, Edwart:
Die Quellen der Ilm
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1916. Seite 5-8. Mareile Nr. 2, 3 vom 1. März, 1. Mai 1916. Seite 15-19 und 1 Karte.

Richter, Edwart:
Luise Gerbing
Gothaer Neuste Nachrichten Nr. 49 vom 28. Februar 1927.

Richter, G.:
Die ernestinischen Landesordnungen von 1466 und 1482
Köln/ Graz 1964. Keine weiteren Angaben.

Richters Reiseführer:
Thüringen, Kleine Ausgabe
Verlagsanstalt und Druckerei-Gesellschaft m.b.H. Berlin, Hamburg, Leipzig. 1913, 1914.

Riehl, C.:
Der Verlauf des Rennsteigs am Großen Dreiherrenstein
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1908. Seite 2-8.

Riel, C.:
Einige Bemerkungen zu Kroebels Aufsatz über den Großen und Kleinen Dreiherrenstein und Nachbarleute
Mareile Nr. 6 vom 1. November 1908. Seite 93-99.

Riehl, C.:
Früheste Kartenerwähnung des Rennsteiges
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1906. Seite 18.

Riehl, C.:
Nachrtägliches zum Verlauf des Rennsteigs am Großen Dreiherrenstein
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 35.

Riehl, C.:
Scheffel und Schwanitz
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1906. Seite 22-23.

Riehl, C.:
Zur Berichtigung
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1906. Seite 33-34. Kritische Auseinandersetzung mit dem Freysoldtartikel über den ursprünglichen Zweck der Rennwege.

Riehl, C.:
Zwei Freunde am Rennsteig
Mareile Nr. 7 vom 1. Januar 1907. Seite 110-111.

Riemann:
Die Ortsnamen des Herzogthums Coburg
Coburg 1891. Keine weiteren Angaben.

Riemann, Robert:
Siedlungsgeschichte und Ortsnamen in Thüringen
Hornburg 1981. Keine weiteren Angaben.

Rittweger, Karl Dr.:
Gedächtnisrede auf Ludwig Hertel am 21. April 1910
Programm des Gymnasiums Hildburghausen. 1911. Seite 12-14.

Rockstuhl, Werner & Harald:
Handbuch Alte Thüringische, Preußische, Sächsische & Mecklenburgische Maße und ihre Umrechnung
nach Gegenden geordnet, Flächenmaße, Hohlmaße, Längenmaße, Getreidemaße, Holzmaße, Gewichtsmaße, Körpermaße, Raummaße, Biermaße, Zählmaße. 128 Seiten, 2 Karten zur geschichtlichen Entwicklung. Verlag Rockstuhl Bad Langensalza. 1. Auflage 1997.

Rohde, E. W.:
Mit dem Ski auf dem Rennsteig
Leipziger Neuste Nachrichten. Nr. 348 vom 15. Dezember 1912.

Ronniger, Curt:
Eduard Gaeblers Großer Führer vom Thüringer Wald
Klassiker unter den Reiseführern, mit einer großen Wanderkarte 1: 200 000, 8 Sonderkarten der wichtigsten Wandergebiete 1: 50 000 und einer Übersichtskarte der Eisenbahnverbindungen nach und in Thüringen 1: 750 000, übersichtliche Wegbeschreibungen. 88 Seiten und Werbeanhang. E. Gaeblers Geographisches Institut. Leipzig , hier Ausgabe 1926.

Roßner, Alfred:
Der Rennsteig des Thüringer Waldes jetzt und früher
im ersten Teil beschreibt R. den Rennsteig in seiner Gegenwart, als Bergwanderung von der Saale bis zur Werra, im zweiten Teil untersucht R. den Rennsteig früher, er forscht nach Alter und Zweck des merkwürdigen Weges, mit Literaturangaben. 119 Seiten. Druck der Naumburger Nachrichten. 1892

Rottenbach, H. Prof.:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 6: Die Flora Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 52. 1906.

Rudolstadt - Thüringisches Staatsarchiv:
Beschreibung der Rudolstädtisch/ Sondershäusischen Grenze von Mellenbach über den Dreiherrenstein Hohe Heide bis hin zum Großen Dreiherrenstein nach dem Stadtilmer Vertrag von 1519.
Az. B. I. 1e Nr. 1.

Rudolstadt - Thüringisches Staatsarchiv:
Jagdteilung der Grafen von Schwarzburg auf dem Thüringerwald mit einer Beschreibung der Jagdgrenze, ohne Erwähnung des Rennsteigs
Az. G. XI. 1a Nr. 1.

Rudolstädter Heimathefte:
Heimatkundliche Beiträge aus der Region Saalfeld, Rudolstadt und Neuhaus, der ehemaligen Schwarzburger Gebiete, auf sehr hohem Niveau, erscheinen seit 1955
(Jahrgang 1) regelmäßig 4 mal im Jahr. Herausgeber ist der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Kulturreferat, Redaktionssekretär ist Dr. Heinz Deubler. Harfe-Verlag und Druckerei GmbH. Rudolstadt

Rudolstädter Heimathefte:
Inhaltsverzeichnis der Jahrgänge 1-40 (1955-1994), bearbeitet von Dr. Heinz Deubler. 112 Seiten.

Rübel, Karl:
Rennstiege
Deutsche Geschichtsblätter, Monatsschrift zur Förderung der landesgeschichtlichen Forschung. VII. Band. Februar 1906. 5. Heft. Verlag Friedrich Andreas Perthes Gotha. Seite 119- 126.
Auseinandersetzung mit den Auffassungen von Ludwig Hertel über die Bedeutung der Rennsteige und Rennwege. (Vergl. dazu auch Beitrag von Ludwig Hertel in den Geschichtsblättern)

Rückert, E.:
Altensteins und Liebensteins Vorzeit
Hildburghausen 1852. Keine weiteren Angaben.

Rüger, Ulrich:
August Freysoldt und die Rennsteigforschung
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000. Verlag Frankenschwelle Hildburghausen 2000. Seite 32-38. 1 Foto, 1 Kartenausschnitt.

Rüger, Ulrich:
Denkmalpflege und Kataster
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg. Seite 165-170, Bilder. Verlag Frankenschwelle. Hildburghausen 1999.

Rüger, Ulrich:
Der historische Hintergrund des Steinsatzes am Rennsteig in der Neuhäuser Region
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg. Seite 68-82, 7 Kärtchen, Bilder. Verlag Frankenschwelle. Hildburghausen 1999.

Rüger, Ulrich:
Die Geschichte der beiden Dreiherrensteine des Rennsteiges in der Neuhäuser Region
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2000. Verlag Frankenschwelle Hildburghausen 2000. Seite 71-79. 2 Kartenskizzen, 2 Fotos.

Rüger, Ulrich:
Grenzsteinverzeichnis aller historischen Grenzsteine des Thüringer Rennsteiges als politische Grenze
Handschriftliche Felderfassung, 9 Abschnitte: 1. Abschnitt: Hohe Tanne bis Schildwiese, 2. Abschnitt: Dreiherrenstein Hoher Lach bis Dreiherrenstein am Saarzipfel, 3. Abschnitt: Dreiherrenstein am Saarzipfel bis Dreiherrenstein Hohe Heide, 4. Abschnitt: Dreiherrenstein Hohe Heide bis Forstort Marienhäuschen, 5. Abschnitt: Mordfleck bis Crawinkler Ausspanne, 6. Abschnitt: Zeller Läube bis Kerngrundanfang, 7. Abschnitt: Kerngrundanfang bis Dreiherrenstein am Hangweg, 8. Abschnitt: Dreiherrenstein am Hangweg bis Heuberghaus, 9. Abschnitt: Großer Jagdberg bis Grenzende am Kleinen Weißenberg und Einzelstücke bei Clausberg. Neuhaus/ Sch. 2001. Eigenverlag.

Rüger, Ulrich:
1794 - ein wichtiges Jahr für die Rennsteigforschung im Neuhäuser Raum
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2001. Verlag Frankenschwelle Hildburghausen 2001. Seite 158-163. 1 Foto, 2 kartenausschnitte, Quellenangaben.

Rühl, Karl:
Das obere Saaletal
Verlag H. Jentsch. Ziegenrück 1903.

 

S

Sachße, Dr. Carl Robert:
Sachsenspiegel
Zwischen 1220 und 1230 schrieb Eike v. Repgow den Sachsenspiegel in einem sehr lebendigen Stil. Dieses Rechtsbuch des Mittelalters zuerst in Latein und dann in niederdeutscher Sprache verfasst, fand große Verbreitung, da es auch allgemeine Beschreibung des Rechtes seiner Zeit enthält und somit nicht nur auf Sachsen beschränkt ist. In der vorliegenden Auflage ist Orginaltext und deutsche Übersetzung des Landrechtes nebeneinander gestellt. Es behandelt das Gewohnheitsrecht des Bauernvolkes und die Ordnung seines Adels, das Lehnrecht, 535 Seiten, Akademische Verlagsbuchhandlung von C.F.Winter, Heidelberg 1848, hier Reprint des Reprint-Verlages-Leipzig ohne Jahresangabe.

Sagittarii, Caspar:
Antiquitates ducatus Thuringici
Alt Thüringisches Herzogthum. Jena 1688.

Sallwürk, Dr. Edmund von:
Scheffels Werke in 3 Bänden
Band 1: Biographie, Ekkehard, Hugideo, Juniperus (511 Seiten); Band 2: Einleitung, Der Trompeter von Säkkingen, Bergpsalmen, Waldeinsamkeit, Frau Aventiure, Gaudeamus!, Festspiele (592 Seiten); Band 3: Einleitung, Reisebilder, Episteln, Gedichte, Erläuterndes Namen-und Sachverzeichnis (612 Seiten), mit pesönlichen Fotos der Familie Scheffel, Druck und Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig

Sapiens:
Des Renners Traum
Mareile Nr. 10 vom 1. September 1903. Seite 118.

Saure, Walter:
Frau Luise Gerbing zum Gedächtnis
Reise- und Bäder-Rundschau der Täglichen Rundschau. Sonneberg 10. April 1927. Die Welt der Frau. Beiblatt „Der Tag“ vom 13. April 1927.
Schäfer, Hermann:
Für Wandervögel, Pfadfinder usw.
Magdeburger Zeitung Nr. 249 vom 16. Mai 1912.

Schaller, K.:
Eine Landwehr im Meininger Unterland
Neue Beiträge zur Geschichte des deutschen Altertums. Meiningen 1908.

Schatte, W.:
Die thüringischen Siedlungen in ihrer Bedeutung für die altdeutsche Landesund Volkskunde
Dissertation. Halle 1903.

Schaumberg, Otto v.:
Das Land vor dem Thüringer Walde, Stadt Schalkau und Burg Schaumberg
Heraldisch-genealogische Blätter. 7. Jahrgang Nr. 1. Bamberg, Pforzheim. Januar 1910.

Schenkling-Prevot:
Etwas vom Rennsteig
Beilage zur Allgemeinen Zeitung Nr. 175. 1901. 7, 5 Spalten.

Schilling, H.:
Der Kongreß im Göpfersbacher Thal
Mareile Nr. 7 vom 1. März 1901. Seite 4-8. Humoreske.

Schilling, H.:
Der Rosengarten doch ein Roßgarten?
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. März, 1. Mai 1916. Seite 21.

Schilling, H.:
Die Pferdezucht auf dem Thüringer Wald
Leipziger Tageblatt. 28. Februar 1898.

Schilling, H.:
Zur Ilmquellenfrage
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1902. Seite 45.

Schindhelm, Dr. Waldemar:
Die Ortsnamen des Sonneberger Landes
Im Buch wird der gesamte Ortsnamenschatz der ehemaligen Kreise Neuhaus a. Rwg. und Sonneberg erfasst, historisch belegt und entsprechend dieser Vorgaben gedeutet, landschaftlich klimatische Gliederund, historische Hintergrundinformationen, linguistischer Teil, Siedlungsgeschichte, Heimatgeschichte, 7 Karten, Ortsnamenregister, Grundlage dieses Werkes bildet die Inauguraldissertation von W. Schindhelm im Jahre 1966 an der Universität Leipzig, 215 Seiten, Hain-Verlag, Rudolstadt 1998, 1. Auflage

Schleicher, A.:
Volkstümliches aus Sonneberg im Meininger Oberland
hier: 2. Auflage. Sonneberg 1894.

Schmieder, Hans:
Im deutschen Winterwald
Berliner Tageblatt Nr. 664 vom 31. Dezember 1912. Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1917. Seite 10- 12. Eine Skifahrt.

Schmidt, Dr. Berthold:
Geschichte des Reußenlandes
2 Halbbände, 1. Halbband: Vor-und Frühgeschichte, Das Vogtland im Mittelalter, Innere und wirtschaftliche Verhältnisse im Mittelalter, Belege und Anmerkungen (168 Seiten); 2. Halbband: Das Vogt- und Reußenland in nachmittelalterlicher Zeit bis zum 2.Pariser Frieden 1815, Die neuste Zeit bis zum Ausbruch des 1.Weltkrieges, Belege und Anmerkungen, Register für beide Halbbände (180 Seiten), Gera-Reuß, Hermann-Kanitz-Verlag. 1923 und 1927

Schmidt- Ewald, Walter:
Luise Gerbing (1855-1927)
Mitteilungen des Vereins für Gothaische Geschichte und Altertumsforschung Jahrgang 1928. Seite 32- 41, mit Bild.

Schmidt- Ewald, Walter & Schneider. Friedrich:
Reinhardsbrunner Fälschungen aus dem Thüringer Staatsarchiv in Gotha
Zwickau 1926. Keine weiteren Angaben.

Schmidt, J. A. Fr.:
Ilmenau und Umgegend
1839. Keine weiteren Angaben.

Schmidt, Kurt:
Das wissenschaftliche Lebenswerk eines Gothaischen Heimatforschers
Beilage zum Gothaischen Tageblatt Nr. 4 vom 16. Februar 1927. Über Heinrich Heß.

Schmidt, Kurt:
Heinrich Heß (1844-1927)
Mitteilungen des Vereins für Gothaische Geschichte und Altertumsforschung. Jahrgang 1928. Seite 9-22, mit 2 Bildern.

Schmidt, Louis:
Alte Plaudereien über den Rennsteig und seine Leute
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1928. Seite 116-118.

Schmidt, Louis:
Merkwürdige Bäume am Rennsteig
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1912. Seite 21-26.
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1913. Seite 149-151. Nachtrag.

Schmidt, Ludwig:
Die Hermanduren
Historische Vierteljahresschrift 1900. Seite 313.

Schmitt, Karl:
Thüringen - Eine politische Landeskunde
Böhlaus-Verlag, 1996, keine weiteren Angabe

Schmitz, W.:
Die heimatkundlichen Beilagen der thüringischen Zeitungen
Abgedruckt in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde, Neue Folge 36, 1942, Seite 253-274

Schneider:
Die alten Handelswege der Germanen, Römer und Franken
Keine weiteren Angaben.

Schneider, A. M.:
Die Orts- und Flurnamen des Kreises Schleusingen
Schriften des Hennebergischen Geschichtsvereines Nr. 12. Schleusingen 1920.

Schneider, Carl:
Etwas über den ursprünglichen Zweck des Rennsteiges
Mareile Nr. 2 vom 9. März 1904. Seite 7-8.

Schneider, Carl:
Meine Wanderung auf dem Rennstieg des Thüringer Waldes im Sommer 1899
Aus der Reihe: Schriften des Rennsteigvereins, Nr. 3, Alter und Zweck des Rennstieges, 6 Wandertage von Blankenstein nach Hörschel, 100 Seiten, Bilder,
Verlag Alfred Tittel, Altenburg

Schneider, F.; Tille, A.:
Einführung in die thüringische Geschichte
Jena 1931, keine weiteren Angaben

Schönweiß, Werner:
Ein vorgeschichtlicher Rillenschlägel
In: Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 1967. Seite 263- 268. 1 Skizze und Literaturanmerkungen am Schluss der Ausführungen mit Querverweisen auf Thüringen.

Schoeppl, H.F.:
Die Herzöge von Sachsen-Altenburg
Rudolstadt 1917, keine weiteren Angaben

Schoeppl, H.F.:
Die Regenten des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt
Rudolstadt 1915, keine weiteren Angaben

Schott & Zedler:
Führer durch Lobenstein und Umgebung
Verlag Fr. Krüger. Lobenstein 1903.

Schriften des Rennsteigvereins
Von 1898 bis 1928 wurden insgesamt 8 solcher Schriften veröffentlicht, sie beinhalten Themen, deren Umfang den Rahmen des Mareile (Bote des Rennsteigvereins) gesprengt hätten, bzw. die so interessant waren, dass sie komplex noch einmal aufgelegt worden sind.

1. Dr. Johannes Bühring: Der Rennsteig als Reiseziel, 32 Seiten, Verlag von Waldemar Jost, Arnstadt 1898

2. Dr. Ludwig Hertel: Die Rennsteige und Rennwege des deutschen Sprachgebietes, 44 Seiten, Druck und Commissionsverlag, F.W. Gadow & Sohn, Hildburghausen 1899

3. Carl Schneider: Meine Wanderung auf dem Rennstieg des Thüringer Waldes im Sommer 1899, 100 Seiten, Verlag Alfred Tittel, Altenburg 1899

4. Paul Mitzschke: Christian Junckers Beschreibung des Rennsteiges (1703), 37 Seiten, F.W.Gadow & Sohn, Hezogliche Hofbuchdruckerei, Hildburghausen 1911

5. August Freysoldt: Alte Hufeisen, 24 Seiten, mehrere Tafeln, Verlag des Rennsteigverins, Ruhla 1912

6.Verschiedene Autoren:Zum Gedächtnis Christian Junckers (1668-1714), 41 Seiten, Bilder, Karten und Tafeln, Verlag des Rennsteigvereins, Ruhla 1914

7. Fritz Regel & Adolf Werneburg: Zur Rennsteigfrage, 27 Seiten, Verlag des Rennsteigvereins, Zeitz 1925
8. Heinrich Heß: Der Rennsteig ursprünglich ein Limes, 32 Seiten, Verlag des Rennsteigvereins, Zeitz 1928

Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde

Die einzelnen Schriften werden nochmals bei den jeweiligen Autoren vorgestellt Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde
Schriftenreihe mit hoch wissenschaftlichem Inhalt, erscheint 1888 erstmals und dann in regelmäßiger Folge mit z. Teil sehr umfangreichen Abhandlungen, Gründungsjahr des Vereines war ebenfalls 1888, die Gründung erfolgte durch den Meininger Lehrer, Archivar und Bibliothekar Ernst Koch, wichtigste Leistung dieser Vereinszeitschrift war die Veröffenlichung der Neuen Landeskunde des Hezogtums Sachsen- Meiningen in den Jahren 1900-1915 mit insgesamt 13 Teilen in 16 Heften (s. auch da). Die ersten Nummern werden noch vom Commissionsverlag von Brückner & Renner hergestellt, danach erfolgt die Herstellung kurzzeitig im Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung (G. Schrage), später übernimmt dann F.W.Gadow & Sohn, Hildburghausen die Herstellung, für die Bearbeitung der Neuen Landeskunde nicht gerade von Vorteil, da die Rechte bei Brückner & Renner lagen. Mit Heft Nr 94 endet im Jahre 1935 diese hervorragende Schriftenreihe.

Heft 1: Meininger Ortsnamen und Bauwerke auf Münzen und Marken. Ein Abriss der
Münzkunde des Herzogthums Sachsen-Meiningen. Von Otto F. Müller. 27 Seiten,
Commissionsverlag von Brückner & Renner, Herzogliche Hofbuchhandlung. 1888.
Heft 2: Zur Vorgeschichte Meiningischer Orte und Gegenden. 1. Spuren
vorgeschichtlicher Ansiedlungen in der Umgegend von Pößneck. Von R. Loth. 2.
Rotemulte, Rotmulti (Röm-hild) und seine Nachbarorte Milz, Mendhausen, Sülzdorf
im Streiflicht der Geschichte und Vorgeschichte. Von G. Jacob. 1888.
Heft 3: Saalfelder Stiftungen und Vermächtnisse. Ein Beitrag zur Geschichte der
Stadt Saal-feld von Friedrich Trinks. 1. Teil: Die Alumneumsstiftung, die
Andreäische, die Mansfel-dische und die Keltzische Stiftung. 1888.
Heft 4: David Voit. Verfasser der ersten Landeskunde des Herzogthums Sachsen
Meiningen, ein Lebensbild, mit einem Bild von D.Voit und einem Vorwort von Prof.
Ernst Koch. Von Albin Voit. 6 Seiten, Commisionsverlag von L.v.Eye`s
Buchhandlung (G. Schrage), Meiningen 1889.
Heft 5: Herzog Karl von Sachsen Meiningen und A.L.Schlözer. Von Prof. Friedrich
Motz. 32 Seiten, Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung (G. Schrage),
Meiningen 1889.
Heft 6: Zur Vorgeschichte der Stadt Pößneck und ihrer Umgebung. Bemerkungen
von Au-gust Fischer. 1889.
Heft 7: Die Stiftung Caspar Tryllers vom 29. September 1617 und der Stammbaum
der Tryl-ler. Von Ernst Koch. 1889.
Heft 8: Die Münzen auf Meininger Privatpersonen. Von Otto F. Müller. Mit 4 Tafeln
und Inhaltsverzeichnis, 58 Seiten und Tafeln, Commissionsverlag von L.v.Eye`s
Buchhandlung (G. Schrage), Meiningen 1890.
Heft 9: Ein Brief an Johann Christian Reinhart von Thekla Podleska. Von Friedrich
Motz. 16 Seiten, Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung (G.Schrage),
Meiningen 1890.
Heft 10: Christian Junckers Beschreibung des Rennsteigs (1703). Zum ersten Male
vollstän-dig veröffentlicht von Paul Mitzschke, 2. verbesserte Auflage, 37 Seiten,
Verlag F.W. Gadow & Sohn, Hildburghausen 1911. (1. Auflage 1891).
Heft 11: Die Pfarrei Langenschade. Mit einem Bild in Lichtdruck. Von August Röhrig.
1891.
Heft 12: Saalfelder Stiftungen und Vermächtnisse. Ein Beitrag zur Geschichte der
Stadt Saal-feld von Friedrich Trinks. 2. Teil: Die Schneideweinsche und Bonersche
Stiftung. 1892
Heft 13: Der Marktflecken Bibra. Eine Darstellung seiner politischen und kirchlichen
Ent-wicklung. Festschrift zur Feier der 400jährigen Grundsteinlegung der Kirche, den
17. Juli 1892, verfaßt von Heinrich Hartmann. 1892.
Heft 14: Beiträge zur Geschichte des Herzogtums Sachsen Meiningen-
Hildburghausen. Von Ferdinand Trinks. 1893.
Heft 15: Dr. phil. Friedrich Reinhardt, weil. Rektor des Lyceums zu Saalfeld und
erster Pro-fessor am Gymnasium zu Hildburghausen. Von Armin Human. 1893
Heft 16: Johann Gerhard in Heldburg. Vortrag, gehalten am 30. August 1893 zu
Heldburg. Von Ferdinand Schmidt. 1893.
Heft 17: Die Wasunger Mundart, dargestellt von Edinhard Reichardt, Ernst Koch und
Theodor Storch. 1895.
Heft 18: 1. Die französische Kolonie in Hildburghausen. Von A. Human. 2. Eine
Kontrajagd bei Naundorf 1821. Von Heuschkel. 3. Konfirmation des Centgerichtes
Römhild a. 1498 durch Kaiser Maximilian. 4. Programm zur Neubearbeitung der
Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Von M. Kleemann. 1895.
Heft 19: 1. Saalfelder Stiftungen und Vermächtnisse (III. Teil). Von Amtsgerichtsrat
Friedrich Trinks in Saalfeld. 2. Carl Freiherr Wolff von und zur Todenwarth, Hof-und
Landrat zu Hildburghausen. Ein Lebensbild von Stiftsdame Lydia von Todenwarth. 3.
Die Sedans-Jubelfeier im Herzogtum S.-Meiningen am 1. und 2. Sept. 1895 und die
große Zeit von 1870/71. Von Dr. A. Human. 4. Programm zur Neubearbeitung der
Landeskunde des Herzogtums S.-M. Von Prof. Dr. M. Kleemann. 1895.
Heft 20: 1. Die Grafschaft Camburg. (I.) Von Dr. Ewald Eichhorn, Pfarrer in
Eckolstädt. 2. Verzeichnis der Studierenden aus dem Herzogtum S.-Meiningen, die
in der Zeit von 1502-1560 die Universität Wittenberg besuchten. Von Dr. Gottlieb
Jacob, S.-M. Hofrat in Bam-berg. 3. Professor Dr. Max Kleemann. Ein Lebens- und
Charakterbild von Dr. A. Human. 4. Landeschronik auf das Jahr 1895. Von Dr. A.
Human. 5. Programm zur Neubearbeitung der Landeskunde des Herzogtums S.-
Meiningen. Von weil. Prof. Dr. Max Kleemann. 6. Vereinsbericht nebst
Mitgliederverzeichnis auf 1895. Vom Vereinsvorstand. 1895.
Heft 21: Heinrich, Herzog von Römhild 1676-1710. Lebens-,Charakter- und Zeitbild
von Dr. Jacob, S.-M. Hofrat in Bamberg. 1896.
Heft 22: Die Grafschaft Camburg (II.) Von Dr. Ewald Eichhorn, Kirchenrat und
Pfarrer in Eckolstädt. 1896.
Heft 23: 1. Die Kriegsereignisse bei Saalfeld im Jahre 1640. Von Amtsgerichtsrat
Friedrich Trinks.2. Das Testament der Margarethe von Gräfendorf in Saalfeld vom
14. Juni 1589. Von Amtsgerichtsrat Friedrich Trinks. 3. Das Medizinal- und
Sanitätswesen im Herzogtum S.-Meiningen mit Rücksicht auf die
Reichsgesetzgebung. (I.) Von Med.-Rat Dr. med. Anton Buzer. 4. Carl Joseph Meyer
und das Bibliographische Institut von Hildburghausen-Leipzig. Von Dr. A. Human. 5.
Johann Peter Uz und dessen Freundschaftsverhältnis mit Hofadvokat Rat Johann
Peter Grötzner zu Römhild. Von Dr. A. Human. 6. Hofrat Dr. med. Gottlieb Jacob.
Von Dr. A. Human. 1896.
Heft 24: 1. Das Medizinal- und Sanitätswesen im Herzogtum Sachsen-Meiningen mit
Rücksicht auf die Reichsgesetzgebung. (II.) Von Dr.med. Anton Buzer. 2.
Prähistorisches aus dem Herzogtum Sachsen-Meiningen. Von Hofrat Dr. med. G.
Jacob. 3. Weltreise Johann Caspar Röhrigs von Birkenfeld bei Hildburghausen in
den Jahren 1768-1776. Von Dr. A. Hu-man. 4. Landeschronik auf das Jahr 1896.
Von Dr. A. Human. 5. Vereinsbericht auf das Jahr 1896. Vom Vereinsvorstand.
1896.
Heft 25: 1. Geschichtliches Aus Judenbach. Studien und Bilder aus Thüringen von
Dr. phil. Bernhard Liebermann, Pfarrer in Judenbach. 2. Das Medizinal- und
Sanitätswesen im Herzogtum S.-Meiningen mit Rücksicht auf die
Reichsgesetzgebung. (III.) Von Dr. med. Anton Buzer. 1897.
Heft 26: Die Grafschaft Camburg. (III.) Von Ewald Eichhorn, Kirchenrat und Pfarrer
a. D. in Eckolstädt. 1897.
Heft 27: 1. Die Wald-,Forst-,Jagd- und Weidewerks-Ordnung des Herzogs Friedrich
Wilhelm von Coburg-Altenburg, eröffnet zu Coburg im Jahre 1653 und die
Glasmacher von Lauscha. Von August Freysoldt, Forstassessor zu Gösselsdorf. 2.
Das Salzunger Salzwerk. (I.) Von Ernst Julius Walch, weil. Superintendent in
Salzungen. Mitgeteilt und fortgeführt bis zur Ge-genwart von Dr. Ludwig Hertel,
Gymnasialoberlehrer in Hildburghausen. 3. Leiden der Grafschaft Henneberg und
ihrer Umgebung im dreißigjährigen Kriege. Verfaßt für die Gemeinden Solz und
Mehmels von M. Johann Ludwig Heim, Pfarrer in Solz. Mitgeteilt von Gustav Butzert,
Pfarrer in Walldorf bei Meiningen. 4. Fürsorge Ernst des Frommen für Gottesdienst
und Schule. Von Kirchenrat Wilhelm Heim, Pfarrer in Solz. 5. Das Medizinal-und
Sanitätswesen im Herzogtum S.-Meiningen mit Rücksicht auf die
Reichsgesetzgebung. (IV.) Bearbeitet von Medizinalrat Dr. med. Anton Buzer und
mitgeteilt von dessen Sohn Dr. med. Carl Buzer, prakt. Arzt in Meiningen. 1897.
Heft 28: 1. Das Medizinal- und Sanitätswesen im Herzogtum S.-Meiningen mit
Rücksicht auf die Reichsgesetzgebung. (V.) Bearbeitet von Medizinalrat Dr. med.
Anton Buzer, und mitgeteilt von dessen Sohn Dr. med. Carl Buzer, prakt. Arzt in
Meiningen. 2. Das Salzunger Salzwerk. (II.) Von Ernst Julius Walch,
weil.Superintendent in Salzungen. Mitgeteilt und fortgeführt bis zur Gegenwart von
Dr. Ludwig Hertel, Gymnasialoberlehrer in Hildburg-hausen. 3. Zum 150. Geburtstag
des „alten Heim“. Ein Gedächtnisblatt von Adolf Butzert in Walldorf bei Meiningen. 4.
Landeschronik auf das Jahr 1897. Von Dr. Armin Human. 5. Ver-einsbericht auf das
Jahr 1897. Vom Vereinsvorstand. 1897.
Heft 29: 1. Das Medizinal- und Sanitätswesen im Herzogtum S.-Meiningen mit
Rücksicht auf die Reichsgesetzgebung. (VI.) Bearbeitet von Medizinalrat Dr. med.
Anton Buzer und mitge-teilt von dessen Sohn Dr. med. Carl Buzer, prakt. Arzt in
Meiningen. 2. Sympathieformeln und Zaubermittel aus dem Saalethal. Von Ernst
Seidel, Pfarrer in Milda bei Kranichfeld. 3. Aus der Geschichte des Saalfelder
Fleischerhandwerks. Von Dr. phil. L. O. Brandt. General-sekretär in Oldenburg. 4.
Das Salzunger Salzwerk. (III.) Von Ernst Julius Walch, weil. Superintendent in
Salzungen. Mitgeteilt und fortgeführt bis zur Gegenwart von Dr. phil. L. Hertel,
Gymnasialoberlehrer in Hildburghausen. 5. Herzog Johann Casimirs
Gerichtsordnung, die Hexerei betreffend, publiziert 21. Februar 1629. Aus dem
Hildburghäuser Ratsarchiv mit-geteilt von Dr. A. Human. 1898.
Heft 30: Geschichte der Juden im Herzogtum S.-Meningen-Hildburghausen. (I.) Von
Dr. A. Human. 1898.
Heft 31: 1. Der Verein für Sachsen Meiningische Geschichte und Landeskunde im
ersten Decennium seines Bestehens. Von Dr. A. Human. 2. Die Henneberger
Landesordnung vom 1. Januar 1593. Von Dr. J. Simon, Rechtsanwalt in Meiningen.
3. Vereinsstatuten, Arbeitsprogramm, Verzeichnis der Vereine, mit denen wir in
Schriftenaustausch stehen, Mitgliederver-zeichnis. 1898.
Heft 32: Katalog der Bibliothek des Vereins für Meiningische Geschichte und
Landeskunde, auf Grund der vom Professor Curt Frieser in Sonneberg verfassten
Zusammenstellung ergänzt und herausgegeben von Oberlehrer Dr. Ludwig Hertel,
Bibliothekar des Vereins. Anhang. Bestimmungen über Benutzung der Bibliothek.
1898.
Heft 33: Die Glocken des Herzogtums Sachsen Meiningen. Von Dr. Heinrich
Bergner, Pfarrer in Pfarrkeßlar (S.-Altenburg). Mit 48 Abbildungen. 1899.
Heft 34: Die Grafschaft Camburg. (IV.) Von Kirchenrat Dr. Ewald Eichhorn in Jena.
1899.
Heft 35: 1. Das Medizinal- und Sanitätswesen im Herzogtum Sachsen Meiningen mit
Rücksicht auf die Reichsgesetzgebung. (VII.) Bearbeitet von Medizinalrat Dr. med.
Anton Buzer und mitgeteilt von dessen Sohn Dr. med. Carl Buzer, prakt. Arzt in
Meiningen. 2. Geschichte des Kirchenliedes in der Sachsen Meiningischen
Landeskirche. (I.) Von Victor Hertel, Pfarrer in Menhausen b. Römhild. 3. Der
Frankensteinische Verkaufsbrief von 1330. Von Dr. L. Hertel. 4. Der Vereinsbericht
auf 1899, Arbeitsprogramm, Mitgliederverzeichnis. 1900.
Heft 36: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen Meiningen. Heft 1. Von Dr. L.
Hertel. Allgemeines: Quellen und Literatur. Lage. Vermessung. (Mitbearbeitet von W.
Lorz.) Karten. Charakter des Landes. Anhang: Die Landwehren und der Rennsteig.
1900
Heft 37: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 2. Von Dr. L.
Hertel. Orographie, Lage der Berge, Höhenbestimmungen. Mit 4 Kartenskizzen.
1901.
Heft 38: 1. Der Rennsteig des Thüringer Waldes in seinem östlichen Teile eine
Heerstraße und ein Verkehrsweg im Mittelalter. Von August Freysoldt, Oberförster in
Steinach. 2. Lan-deschronik auf 1898,1899 und 1900. Von Dr. A. Human. 3.
Vereinsbericht auf das Jahr 1900. Vom Vereinsvorstand. 4. Die Vereinsstatuten. 5.
Fortsetzung des Katalogs der Vereinsbibliothek. 6. Verzeichnis der historischen
Vereine, mit denen Schriftenaustausch besteht. 7. Verzeichnis der Mitarbeiter an der
neuen Landeskunde des Herzogtums. 8. Mitgliederverzeichnis. 1901.
Heft 39: 1. Chronik der Stadt Heldburg seit 1750. Von Rektor a.D. Ludwig Reß. 2.
der Mildaer Adjuvantenchor. Von Ernst Seidel, Pfarrer in Milda. 1901.
Heft 40: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 3. Von Dr. L.
Hertel. Hydrographie. Mit 2 Karten. 1902.
Heft 41: Die Grafschaft Camburg. (V.) Von Kirchenrat Dr. phil. Ewald Eichhorn in
Jena. 1902.
Heft 42: Ernst Rittweger, weiland Direktor des Gymnasium Georgianum zu
Hildburghausen. Ein Bild seines Lebens und Wirkens, dargestellt von seinem Sohne
Dr. Karl Rittweger. 1902.
Heft 43: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 4. Geologie.
Von Dr. E. Zimmermann, Königlichem Landesgeologen zu Berlin. 1902.
Ausführliches Inhaltsverzeichnis, Vorwort und entsprechende geologische
Abhandlungen. Seite 319 bis 493 der Neuen Landeskunde des Herzogtums
Sachsen- Meiningen.
Heft 44: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 5.
Klimatologie. Von Prof. Dr. Lehmann in Rudolstadt. 1903.
Heft 45: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 8. Zweiter
Hauptteil: Die Leute. A. Vorgeschichtliches. Von Hofrat Dr. med. G. Jacob (gest.),
Abdruck aus dem 24. Heft der Vereinsschriften (1896), neu herausgegeben von Dr.
L. Hertel. 1903.
Heft 46: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 9. Von Dr. L.
Hertel. B. Geschichtliches. Politische Geschichte von frühesten Zeiten bis auf die
Gegenwart. Erster Teil: Thüringische Geschichte. 1903.
Heft 47: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 10: Von
Prof. Dr. L. Hertel. B. Geschichtliches. Politische Geschichte von den frühesten
Zeiten bis auf die Gegenwart. Zweiter Teil: Meiningische Geschichte von 1680 bis
zur Gegenwart. Erste Hälfte: Bis zum Regierungsantritt Herzog Bernhards II. (1821).
1904.
Heft 48: Die Grafschaft Camburg. (VI.) Von Kirchenrat Dr. Eichhorn in Jena. 1904.
Heft 49: 1. Geschichte des Kirchenliedes in der S.-Meiningischen Landeskirche (II.)
Die Kir-chenliederdichter. Von Viktor Hertel, Pfarrer in Mendhausen bei Römhild. 2.
Zur Landeschronik auf die Jahre 1901 bis 1903 von Dr. A. Human. 3. Vereinsbericht
auf die Jahre 1901 bis 1903. Vom Vereinsvorstand. 4. Vereinsstatuten. 5.
Verzeichnis der historischen Vereine, mit denen Schriftenaustausch besteht. 6. Die
Mitarbeiter an der Neuen Landeskunde. 7. Mitgliederverzeichnis. 1904.
Heft 50: Neue Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Heft 11: Von Prof. Dr.
L. Hertel. B. Geschichtliches. Politische Geschichte von den frühesten Zeiten bis auf
die Gegenwart. Zweiter Teil: Meiningische Geschichte von 1680 bis auf die
Gegenwart. Zweite Hälfte: Die Regierungszeiten Herzog Bernhards II., Erich Freund
und Georgs II. 1905. Seite 319- 448. Mit Abbildungen der Herzogsfamilie und
Stammtafel des Sachsen- Meiningischen Herrscherhauses.
Heft 51: Neue Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Heft 12: Von Prof. Dr. L.
Hertel. B. Geschichtliches. Hennebergische Geschichte und die sächsischernestinischen
Seitenlinien. 1905
Heft 52: Neue Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Heft 6: Die Flora. Von
Professor H. Rottenbach zu Gr.-Lichterfelde unter Mitarbeit einheimischer Forscher.
1906.
Heft 53: 1. Die Geschichte des Seminars in Meiningen. Von Schulrat Dr. Otto
Rückert, Semi-nardirektor in Hildburghausen. 2. Über Familiengeschichte. Von Carl
Oberländer, Pfarrer in Frauenbreitungen. 3. Der Walldorfer Lehmkrieg. Gedenkblatt
zum 100jähr. Anfall Walldorfs an das Herzogtum Sachsen-Meiningen. Von Moritz F.
Siegel in Meiningen. 1906.
Heft 54: Stiftungen und Vermächtnisse (I) der Diözese Hildburghausen. Von
Superintendent K.-R. Dr. A. Human. 1906.
Heft 55: Die Grafschaft Camburg. (VII). Von Kirchenrat Dr. Eichhorn in Jena 1906.
Heft 56: 1. Das Salzunger Salzwerk (VII.) Von Ernst Julius Walch, weil.
Superintendent in Salzungen. Mitgeteilt und bis zur Gegenwart fortgeführt von
Professor Dr. phil. L. Hertel. 2. Zur Landeschronik auf die Jahre 1904 bis 1906. Von
Superintendent Kirchenrat Dr. A. Human. 3. Vereinsbericht auf die Jahre 1904 bis
1906 ec. 1907.
Heft 57: Neue Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Heft 7: Die Fauna
(Tierwelt). Von Dr. phil. Artur Weiß, I. Abteilung: Vertrebrata (Wirbeltiere). 1907.
Seite 619- 710. Mit ausführlichem alphabtischen Verzeichnis der vorkommenden
Namen.
Heft 58: Neue Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Heft 7 (2): Die Fauna
(Tierwelt).Von Dr. phil. Artur Weiß, II. Abteilung: Tunicata (Manteltiere). III. Abteilung:
Mollusc. (Weichtiere). IV. Abteilung: Molluscoidea (Weichtierähnliche). V. Abteilung:
Arth-ropoda ( Gliederfüßler). 1909. Enthält Berichtigungen und Zusätze aus dem
Vorheft. Seite 711- 870.
Heft 59: Chronik von Hildburghausen (I. Teil). Von Superintendent Dr. A. Human.
1909.
Heft 60: Die Grafschaft Camburg (VIII.) Von Kirchenrat Dr. Eichhorn in Jena. 1910.
Heft 61: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 7 (3): Die
Fauna (Tierwelt). Von Dr. phil. Artur Weiß, V. Abteilung. Arthropoda
(Gliederfüßler).1910. Enthält Berichtigungen und Zusätze aus dem Vorheft. Seite
871- 1018.
Heft 62: Der Bock bei Wallendorf, S.-M. Von R. Liebmann, Generalmajor a.D.1910.
Heft 63: 1. Aus der Vergangenheit und Gegenwart des Dorfes Milz. Von Eugen
Hönn, Pfar-rer in Milz bei Römhild. 2. Verdiente Geschichtsforscher des Grabfeldes
vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Von Pfarrer Hönn, Milz. 3. Zur Landeschronik auf
die Jahre 1907,1909. Von Dr. A. Human. 4. Vereinsbericht auf die Jahre 1907, 1909.
Vom Vereinsvorstand ec. 1911.
Heft 64: Die Grafschaft Camburg (IX.) Von Kirchenrat Dr. Eichhorn in Jena. 1912.
Heft 65: Chronik der Stadt Hildburghausen. (II. Teil.) Von Sup. Kirchenrat Dr. A.
Human. 1912.
Heft 66: Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Heft 7 (4): Die
Fauna (Tierwelt). Von Dr. phil. Artur Weiß, V. Abteilung. Arthropoda (Gliederfüßler).
1913.
Heft 67: Napoleonische Zeit und nationale Freiheit in den Herzogtümern Sachsen-
Meiningen und Hildburghausen, dem Fürstentum Coburg-Saalfeld, der Grafschaft
Camburg und der Herrschaft Kranichfeld während der Zeit von 1792-1815. Von Dr.
A. Human, Superintendent und Ephorus der Diözese Hildburghausen. 1913.
Heft 68: 1. Katalog der Bibliothek des Vereins für Meiningische Geschichte und
Landeskun-de, neu bearbeitet von Hermann Elßmann, Bibliothekar des Vereins.
Hierzu Anhang, Bestimmungen über Benutzung der Bibliothek. 2. Topographie und
Geschichte der Burg Strauf und Ruine Straufhain bis zur Gegenwart. Bearbeitet von
Kartograph Hermann Elßmann, Bibliothekar des Vereins. Anhang: Das Korneffer-
Kreuz am Straufhain. Von Lehrer Carl Löffler in Streufdorf. 1913.
Heft 69: 1. Aus vergangenen Tagen. I. Bilder aus dem Gemeinde-und Bürgerleben
kleiner Städte und II. dem Militär-und Hofleben kleiner Staaten. Von Geh.
Regierungsrat Kammerherrn E.v.Stocmeier in Meiningen. 2. Ein Bruchstück aus den
Annalen der Stadt Sal-zungen vom Jahre 1718. Mitgeteilt von Prokurist Heinrich
Jahn in Salzungen. 3. Zur Landeschronik auf die Jahre 1910-1912. Von Dr. A.
Human. 4. Vereinsbericht auf die Jahre 1910-1912. 1914.
Heft 70: Das Klima von Meiningen in den Jahren 1878-1911. Von Dr. phil. Walter
Georgi aus Meiningen. 1914.
Heft 71: Die Wasunger Mundart, 2. Teil. Von KR. Edinhard Reichardt in Meiningen.
1914.
Heft 72: Stiftungen und Vermächtnisse der Diözese Hildburghausen (II). Von
Superintendent KR. Dr. A. Human. 1915
Heft 73: Neue Landeskunde des Herzogtums S.-Meiningen. Heft 73: Die
Adelsgeschlechter des Herzogtums S.-Meiningen. Von Superintendent KR. Dr. A.
Human. 1915
Heft 74: 1. Nachträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern Thüringens. Von
Oberschulrat Dr. Otto Rückert. 2. Das Tagebuch eines Hildburghäusers vom Jahre
1817. 3. Zur Landeschronik auf die Jahre1913-1915. Von Superintendent KR. Dr.
Human. 4. Vereinsbericht auf die Jahre 1913-1915. Vom Vereinsvorstand. 1916.
Heft 75: Chronik von Poppenwind. Von Lehrer Ernst Opfermann. 1917.
Heft 76: Analekten S.-Meiningischer Kirchen- und Schulgeschichte von
vorreformatorischer Zeit bis zur Gegenwart. (Teil I: Vorreformatorische Zeit und
Reformationszeitalter der S.-Meiningischen Kirchengeschichte). Von Superintendent
KR. Dr. A. Human. 1918.
Heft 77: 1. Die Grundzüge der Geschichte des uradelig-fränkischen Geschlechtes
von Schaumburg. Von Major von Schaumberg. 2. Nachträge zu den Bau- und
Kunstdenkmälern Thüringens. Von Oberschulrat Dr. Otto Rückert. 3. Kulturbild aus
dem 16. und 17. Jahrhundert im Licht der Themarer Kirchenbücher. Von Dr. O.
Rückert. 4. Über die Bedeutung der Familiengeschichte und die Einführung von
Familienbüchern. Von Karl Steinrück, Taubstummenlehrer in Hildburghausen. 1918.
Heft 78: Casparis Sagittarii Luneburgensis ausführlicher Bericht von den
Saalfeldischen Schulgebäuden in 3 Teilen verfaßt, anno 1670. Herausgegeben von
Dr. phil. Otto Fischer, Saalfeld (Saale). 1919.
Heft 79: Lebenserinnerungen aus der Zeit von 1843 bis 1920. Von Sup. Dr. A.
Human. 1920.
Heft 80: 1. Kulturgeschichtl. Bilder aus vier Jahrhunderten der engeren Heimat. Von
Re-gierungslandmesser M. Zimmermann in Hildburghausen. 2. Vereinsstatuten,
Mitgliederver-zeichnis, Vereinsbericht auf die Jahre 1916-1920 vom Vereinsvorstand.
1921.
Heft 81: Chronik der Landdiözese Hildburghausen. Für die Gemeinden verfasst von
Dr. A. Human. I. Teil: Allgemeines, Kulturgeschichtliches. 1922.
Heft 82: Kulturgeschichtliches aus Kirchenrat Georg Sauers „Ortskunde von
Vachdorf“. 1924
Heft 83: Die letztwilligen Aufzeichnungen der Frau Christophine Reinwald, Schillers
Schwester, nebst einer Einleitung herausgegeben von Ernst Koch. 1925.
Heft 84: 1.Die Vegetation des oberen Werratales. Von Ernst Kaiser. 2. Unser
Geschichtsver-ein und die Volkskunde. Von A. Buff. 3. Die Weinstraße bei
Ritschenhausen und ihre Umgebung, Widarogeltesstat, Die Waldung Rennsteig bei
Belrieth und der Name Rennsteig oder Rennweg. Die Saalfelder Kaufhaus
Urkunden, Ehemal. Weinbau um Saalfeld, Alpen-täschelkraut im Thüringerwald. Von
Ernst Koch. 4. Phonetik der Lauschaer Mundart. Von Weiland Julius Kob. 5.
Lebensgeschichtliches Allerlei, ein Beitrag zur Vergleichung zwischen Sonst und
Jetzt. Von Johann Gottfried Schmidt. 6. Über Aufgaben und Ziele des Vereins für S.-
Meiningische Geschichte und Landeskunde.- Vereinsbericht auf die Jahre 1921-
1925. Vom Vereinsvorstand.- Mitgliederverzeichnis. 1926.
Heft 85: Die Entwicklung der Gemeindeverfassung im ehemaligen Herzogtum
Sachsen-Meiningen. Von Gerichtsassessor Dr. jur. Egbert Munzer- Berlin. 1927.
Heft 86: Die deutsche Einheits- und Freiheitsbewegung in Sachsen-Meiningen 1848-
1850. Ein Beitrag zur Geschichte der ersten deutschen Revolution. Von Dr. Ernst
Schocke. 1927.
Heft 87: 1.Albert Abe, Pfarrer in Gleichamberg. Von Kirchenrat Luther in Römhild. 2.
Aus der Geschichte des Grabfeldes. Vorträge von Pfarrer Alb. Abe. (1. Die
Vergangenheit, insbesondere die kirchliche Vergangenheit des heutigen Bezirks
Römhild bis ca. 1100. 2. Unsere Gegend an der Schwelle der Reformation. 3. Lose
Fäden zu einer Henneberg- Römhildischen Reformationsgeschichte. 4. Vor und im
dreißigjährigen Krieg. 5. Die Zeit der Franzosenkriege im Spiegel der
Ortsgeschichte). 1928.
Heft 88: 1.Ein Jahr Guerillakrieg in Meiningen. Von Dr. Paul Braun. Oberweimar in
Thüringen. (1. Gilli de Haes in Meiningen 1640. 2. Gilli de Haes während der
Vorgänge bei Saalfeld Mai 1640. 3. Gill de Haes in Salzungen Juli/August 1640. 4.
Oberstleutnant Beuding in Meiningen August/Oktober 1640. 5. Gilli de Haes
Rückkehr nach Meiningen Novem-ber/Dezember 1640. 6. Ein Einfall Gilli de
Haes`scher Völker ins Schwarzatal). 2.Eine Freundin Herzog Wilhelms IV. von
Sachsen-Weimar. Von Dr. Paul Braun, Oberweimar in Thüringen. 3. Hildburghausen
um 1800. Kulturgeschichtl. Betrachtungen auf Grund einiger Jahrgänge des damal.
Hildburghäuser Wochenblattes. Von Albert Buff, Hildburghausen. 1929.
Heft 89: 1. Die Urpfarreien des Bezirks Römhild und der Umgebung. Von Pfarrer
Albert Abe (gest.), weil. Pfarrer in Gleichamberg. 2. Drei Fräulein von Heldburg. Von
Paul von Petrovics (gest.). 3. Vererbungsgewohnheiten des bäuerlichen
Grundbesitzes im Landkreis Hildburg-hausen. Von Diplomvolkswirt Dr. rer. pol. Hans
Bittorf. 1930.
Heft 90: 1. Von der Orgel zu Queienfeld. Ein Beitrag zur Ortsgeschichte. Von Georg
Lilie-Meiningen. 2. Eine Sonneberger Zunft (Die Flaschnerzunft). Ein Beitrag zur
Geschichte Sonnebergs. Von Dr. K. Ehrlicher. 3. Zur Geschichte der Jagd unserer
engeren Heimat. Von M. Zimmermann- Hildburghausen. 1931.
Heft 91: Gesamtinhaltsverzeichnis. Zu Heft 1-90 der Schriften des Vereins für S.-
Meiningische Geschichte und Landeskunde. 1. Personenverzeichnis. Von Otto
Schön. 1932. 98 Seiten.
Heft 92: Rudolf Baumbach. Ein Beitrag zum Leben und Schaffen des Dichters. Von
Dr. Eberhard Diez. 1933.
Heft 93: Gesamtinhaltsverzeichnis. Zu Heft 1-90 der Schriften des Vereins für S.-
Meining-ische Geschichte und Landeskunde. 2. Ortsverzeichnis. Von Otto Schön.
1934. 65 Seiten.
Heft 94: Teilnehmer an den Napoleonischen Kriegen und den Befreiungskämpfen
von 1807-1815 aus dem ehemaligen Herzogtum S.-Meiningen zugleich ein Beitrag
zur Geschichte des 6. Thür. Infanterie- Regts. Nr. 95. Aus den Kontingentsakten von
Meiningen, Hildburghausen und Coburg-Saalfeld zusammengestellt und nach
anderen Quellen vervollständigt. Von Oberlehrer Adolf Joch. 1935.

Schütz, Carl von:
Rennsteigsehnsucht
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1927. Seite 45. Gedicht.

Schultes, Johann Adolph von:
Coburgische Landesgeschichte
Vom Inhalt: Bruchstücke aus der älteren Geschichte des Coburger Landes, Geschichte der Herrschaft Coburg unter den Grafen von Henneberg, Die heutige Pflege Coburg unter der Regierung der Marggrafen zu Meißen vom Jahre 1353-1425. Vom politischen und kirchlichen Zustande der Herrschaft Coburg im Mittelalter,170 Seiten, danach: Urkunden -buch der Coburgischen Geschichte 140 Seiten, in Commissions-Verlag der Sinner`schen Buchhandlung, Coburg 1814

Schultes, Johann Adolph:
Diplomatische Geschichte des Fürstenhauses Sachsen-Coburg-Saalfeld
Mit einem Urkundenbuch. 2 Bände. Coburg 1818- 1820.

Schultes, Johann Adolph:
Diplomatische Geschichte des Gräflichen Hauses Henneberg
Teil 1: 1. Abtheilung: Versuch einer genealogischen Geschichte der Grafen von Henneberg, seit ihrem Ursprunge bis auf die im Jahre 1274 unter ihnen vorgegangene Hauptvertheilung. Mit Beilagen Nr. I- XIX. 2. Abtheilung: Fragmente aus der Geschichte der sogenannten neuen Herrschaft und der darunter begriffenen Pflege Coburg, als eines zur Grafschaft Henneberg vormals gehörig gewesenen Landes. Vom Jahre 1245- 1400. Mit Beilagen Nr. I- LII.
3. Abtheilung: Kurze Geschichte der Grafen von Henneberg, hartenberger Linie, vom Jahre 1274 bis zu ihrem im Jahre 1379 erfolgtem Ausgange. Mit Beilagen Nr. I- XXX. 4. Abtheilung: Geschichte der Grafen von Henneberg, aschacher oder neuerer Zeiten sogenannten römhilder Linie, vom Jahre 1274 bis zu ihrer im Jahre 1549 erfolgten Verlöschung. Mit Beilagen Nr. I- CXLVI. 5. Abtheilung: Einige mit Urkunden belegte Nachrichten von dem über Graf Albrechts von Henneberg- Römhild hinterlassenen Landestheil zwischen den Grafen von Henneberg- Schleusingen und dem gräflichen Hause Stollberg entstandenen Successionsstreit. Mit Beilagen Nr. I- XVI. Insgesamt 794 Seiten, zahlreiche Kupferstiche. In Commißion bey Adam Friedrich Böhme. Leipzig 1788.
Teil 2: 6. Abtheilung: Geschichte der Grafen von Henneberg, Schleusinger Linie, vom Jahre 1274, bis zu ihren im Jahre 1583 erfolgten Absterben. 7. Abtheilung: Kurze Nachricht von der politischen und kirchlichen Verfassung der Grafschaft Henneberg-Schleusingen. 8. Abtheilung: Geschichte der Henneberg-Schleusinger Lande, nach Verlöschung des Hennebergischen Mannsstammes; im Grundrisse. Insgesamt 368 Seiten. Gedruckt und verlegt von Johann Gottfried Hanisch. Hildburghausen 1791.
Urkundenbuch: Chronologische Abhandlung zur Geschichte der Grafschaft Henneberg, Schleusingischen Antheils. Als Anhang zum 2. Teil. 544 Seiten. 21 Kupferstiche. Enthält auf den Seiten 94-101 den Frankensteiner Verkaufsbrief unter der laufenden Urkundennummer LXXI.

Schultes, Johann Adolph:
Directorium Dioplomaticum
Verlag Christian Hahn. Altenburg 1821.

Schultes, Johann Adolph:
Historische Schriften und Sammlungen ungedruckter Urkunden
Hildburghausen 1798. Keine weiteren Angaben.

Schultes, Johann Adolph:
Historisch statistische Beschreibung der gefürsteten Grafschaft Henneberg
1 Band. Hildburghausen 1796. Keine weiteren Angaben.

Schultes, Johann Adolph:
Neue diplomatische Beiträge
Bayreuth 1792. Keine weiteren Angaben.

Schulze, A. M.:
Heimatkunde für die Bewohner des Herzogtums Gotha
1845. Keine weiteren Angaben.

Schulze, Dr. Ernst:
Die römischen Grenzanlagen in Deutschland und das Limescastell Saalburg
Gütersloh 1903. Keine weiteren Angaben.

Schulz, Lehrer:
In Bergesluft und Waldesgrün
Masserberger Heimatbuch, 88 Seiten, Verlagsdruckerei Carl Beck, Eisfeld 1932

Schumacher, M. C. W.:
Vermischte Nachrichten zur Erläuterung und Ergänzung der Sächsischen, bes. aber der Eisenachischen Geschichte
Eisenach 1766. Keine weiteren Angaben.

Schumann:
Landeskunde von Weimar
1836. Keine weiteren Angaben.

Schwämmlein, Thomas:
August Freysoldt - Forstmann und Historiker (1856-1936)
Museumsverein Schieferbergbau Steinach/ Thür. e.V. Heft Nr. 7/ 99 (83). als Manuskript gedruckt. Satz und Druck: Druckerei Vogel & Apitz. Seinach 1999. 16 Seiten.
Inhalt:
1. Kindheit und Jugend.
2. Das Forstwesen im Herzogtum Sachsen- Meiningen.
3. Vom Forsteleven zum Herzoglichen Forstassessor.
4. Die Zeit in Steinach 1901- 1911.
5. Die Zeit nach Steinach.
6. Auswahlbibliographie August Freysoldt.
7. Ungedruckte Quellen.
8. Gedruckte Quellen und Literatur.
Gut recherchierte Beiträge mit zahlreichen Quellenangaben, aber sehr schlechte buchbinderische Verarbeitung.

Schwämmlein, Thomas:
August Trinius - Annäherungen an einen Fremdgewordenen
Jahrbuch des Landkreises Sonneberg 2001. Verlag Frankenschwelle Hildburghausen 2001. Seite 123-125. Zum 150. Geburtstag des „Thüringer Wandermannes“. Umfangreiche Quellenangabe.

Schwarz, E.:
Geschichte Thüringens

Verlag von L. Scheermessers Hofbuchhandlung (O. Witzmann). Bad Salzungen 1904. Mehrere Auflagen. Zuletzt: Nachdruck des Elch- Verlages. 2001. 62 Seiten.
Schwerdt & Ziegler:
Thüringen
Verlag des Bibliographischen Institutes. Keine weiteren Angaben.

Scobel, Albert:
Thüringen
Aus der Reihe: Monographien zur Erdkunde, mit 142 Abbildungen, darunter 5 Kunstbeilagen, 1 farbige Karte, sehr übersichtlich, gute Arbeit, 175 Seiten, Verlag Velhagen & Klasing, Bielefeld, Leipzig 1924

Seidlitz, v. W.:
Der geologische Bau des Thüringer Waldes
Beitrag zur Geologie von Thüringen. 6. Heft. Keine weiteren Angaben.

Semm, H.:
Der Rennsteig des Thüringerwaldes
Stenographisches Unterhaltungsblatt. Verlag von A. W. Zickfeld Osterwieck. 2. Jahrgang Nr. 1- 3. Oktober-Dezember 1903.

Sempert, Joseph:
Die Siedlungen in der Oberherrschaft von Schwarzburg-Rudolstadt
Begrenzung des Gebietes, Siedlungen der Gegenwart, Historischer Gang der Besiedlung, Rückblick, Verzeichnisse, Tabellen, 199 Seiten, Dissertationsarbeit an der philosophisch-historischen Sektion der Universität Leipzig, Druck und Verlag Mänicke & Jahn, Rudolstadt 1909.

Sieber, Ph.:
Die am Rennsteig gelegenen Forstorte des reußischen Frankenwaldes in älterer Zeit
Mareile Nr.8 vom 1. Mai 1901. Seite 3-6.

Sieber, Ph.:
Die Forsten des regierenden Fürstenhauses Reuß j. L. in der Zeit vom 17. Jh. bis zum 19. Jh.
Nicht nur eine forstliche Studie, sondern auch ein Ausflug in die Geschichte des Reußenlandes. Berlin, Verlag J. Springer. 1902. 171 Seiten.

Sigismund, Berthold:
Landeskunde des Fürstenthums Schwarzburg-Rudolstadt
Teil 1: Allgemeine Landeskunde der Oberherrschaft, 226 Seiten (1862); 2.Teil: Ortskunde der Oberherrschaft, 224 Seiten (1863), Fürstliche Hofbuchhandlung, Rudolstadt 1862/63, als Reprint erschienen im Verlag G.& M. Donhof, Arnstadt 1992.

Sigismund, Berthold:
Der Räuber Bilmer
Mareile Nr. 7 vom 1. Dezember 1898. Seite 4-5.

Sigismund, Berthold:
Der Thüringer Wald
Unterhaltungen am häuslichen Herd. Leipzig 1897.

Sigismund, Berthold:
Was das Schwarzburger Land erzählt
Rudolstadt 1874.

Silvanus:
Thüringer Mähr und Sage

Mehrere Auflagen. Hier: 2. Auflage. Bleicherrode 1877.

Simmerding, Franz X.:
Grenzzeichen, Grenzsteinsetzer und Grenzfrevler
Die Geschichte der Grenzsteinsetzung von einem Kenner dargestellt, 475 Seiten. Deutscher Verein für Vermessungswesen, Landesverein Bayern. München 1996.

Simon, Dr. A.:
Die Verkehrsstraßen in Sachsen und ihr Einfluß auf die Städteentwicklung bis zum Jahre 1500
Forschungen zur deutschen Landes- und Volkskunde. Band VII. Heft 2. Seite 98.

Simon, Dr. J.:
Die Henneberger Landesordnung vom 1. Januar 1539
Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde Heft 31. Artikel 2. 1898.

Simon, Hugo:
Beiträge zur Schmalkalder Geschichte
Verlag von Feodor Wilisch (W. Lohse). Schmalkalden 1905. Ursprung des Schmalkaldebaches.

Skalde:
Die Wasserscheide
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1913. Seite 149.

Skalde:
Heuberg-Rast
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1913. Seite 181. Gedicht.

Skalde:
Thüringer Frühling

Mareile Nr. 7 vom 1. März 1903. Seite 84.

Sömmering, Paul:
Bericht eines Schwarzburger Försters über den Rennsteig im 16. Jahrhundert
Rudolstädter Heimathefte 1961.

Sömmering, Paul:
Malbäume und Grenzsteine des 16. Jahrhunderts am Rennsteigabschnitt
Dreiherrenstein bei Neustadt - Hoher Lach bei Neuhaus Manuskript. 1962. Keine weiteren Angaben.

Sömmering, Paul:
Vom Schwarzburgischen Geleitsrecht auf der Nürnberg - Leipziger Handelsstraße im 16. Jh.
Rudolstädter Heimathefte 1964.

Sonnhoff, H. E.:
Beschreibung des Obergerichtes Sonneberg anno 1735
Keine weiteren Angaben.

Spangenberg, Cyriacum M.:
Hennebergische Chronica, Genealogia, Stammbaum, Historia, denkwürdige Taten usw.
in fünf Büchern in folio. Straßburg anno 1599.

Spengler, Bruno:
Zwei Wanderungen nach Masserberg
Zeitschrift: Aus dem Thüringer Land. Verlag Hofbuchdruckerei H. Kahle Eisenach. Heft Nr. 4 vom 04. Juli 1913. Seite 54-56.

Spengler, Bruno:
Schrödergrab und Langerfelsen
Mareile Nr. 4 vom 1. November 1925. Seite 58.

Spengler, R.:
Schwarzatal
Brockhaus-Wanderheft Nr. 71, verschiedene Auflagen, Leipzig

Spieß, F.:
Physikalische Topographie von Thüringen
Weimar 1875. Keine weiteren Angaben.

Spieß, W.:
Die alten und neuen Verkehrswege in Thüringen
Ungedruckte wissenschaftliche Arbeit des Geographischen Seminars der Erfurter Akademie. 1931.

Staatsarchive- Thüringen:
Laut Gesetz- und Verordnungsblatt für den Freistaat Thüringen Nr. 22 vom 29. Juni 1994. Hier: Thüringer Verordnung über die Zuständigkeit der Staatsarchive vom 07. Juni 1994. Seite 772.
Behördenbezeichnung und Zuständigkeit:

Thüringisches Hauptstaatsarchiv Weimar
auch örtlich zuständig für: Stadt Erfurt, Weimar, Jena. Weiterhin für die Landkreise: Nordhausen, Kyffhäuserkreis, Sömmerda, Weimar-Land.
Thüringisches Staatsarchiv Altenburg
Landkreis Altenburg
Thüringisches Staatsarchiv Gotha
Landkreis Gotha, Unstrut-Hainich-Kreis, Eichsfeld.
Thüringisches Staatsarchiv Greiz
Landkreis Greiz.
Thüringisches Staatsarchiv Meiningen
Stadt Suhl, Eisenach.
Landkreis Sonneberg, Hildburghausen, Schmalkalden Meiningen, Wartburgkreis.
Thüringisches Staatsarchiv Rudolstadt
Stadt Gera Landkreis Ilmkreis, Saale-Orla-Kreis, Saale-Holzland-Kreis, Saalfeld-Rudolstadt.

Staerck, P.:
Eine Rennsteigwanderung
Neues Blatt Nr. 49 und 50. 1905.

Stareck, P.:
Mit Ski und Pickel über den Rennsteig
Beilage zur Mareile Nr. 10 vom 01. Juli 1907. Seite 1-8.
Beilage zur Mareile Nr. 11 vom 01. September 1907. Seite 9-20.

Staerck, P.:
Winter in den Bergen
Erfurter Allgemeiner Anzeiger vom 27. Januar 1906.

Steinbeck, Th.:
Der Rennsteig
Zeitschrift: Der Landmann daheim und draußen. Keine weiteren Angaben.

Steineck, Christian:
Der Rennstieg
Thüringer Hauskalender für Stadt und Land. 18. Jahrgang 1911 (Unvrbesserter Wiederabdruck aus „Über Land und Meer“. 1907. Nr. 52).

Steiner:
Steinersche Chronik von Sonneberg 1757- 1801 Handschrift. Keine weiteren Angaben.

Stein, F.:
Die Geschichte Frankens
2 Bände. 1885-1886. Band 1: Das Mittelalter

Stier, A.:
Wo steht Scheffels Dreiherrenstein?
Thüringer Monatsblättr. Oktober 1917. Seite 76.

Storch, J. W.:
Topographisch-historische Beschreibung der Stadt Eisenach
Eisenach 1837. Keine weiteren Angaben.

Storch, Ludwig:
Wanderbuch durch den Thüringewald
Wanderungen in verschiedenen Gebieten Thüringens beschrieben, u.a. eine Wanderung auf dem Rennsteig, 435 Seiten. Verlags-Comptoir in Gotha. 1842.

Stoy, Dr. St.:
Herzog Ernst der Fromme
Festvortrag. Zeitschrift für Thüringische Geschichte und Altertumskunde 1903. Seite XXXVI-LIX.

Straube, J. G.:
Allgemeine Einleitung und Beschreibung der vorz. in der Herrschaft Schmalkalden und der Umgebung wildwachsenden Pflanzen
Schmalkalden 1838. Keine weiteren Angaben.

Streitberger, F.:
Eine Rennsteigwanderung
Rudolstädter Zeitung Nr. 143 vom 21. Juni 1914.

Streller, Elisabeth:
Arbeitsplan des Rennsteigvereins für 6 Jahre
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1927. Seite 11-12. Als Punkt 1 des Arbeitsplanes werden die Grenzsteinaufnahmen genannt.

Streller, Elisabeth:
Beschreibung des Rennsteigs im Winter
Beipferd zur Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1926. 13 Seiten.

Streller, Gertrud und Susanne:
Keine Grenzstein-Vandalen zwischen Alter Ausspanne und Wachsenrasen
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1927. Seite 3.

Stuhl, Kaspar:
Rennsteigrätsel und deren Lösung
Lug ins Land. Wochenbeilage der Eisenacher Zeitung Nr. 20 und 11 vom 15. und 22. März 1927. Zweifelhafter Beitrag!

Stuhl, Kaspar:
Rosengarten-Roßgarten-Rennteig
Thüringer Monatsblätter. März 1915. Seite 184-189.

Suhle, F.:
Rennsteiglied
Mareile Nr. 11 vom 1. Juli 1899. Seite 8.

Suppius, Chr. Eusebius:
Der Inselsberg
Besungen den 10. August 1745 von einem Minnesänger. Gotha 1753.

Schwabe, E.:
Der germanische und romanische Grenzbegriff
Grenzbote I. 1900. 16. Keine weiteren Angaben.

Schwarz, C.:
Damals
Liebensteiner Skizzen und Erlebnisse. Buchdruckerei von L. Scheermessers Hofbuchhandlung. Bad Salzungen.

 

T

Tenner, Dr. Fritz:
Der Frankensteiner Verkaufsbrief und der Rennsteig im Winerkasten
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1921. Seite 6-7. Auseinandersetzung mit dem Artikel von Kroebel im Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1920 auf den Seiten 61- 64. Nebst einer Karte von Clemens Major.

Tenner, Dr. Fritz:
Ernstthal am Rennsteig
Der Winter VII. Heft 13 vom 3. Februar 1913. Seite 354 ff.

Tenner, Dr. Fritz:
Verhandlungsschrift der 25. (20.) Jahreshauptversammlung des Rennsteigvereins am 22. Mai 1921 auf dem Inselsberg
Mareile Nr. 4, 5 vom 1. Juli, 1. September 1921. Seite 34-37. Auf Seite 36 Hinweis zum Druckfortschritt des Rennsteigführers Teil 2 (wissenschaftlicher Führer) und das Abhandenkommen der Kupferplatte des Rennsteigprofils durch die Firma Dölecke in Hildburghausen.

Tenner, Dr. Fritz:
Winter in Thüringen
Verlagsanstalt Wilhelm Loewy Erfurt. Führer des Thüringer Wintersport-Verbandes und des Verbandes Südthüringer und Fränkischer Wintersport- Vereine.
1. Thüringen im Winter, Dr. Tenner
2. Wintersport und Gesundheit, Dr. Wiesel
3. Über Training, Rudolf Köhler
4. Der Rennsteig als Wintersportgebiet, Dr. Tenner
5. Über Wintersportphotographie.....

Thränhart, Dr. Gotthilf:
Gesundheitliche Winke für Wanderer
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1907. Seite 129-132.

Tonndorf, H.:
Thüringer Sagen
Grünberg in Schlesien 1888. Keine weiteren Angaben.

Traut, Horst:
Thüringer Wanderliederbuch
Herausgegeben vom Landesverband Thüringen im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e. V. 1998. 187 Seiten. Insgesamt werden 115 Wanderlieder vorgestellt, wobei nahezu alle Klassiker der Wanderlieder vertreten sind. Für die Wanderung sehr empfehlenswert.

Treher, Ernst:
Eine Rennstiegfahrt zur Heumahdzeit
Mareile Nr. 5 vom 1. November 1902. Seite 36-42. Mareile Nr. 6 vom 1. Januar 1903. Seite 56- 63. Wanderpoesie und Prosa.

Treher, Ernst:
Porphyr Trinii
Mareile Nr. 8 vom 1. Mai 1903. Seite 98.

Treher, Ernst:
Rennsteigmär
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1904. Seite 1-2.

Treher, Ernst:
Vom Thüringer Wald zur Nordsee. Eine Werra-Weserfahrt
In: Der Rudersport. Das Kanu (Wochenschrift). Verlag Dr. Wedekind & Co. Belin S 14, Dresdenerstraße 43. Nr. 17-21. 22. April bis 20. Mai 1914. Mit 15 Abbildungen und Aufnahmen des Autors.

Trinius, August:
Am Kreuz
Sonntagsbeilage der National-Zeitung Nr. 15 vom 10. April 1904.

Trinius, August:
Auf grünen Pfaden
Bruns Verlag Minden in W. 1909. 288 Seiten. Skizzen aus dem Thüringer Walde.

Trinius, August:
Das große Warten
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1915. Seite 6-8.

Trinius, August:
Das Grüne Herz Deutschlands
Verlag Vereinigung „Heimat und Welt“, Berlin 1910. Abbildungen von Josef Windisch.

Trinius, August:
Der Rennstieg- Eine Wanderung von der Werra bis zur Saale
Eine poetische Rennsteigwanderung in 6 Wandertagen, mit umfangreicher Hintergrundinformation zum Thema Rennsteig. Mehrere Auflagen. Hier 2. Auflage. 260 Seiten. Verlag J.C.C. Bruns. Minden 1899.

Trinius, August:
Durchs Werratal
Verlag Grethlein & Co. Leipzig 1910. 285 Seiten. Ein Wanderbuch.

Trinius, August:
Eingesandt über die Form Rennstieg
Thüringer Monatsblätter. Mai 1897.

Trinius, August:
Ein Streifzug durch das bayerische Sibirien
Münchener Neuste Nachrichten vom 11., 12. Oktober 1900. Nr. 472, 473. Bericht über die Rennsteigregion um Steinbach am Wald.

Trinius, August:
Ein Stück Thüringerwald-Poesie
Magdeburger Zeitung vom 27. August 1905.

Trinius, August:
Ein thüringisches Volksfest am Großen Dreiherrenstein
Magdeburger Zeitung vom 21. August 1896.

Trinius, August:
Goethe-Stätten und andere Erinnerungen an Thüringen
Verlag von L. Simon Nachf.. Berlin 1904. 152 Seiten. Beschreibung des Rennsteiges auf Seite 104-115.

Trinius, August:
Im Jahresreigen, Skizzen aus dem Thüringerwalde
Verlag von Hermann Grosse. Weimar 1905.

Trinius, August:
Rennsteig-Poesie
Aus: Wandern und Reisen II. Heft 7. 1904.

Trinius, August:
Streifzüge durchs Thüringer Land
Verlag H. Paetel. Berlin 1904. 180 Seiten. Darin: Am Grenzrain und Eine Winterreise zum Rennstieg. Auch in: Sammlung belehrender Unterhaltungsschriften für die deutsche Jugend. Verlag Vollmar & Capelle. Band 12. Berlin 1904.

Trinius, August:
Thüringen
Aus der Reihe: Volksbücher der Erdkunde. Nr. 86 , mit 34 Abbildungen und 1 Übersichtskarte, darunter 4 Bilder in farbiger Wiedergabe. 34 Seiten. Verlag von Velhagen & Klasing Bielefeld.

Trinius, August:
Thüringerwald-Poesie
Thüringer Verlags-Anstalt GmbH Leipzig 1907. 215 Seiten. Wanderskizzen von August Trinius.

Trinius, August:
Thüringer Wanderbuch
Band 7. Minden 1900. Schilderungen des südöstlichen Teils des Thüringer Waldes. Beschreibung eines Volksfestes am Großen Dreiherrenstein.

Trinius, August:
Vom Rennstiege des Thüringer Waldes
Zeitschrift „Feierstunden“. XXI. Jahrgang Nr. 21.

Trinius, August:
Wandern heißt leben!
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1908. Seite 50-51. Gedicht.

Trinius, August:
Weidmannsheil
Mareile Nr. 8 von 1899. Seite 6.

Trinius, August:
Wie die Sonne sinkt
Aus der Reihe: Hesses Volksbücherei. Rennsteigpoesie auf Seite 142-150. Leipzig 1905.

Trinius, August:
Winterträume
Gothaische Zeitung Nr. 60 vom 10. März 1905. Beilage.

Trinius, August:
Zur 300 jährigen Jubelfeier des Großen Dreiherrensteins
Sein Beitrag in Versform. Mareile Nr.2 vom 25. August 1897. Seite 2.

Trinius, August:
Zur Rennsteigfrage
Hallesche Allgemeine Zeitung Nr. 21 vom 13. Januar 1906 und 03. Februar 1906.

Trostbach, August:
Lieder und Gedichte
Mehrere Bände. Band 1 Friedrichroda 1905. Keine weiteren Angaben.

Thüringerwald-Verein:
Wegkarte Thüringer- und Frankenwald
Karte mit hoher Präzision, nach langer Vorbereitungsphase in meheren Auflagen erschienen, enthält auch Angaben zum Verlauf des Rennsteiges und seiner Grenzfunktion. Herausgeber war J. Bühring, Hauptkarte im Maßstab 1: 150 000, Nebenkarten, auf der Rückseite Verkehrsverbindungen, hier XVI. Jahrgang 1911. Kommissionsverlag von Waldemar Jost. Arnstadt.

Thüringerwald-Zweigverein Hildburghausen:
Führer durch Hildburghausen und Umgebung
Verlag Gadow & Sohn. Hildburghausen. Keine weiteren Angaben.

Thüringerwald-Zweigverein Neuhaus:
Führer durch Neuhaus a. Rwg. und Umgebung
30 Wanderungen um Neuhaus a. Rwg.. 16 Seiten, historische Einführung, Übersichtskarte 1: 25 000. Druck von Erich Thiele in Lauscha 1896.

Thüringerwald-Zweigverein Schmalkalden:
Thüringerwald-Vereins-Liederbuch
Eigenverlag. Keine weiteren Angaben.

 

U

Uexküll, vn A.:
Die Hügel am Rennsteig
Bericht an den Coburger Lokalverein der Deutschen Anthropologischen Gesellschaft pro 1874. Mit 2 Tafeln. Coburg 1876.

Uexküll, von A.:
Gräberfelder am Rennsteig in Thüringen 1874.
Wichtige Hinweise finden sich auf Seite 174.

Ullrich, Dr.H.:
Sagen der Rhön und des Thüringer Waldes von Chr.Ludw.Wucke
Verlag der Hofbuchdruckerei Eisenach, H.Kahle. Keine weiteren Angaben.

Unger, Gerhard:
Gräfenthal eine siedlungsgeographische Studie
Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde einer Hohen Mathematischnaturwissenschaftlichen Fakultät der Friedrich- Schiller- Universität Jena. Druckerei und Verlag wissenschaftlicher Werke Konrad Triltsch. Würzburg 1938. 96 Seiten, Lebenslauf.
Inhalt: 1. Grundlagen der Siedlung (Geomorphologie, Landwirtschaft, Wirtschaft und Landschaft, politische Übersicht), Siedlung (historisch, Stadtentwicklung, heutiges Bild), 2. Bevölkerung, 3. Entwicklungsbild der Siedlung. Literaturverzeichnis. Übersichten im Anhang (Viehhaltung, Ortsverzeichnis, Berufezusammenstellung, Einwohnerbewegungen, Wohnverhältnisse), Zeichnungen (Geologie, Pläne, Einwohnerbewegungen), 6 Bilder.

 

V

Vehse, C.E.:
Die Höfe zu Thüringen
Weimar 1994. Keine weiteren Angaben.

Verfasser unbekannt:
Der Vergleich über die Grenzsetzung zwischen Hirschbalz und Kalter Heide vom 17. September 1528.
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1927. Seite 50-54.

Verfasser unbekannt:
Designation des Domänenvermögens des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Bearbeitet im Jahre 1854. Meiningen (Keyßner) 1855. Enthält Unterlagen zur Designation vo 1855. Der Verfasser benutzt amtliches Material und gibt einen Abriss der Geschichte und Territorialentwicklung.

Verfasser unbekannt:
Die Einweihung des Dreistromsteins am Forstort Rattelsberg bei Siegmundsburg
Mareile Nr. 4 vom 1. Juli 1906. Seite 71-75.

Verfasser unbekannt:
Über Namen und Zweck des Rennsteigs
Eisenacher Tagespost vom 14. Januar 1906.

Verschiedene Autoren:
Als die Holzbündel schwatzten
Redaktion und Gestaltung: ABS-Frauenprojekt Recherche Neuhaus a. Rwg. Geschichten aus der Region zusammengetragen. 31 Seiten. Fotokopiert als Orginal erschienen. Neuhaus a. Rwg. 1996.

Verschiedene Autoren:
Die Kustelregion im Thüringer Schiefergebirge
Redaktion und Gestaltung: ABS- Frauenprojekt Recherche Neuhaus a. Rwg. 173 Seiten Fotokopie als Orginal erschienen. Z. T. in Bezug auf die Rennsteiggeschichte schlecht recherchiert, schade!. Neuhaus a. Rwg. 1996.

Verschiedene Autoren:
Lexikon des Mittelalters
Band 1 bis 9. Verlag J.B. Metzler. Stuttgart/ Weimar 1999. Keine weiteren Angaben.

Verschiedene Autoren:
Masserberg - Oberes Waldgebiet
Wanderatlas. VEB Tourist-Verlag, Berlin/ Leipzig 1987. Mehrere Auflagen.

Verschiedene Autoren:
Materialien für den Heimatkundeunterricht
1. Teil: Kreis Neuhaus a. Rwg. Herausgegeben von der Abt. Volksbildung beim Rat des Kreises Neuhaus a. Rwg. 1955.

Verschiedene Autoren:
Rennsteigwanderung
Wanderführer eines renomierten Verlages, mit Entfernungsangaben und Streckeninformationen, Sehenswürdigkeiten beiderseits der Wanderwege, Karten, Orts- und Lagepläne, praktische Hinweise, Fotos. 99 Seiten Text und Kartenanhang im Maßstab 1: 100 000. Kümmerly & Frey Tourist Verlag. Ostfildern 1996.

Verschiedene Autoren:
Südthüringer Forschungen
Herausgeber waren die Staatlichen Museen Meiningen in Zusammenarbeit mit dem Bezirksmuseumsrat Suhl. Es erschienen seit 1965 jährlich 1 bis 2 Hefte im Eigenverlag. Heft 15: Volkstrachten zwischen Rennsteig und Rhön. 87 Seiten, zahlreiche zum Teil farbige Abblildungen. Meiningen 1980. Bahn, Bernd W.: Fünfzehn Jahre „Südthüringer Forschungen“; Bindmann, Magdalena: Volkstrachten zwischen Rennsteig und Rhön; Gauß, Renate: Volkstrachten in Südthüringen und die soziale Lage ihrer Träger; 38 Abbildungen.

Verschiedene Autoren:
Thüringen Ein Reiseverführer
Wie schon im Namen angedeutet, die Autoren animieren mit ihren Geschichten zum Besuch der schönen Thüringer Heimat. 319 Seiten. Greifenverlag Rudolstadt. Mehrere Auflagen, hier 3. Auflage 1982.

Verschiedene Autoren:
Thüringer Sagen-Lesebuch
Heinrich Bredt Verlag. Leipzig 1920. Keine weiteren Angaben.

Voelker, Paul, Dr.:
Thüringen als Winterland
Sonderabdruck aus der Skichronik 1912. Seite 3-38.

Völker, Prof. Dr. Hieronymus Ludwig Wilhelm:
Das Thüringer Waldgebirge
geschildert nach seinen physischen, geographischen, statistischen und topographischen Ver-hältnissen, Wegweiser für Reisende, Merkwürdigkeiten, Karte im Anhang, enthält von Seite 145 bis Seite 198 in 15 Stationen eine Rennsteigwanderung von Hörschel nach Blankenstein. 674 Seiten. Im Taschenbuchformat. Verlag des Landes-Industrie-Comptoirs. Weimar 1836.

Voit, Albin:
David Voit. Verfasser der ersten Landeskunde des Herzogthums Sachsen Meiningen
Ein Lebensbild, mit einem Vorwort von Prof. Ernst Koch und einem Bild von David Voit. Aus der Reihe: Schriften des Vereins für Meiningische Geschichte und Landeskunde, 4. Heft, 1. Stück. 6 Seiten und Bild. Commissionsverlag von L.v.Eye`s Buchhandlung (G. Schrage). Meiningen 1889.

Voit, David:
Das Herzogtum Sachsen-Meiningen, Historisch, statistisch, geographisch und topographisch dargestellt
Erste umfassende Landeskunde des Herzogtums nach Walch, in der Folge oft zitiert von Brückner und der Neuen Landeskunde. Druck und Verlag des Verlags-Comptoir (Storch & Klett). Gotha 1844. 360 Seiten. Erste Abtheilung: Genealogische Geschichte des Regentenhauses. Erster Zeitraum (Die Grafen von Wettin 950-1127), Zweiter Zeitraum (Als Markgrafen von Meißen 1127-1247), Dritter Zeitraum (Als Landgrafen von Thüringen 1247-1422),
Vierter zeitraum (Als Kurfürsten und Herzöge zu Sachsen 1422-1547), Fünfter Zeitraum (Als Herzöge von Sachsen- Weimar 1547-1680), Sechster Zeitraum (Als Herzöge von Sachsen- Meiningen 1680-1844). Zweite Abtheilung: Statistik Dritte Abtheilung: Geographie (1. Boden und gebirge, 2. Gewässer)
Vierte Abtheilung: Tpographie.

Voit, David:
Historisch-statistisch-geographische Tabelle des Herzogthums S. Meiningen
wurde auf Befehl durch Herzogl. Consistorium den Schulen empfohlen, Vorläufer seiner berühmten Landeschronik, 1839.

Volk, Max:
Die Flößerei in den fränkischen Wäldern
In: Jahrbuch der Coburger Landesstiftung 1967. Seite 43-104. Sehr ausführlich mit zahlreichen Tabellen, 1 Kartenskizze und ein Blöcherzeichenverzeichnis. Sehr viel Zitate, schlechte Quellenangabe. Sehr deutliche Fixierung auf Aussagen von Dr. Herbert Kühnert.

Vollrath, G.:
Eine Skifahrt im Thüringer Wald
Fränkischer Kurier. Nürnberg 05., 06. Februar 1923.

 

W

Waehler, M.:
Die Thüringer Bevölkerung
Langensalza 1920. Keine weiteren Angaben.

Walch, E.J.:
Historisch-statistisch, geographisch und topographische Beschreibung der Königlich und Herzoglich Sächsischen Häuser und Lande überhaupt und des Sachsen-Coburg-Meiningischen Hauses und dessen Land insonderheit
Nürnberg 1811. Z. Z. keine weiteren Angaben.

Waldfinken (pseud.):
Was sich der Rennsteig verzählt
Schilderung eines Winterausfluges nach Ernstthal. Saalfelder Kreisblatt vom 17. Januar 1896.

Wallenhauer, G.:
Heimatskunde der Fürstentümer Schwarzburg
Für Haus und Schule. Mehrere Auflagen. Hier 2. Auflage , Rudolstadt 1882. Druck und Verlag der Fürstlich priv. Hofbuchdruckerei F. Mitzlaff.92 seiten, eine farbige Übersichtskarte der beiden Fürstentümervon Oberlehrer Richard Merten Sondershausen. Wirklich nur ein Handbuch für Schule und Haus. Für umfangreiche Recherchen nicht geeignet, da vom Umfang her nicht dafür gedacht.

Walther, Johannes:
Geologische Heimatkunde von Thüringen
Mehrere Auflagen. Hier: 6. Auflage. Jena 1927.

Warnatz, M.:
Die Wartburg und Eisenach in Sage und Geschichte
Wien 1881. Keine weiteren Angaben.

Warnecke, F.:
Heraldisches Handbuch
Verlag C.A.Starke. Görlitz 1880. Keine weiteren Angaben.

Warsitzka, Wilfried:
Thüringen, Kleine Illustrierte Geschichte
Geschichtlicher Abriss von den Thüringern als germanischer Stammesbund bis Thüringen in der Weimarer Republik, sw. Fotos und Stiche, Quellenverzeichnis. 192 Seiten. Tauchaer Verlag Westermann Druck. Zwickau 1997. 1. Auflage.

Weber, Hans:
Einführung in die Geologie Thüringens
Textteil, im Anhang erklärende Fotos, Übersicht der geologishen Karte 1: 25 000 auf der Grundlage des gleichmaßstäblichen Meßtischblattes. 201 Textseiten, 42 Seiten Bildanhang. Deutscher Verlag der Wissenschaften. Berlin 1955.

Wehnemann, Paul u. a.:
Thüringer Burgen
Baukundlicher Überblick, die Chroniken der Thüringer Burgen, Quellennachweis. 48 Seiten Text. Ab Seite 48 bis Seite 144 Fotos der Burgen, im Anhang 1 Karte. Alexander Duncker Verlag. Weimar 1932.

Weigel, Heinrich; Köllner, Lotar:
Ludwig Storch
Beiträge zu Leben und Werk des thüringischen Schriftstellers. quartus- Verlag. Bucha bei Jena. 1. Auflage. 2003. 174 Seiten. Zahlreiche Fotos und Reproduktionen.

Weimar, Hauptstaatsarchiv:
Ernestinisches Gesamtarchiv
Nachbarliche Gebrechen zwischen Sachsen, Hessen und Henneberg etlicher Gehölze halber. 1527- 1573. Az. B. 288.3; B. 287.3 und 3 a-d.

Weimar, Hauptstaatsarchiv:
Hennebergische Waldbeschreibung von 1587
Az. A 2002 n. Schmiedefelder und Suhler Forstbezirk

Weimar, Hauptstaatsarchiv: Schied zwischen den Grafschaften Henneberg und Schwarzburg vom 27. Juli 1481 Die Urkunde ist eingerückt in ein Vidimus der Stadt Schleusingen vom 25. Juli 1488.

Weingart, Hermann:
Thüringen
Bremen 1909. Bilder aus der Geschichte, Land und Volk.

Weiss, Günther:
Forschungen zur Geschichte der Rennsteiggrenzsteine
z. Z. 4 Bände. Band 1- 3 Sammlung seiner Aufzeichnungen. Skizzen und Abhandlungen zu bestimmten Themen, Band 4 enthält farbige Fotos seiner
umfangreichen Dia-Sammlung von 1956 bis ca. 1989, zusammengestellt und ausgewertet von: Ulrich Rüger Neuhaus/ Sch. im Jahre 1998-2000. Eigenverlag.

Weiß, Artur, Dr. phil.:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 7. Die Fauna I. Abt.: Vertrebrata (Wirbeltiere). Erschienen in den Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft Nr. 57. 1907.

Weiß, Artur, Dr. phil.:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 7.2. Die Fauna
II. Abt.: Tunicata (Manteltiere).
III. Abt.: Mollusca (Weichtiere).
IV. Abt.: Molluscoidea (Weichtierähnliche).
V. Abt.: Arthropoda (Gliederfüßer).
Erschienen in den Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 58. 1909.

Weiß, Artur, Dr. phil.:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 7.3. Die Fauna
V. Abt.: Arthropoda (Gliederfüßer) Fortsetzung von 7.2.
Erschienen in den Schriften des Vereins für Sachsen- Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 61. 1910.

Werneburg, Adolph:
Beiträge zur Genealogie und Geschichte des Fürstlichen Hauses Schwarzburg
Verlag von A. Stenger. Erfurt 1877. 52 Seiten. Enthält auch eine Abhandlung über das Schwarzburger Wappen und speziell die „Gabel“.

Werneburg, Adolph:
Der Rennstieg des Thüringerwaldes
1. Teil: Beipferd zum Mareile vom August 1924. 4 Seiten.
2. Teil: Beipferd zum Mareile vom November 1924. 6 Seiten.

Werneburg, Adolph:
Die Namen der Ortschaften und Wustungen Thüringens
Jahrbuch der Königlichen Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Neue Folge 12 von 1884. Verlag von Carl Villaret. Vorwort und 213 Seiten, 4 Karten. Beinhaltet die Namen von Nordthüringen und Zentralthüringen bis an den Rennsteig.

Werneburg, Adolph:
Die Wohnsitze der Cherusker und die Herrschaft der Thüringer
Jahrbuch der Königlichen Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Erfurt 1880.

Weßling, Felix:
Abend
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1910. Seite 50. Gedicht.

Weßling, Felix:
Antwort auf Hartensteins „Einspruch“ und von Germars „Gegen Nees - für Plänckner“
Mareile Nr. 7 vom 1. September 1914. Seite 107-108.

Weßling, Felix:
Auf den Spuren des Martin Nees von Rodacherbrunn nach Blankenstein
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1914. Seite 7.
Mareile Nr. 2, 3 vom 1. April 1914. Seite 23-28.

Weßling, Felix:
Auf zum neuen Grenzbegang
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1908. Seite 39.

Weßling, Felix:
Das Lied vom feuchten Rennen
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1906. Seite 16-17.

Weßling, Felix:
Der Grottensee oder Schwarzteich
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Seite 79-80.

Weßling, Felix:
Der Kampf um den Sperrhügel
Mareile Nr. 5 vom 1. September 1927. Seite 57. Gedicht.

Weßling, Felix:
Der Lenzsturm
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1911. Seite 98. Gedicht.

Weßling, Felix:
Der Renner sinniert im Winterquartier
Mareile Nr. 8 vom 1. März 1909. Seite 110-111.

Weßling, Felix:
Die Rennsteigeisenbahn
Mareile Nr. 3 vom 1. Mai 1910. Seite 27-28.

Weßling, Felix:
Für runstfrohe Renner
1. Die Masserberger und der Rennsteig
2. Zwei Quellen
3. Die Wegebezeichnung
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1907. Seite 171-172.

Weßling, Felix:
Julius von Plänckner oder Martin Nees?
Mareile Nr. 4, 5 vom 15. Mai 1914. Seite 76-79.

Weßling, Felix:
Lenzlockung
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 32. Gedicht.

Weßling, Felix:
Nochmals die Wegebezeichnung
Mareile Nr. 1 vom 1. Januar 1908. Seite 11.

Weßling, Felix:
Raststätten am Rennsteig
Mareile Nr. 9 vom 1. Mai 1909. Seite 128. betrifft: Das Waldhaus und den Nesselhof.

Weßling, Felix:
Rennsteig-Grenzsteine und Republikanische Beschwerdestelle
Berliner Lokalanzeiger Nr. 180 vom 17. April 1926.

Weßling, Felix:
Wanderleben
Mareile Nr. 2 vom 1. März 1908. Seite 31. Gedicht.

Weßling, Felix:
Wiederfinden
Mareile Nr. 12 vom 1. November 1909. Seite 163. Gedicht.

Weßling, Felix:
Zur Entwicklung der Rennsteigfrage
Thüringer Monatsblätter. April 1911.

Wettig, H.:
Der Sagenkranz der Wartburg
Gotha. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Der Sagenkranz des Kyffhäusers
Bremen 1891. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Der Sagenkranz von Arnstadt
Gotha. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Die Hörselbergsagen
Gotha 1888. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Die schönsten Historien und Sagen aus Eisenachs Umgebung
Gotha. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Die schönsten Sagen des Kiffhäuser
Gotha. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Die schönsten Sagen und historischen Erzählungen des Herzogtums Coburg
Gotha. Keine weiteren Angaben.

Wettig, H.:
Die schönsten Sagen und historischen Erzählungen des Herzogtums Gotha
Gotha . 2 Teile. Keine weiteren Angaben.

Wiechel, H.:
Die ältesten Wege in Sachsen
Verlag von W. Baensch. Dresden 1901.

Wiechel, H.:
Sächsische Rain-Wege und Rennsteige
Leipziger Zeitung. Wissenschaftliche Beilage vom 11. Juli 1899.

Wilke, J.:
Die Sagen des Reußenlandes ä. L.
Greiz 1873. Keine weiteren Angaben.

Witzschel, A.:
Kleine Beiträge zur deutschen Mythologie, Sitten- und Heimathskunde in Sagen und Gebräuchen aus Thüringen
1. Teil: Sagen aus Thüringen. Wien 1866.
2. Teil: Sagen, Sitten und Gebräuche aus Thüringen (G. L. Schmidt). Wien 1878.

Wölfing, G.:
Geschichte des Henneberger Landes zwischen Grabfeld, Rennsteig und Rhön
Ein Überblick. Hildburghausen 1992.

Wolff, Paul:
Ruhla
18 Kupferdrucktafeln. Verlag Ruhlaer Buchhandlung von Bruno Eppelin. 1924.

Wünschmann, Dr. Max:
Von dem Thüringer Meisterkartographen Clemens Major
Glückauf, Zeitschrift des Erzgebirgsvereins. Juni 1927.

 

Z

Zander. L.:
In König Winters Zauberreich
Leipziger Tageblatt Nr. 657 vom 25. Dezember 1912.

Zedler & Schott:
Führer durch Lobenstein und Umgebung
Mehrere Auflagen. Verlag von Fr. Krüger. Hier 2. Auflage. Lobenstein 1903.

Zeilefelder:
Zeilefeldersche Chronik von Sonneberg 1848-1875.
Keine weiteren Angaben.

Zell, Dr. Theodor:
Ein Brief von Oberförster Freysoldt
Tägliche Rundschau vom 29. Oktober 1906. Auseinandersetzung mit der Brandt`schen Kritik an der Freysoldt`schen Rennsteigerklärung.

Zell, Dr. Theodor:
Eine neue Erklärung des Rennsteigs
Tägliche Rundschau, Unterhaltungsbeilage. Nr. 111 und 112 vom 12. und 14. Mai 1906.

Zeuß, Kaspar:
Die Deutschen und ihre Nachbarstämme
München 1837. Keine weiteren Angaben.

Zeyß, A.:
Herzog Ernst der Fromme, ein Lebensbild
Gotha 1897. Keine weiteren Angaben.

Zickgraf, Eilhard, Dr.:
Die gefürstete Grafschaft Henneberg-Schleusingen
Marburg 1944. Keine weiteren Angaben.

Zickgraf, Eilhard, Dr.:
Die Verträge der Herren von Frankenstein mit dem Stift Fulda
In: Jahrbuch des Henneberg- fränkischen Geschichtsvereins 1938. Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner und Renner. Meiningen 1938. Seite 31-70.
Enthält 23 Verträge.

Zickgraf, Eilhard, Dr.:
Forschungen zur Geschichte der Wildbänne und alter Grenzen im Gebiet der Grafschaft Henneberg
Abgedruckt im Jahrbuch des Hennebergisch-fränkischen Geschichtsvereins 1939. Meiningen im Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner & Renner. Seite 11- 39. Beitrag der auch vielfach das Gebiet des Rennsteiges mit untersucht, zahlreiche Karten.

Zickgraf, Eilhard, Dr.:
Regesten verlorener Urkunden zur hennebergischen Geschichte
Abgedruckt im Jahrbuch des Hennebergisch- fränkischen Geschichtsvereins 1940. Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner und Renner. Meiningen 1940. Seite 131.

Zickgraf, Eilhard, Dr.:
Zur Geschichte des Frankensteiner Wildbannes
Abgedruckt im Jahrbuch des Henneberg- fränkischen Geschichtsvereins 1940. Kommissionsverlag der Buchhandlung Brückner und Renner. Meiningen 1940. Seite 50- 58. 1 Kartenskizze.

Ziegelhöfer, A. & Hey, G.:
Die Ortsnamen des ehemaligen Hochstifts Bamberg
Bamberg 1911. Keine weiteren Angaben.

Ziegelfelder, A. & Hey, G.:
Die Ortsnamen des Fürstentums Bayreuth
Bayreuth 1920. Keine weiteren Angaben.

Ziegler, Alexander:
Das Thüringer Walddorf Ruhla und seine Umgebung
Dresden 1867. Mit botanischen Seltenheiten auf Seite 48- 52 inklusive Standortangaben.

Ziegler, Alexander:
Der Rennsteig des Thüringerwaldes. Eine Bergwanderung
Historisch-topographische Abhandlung über das Alter und die Bestimmung dieses Weges, 5 Tagesreisen von Hörschel bis Blankenstein, im Anhang Versuch einer Altersdeutung und diverse Dialektstudien. Standardwerk der Rennsteigliteratur. 335 Seiten und Karte. Verlag Carl Höckner. Dresden 1862.

Zimmermann, Ernst, Dr.:
Neue Landeskunde des Herzogtums Sachsen-Meiningen
Heft 4. Geologie
In: Schriften des Vereins für Sachsen-Meiningische Geschichte und Landeskunde. Heft 43. 1902.

Zimmermann, Ernst, Dr.:
Zur Erinnerung an Robert Scheibe, Geheimer Bergrat und Professor
Mareile Nr. 1 vom 1. Februar 1925. Seite 18-23.

Zink, Paul:
Zur Geschichte unserer Vornamen
Beitrag in: Deutsche Geschichtsblätter, Monatsschrift zur Förderung der landesgeschichtlichen Forschung. VII. Band. November 1905. 2. Heft. Verlag
Friedrich Andreas Perthes. Seite 39-53.

Zschiesche, P. Dr. med.:
Der Rennsteig, seine Bedeutung und sein Alter
Erfurter Anziger vom 22.03. 1893.

Zschiesche, P. Dr. med.:
Heidnische Kultstätten in Thüringen
Jahrbuch der Königlichen Akademie für gemeinnützige Wissenschaften zu Erfurt. Neue Folge Heft XXII. Abhandlung über die Diebsteige.

Zschiesche, P. Dr. med.:
Übersicht über die vor- und frühgeschichtlichen Wallburgen Thüringens
Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Altertumskunde. Erfurt 1902.

Zwetz, R.:
Vom Rennsteig des Thüringer Waldes
Jenaische Zeitung. Beilage Nr. 101 von 1911.